Artikel-Übersicht vom Freitag, 10. November 2017

anzeigen

Regional (2)

YG-1: Ministerin geht auf Unternehmen zu

Gewerbepolitik Nicole Hoffmeister-Kraut und Klaus Pavel wollen in der Oberkochener Vertrauenskrise vermitteln.

Oberkochen. Die vom Stadtrat am Mittwoch mit 11:7 Stimmen getroffene Entscheidung, dem südkoreanischen Werkzeughersteller YG-1 eine Fläche von 1,5 Hektar (plus 1,7 Hektar in Option) im Gewerbegebiet Oberkochen-Süd II zu verkaufen und die darauf heftige Kritik vieler örtlicher Unternehmen (wir berichteten) war auch am Freitag das beherrschende Thema

weiter
  • 5
  • 2775 Leser

Beste berufliche Perspektiven

Feierstunde Die 374 besten Azubis wurden von der IHK mit Preisen und Belobigungen ausgezeichnet. Ein Hoch auf die duale berufliche Ausbildung.

Schwäbisch Gmünd

Mit „Gimme Something Good“ heizte die Aalener Band „I am Korny“ am Freitagabend die ohne hin schon euphorische Stimmung im voll besetzten Peter-Parler-Saal im Gmünder Congress Centrum Stadtgarten noch mal kräftig auf – der passende Auftakt für die Ehrung der „besten Azubis Ostwürttembergs“

weiter
  • 5
  • 3414 Leser

Überregional (6)

Kommentar Rolf Obertreis zum Sanierungsplan bei Opel

Allerletzte Chance

Es ist der xte Versuch, Opel endlich aus dem tiefen Schlamassel zu holen. Und es dürfte die allerletzte Chance für den Autobauer und seine 38 000 Beschäftigten in Europa sein. Die Beschäftigten sollten sich dabei nichts vormachen: Ob der Sanierungsplan gelingt, steht auf einem ganz anderen Blatt. Nicht nur weil die Kosten viel zu hoch sind, weiter
  • 1278 Leser

Ein neuer Rekord ist möglich

Vor allem größere Firmen sind optimistisch. Der Online-Handel ist der Wachstumstreiber.
Die deutschen Einzelhändler gehen mit gemischten Gefühlen ins diesjährige Weihnachtsgeschäft. Zwar rechnet der Handelsverband Deutschland (HDE) einerseits mit einer Umsatzsteigerung von drei Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf einen Rekordwert von 94,5 Mrd. EUR. Allerdings profitieren davon vor allem größere Unternehmen. Kleine und mittelständische weiter
  • 1254 Leser

Existenzielle Einbußen

In Mannheim haben 50 City-Einzelhändler eine Initiative gegründet. Sie fordern einen Ausgleich für Einnahmeausfälle. Die Stadt stellt Geld in Aussicht.
Räumungsverkauf wegen Geschäftsaufgabe“ heißt es auf einem Plakat am Mannheimer Laden des Schuhhändlers DStep. Die Zahl der Kunden an Mannheims Haupteinkaufsstraße, den Planken, ist massiv eingebrochen. „Wer sagt, dass er nicht betroffen ist, der lügt“, sagt Antonio Platero Weber, der Inhaber von Lederwaren Weber. Seit 136 Jahren weiter
  • 1457 Leser

Immer mehr Bürger sind überschuldet

Trotz boomender Wirtschaft wachsen die Finanzprobleme vieler Menschen. Der höchste Anstieg ist in Bayern.
6,9 Mio. Bundesbürger können derzeit ihre Kreditraten nicht ohne Probleme bedienen, das sind rund 65 000 mehr als 2016. Darin, dass die Zahl trotz der anhaltend guten Konjunkturlage gestiegen ist, sieht Helmut Rödl, Aufsichtsrat der Creditreform, keinen Widerspruch: „Wenn eine Familie in Finanzprobleme geraten ist, fällt es ihr sehr weiter
  • 1307 Leser

Luxusboom schwächt sich ab

Teure europäische Label haben es in dem asiatischen Land zunehmend schwerer. Viele Läden von Marken wie Mont Blanc oder Louis Vuitton mussten dieses Jahr schließen.
In China gibt es zwar im Durchschnitt alle fünf Tage einen neuen Milliardär. Der Einzelhandel im Luxussegment spürt davon aber nur wenig. 2017 könnte das erste Jahr seit fast zwei Jahrzehnten werden, indem im Reich der Mitte mehr Luxusgeschäfte schließen als neu eröffnen. Von der „Großen Einzelhandels-Apokalypse 2017“ ist in der weiter
  • 1278 Leser

Opel will die Krise ohne Kündigungen bewältigen

Der defizitäre Hersteller setzt auf Einsparungen, Exporte und Elektromodelle. 20 neue Märkte sollen erschlossen werden. Die Zeit wird allerdings knapp.
Der neuerliche Sanierungsversuch für Opel und die Rückkehr des Autobauers in die Gewinnzone will Michael Lohscheller bis 2020 ohne Entlassungen und Werksschließungen schaffen. „Wir haben das klare Ziel, auf betriebsbedingte Kündigungen verzichten zu wollen. Und wir wollen jedes der sechs Werke in Europa erhalten und modernisieren“, sagte weiter
  • 1267 Leser