Artikel-Übersicht vom Dienstag, 19. September 2017

anzeigen

Regional (2)

Gmünd geht in E-Mobilität voran

5. Gmünder Forum Elektromobilität Über 200 Besucher informierten sich im Congress Centrum Stadtgarten über den Wandel in der Mobilität und die Auswirkungen auf die Gesellschaft in der Zukunft.

Schwäbisch Gmünd

Schwäbisch Gmünd baut seine Vorreiterrolle in der Elektromobilität weiter aus. Beim „5. Gmünder Forum Elektromobilität“ am Dienstag platzte der Leutze-Saal im Congress Centrum Stadtgarten mit weit über 200 Besuchern aus den Nähten. Nicht nur Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik, sondern zahlreiche

weiter

Im Handwerk steigt die Zahl der Betriebe

Statistik Im Ostalbkreis wurden im ersten Halbjahr 2017 genau 34 mehr Betriebe im Handwerk registriert.

Aalen. Mit 18.784 Betrieben zwischen Jagst und Bodensee konnte die Handwerkskammer Ulm zur Jahreshälfte entgegen dem Trend andernorts ein erneutes Wachstum bei den betreuten Firmen verzeichnen. Im Vergleich zum Jahresbeginn gibt es rund ein Prozent mehr Handwerksbetriebe im Kammergebiet. Damit helfen 159 neue Betriebe mit, die Bevölkerung in der

weiter
  • 4038 Leser

Überregional (7)

Interview mit Thomas Beck, Chef der deutsch-kanadischen Auslandshandelskammer in Toronto

„Kaufkräftige Bevölkerung“

Thomas Beck, Chef der IHK in Toronto, über Kanadas Wirtschaft.
Warum Kanada als Investitionsstandort und nicht die USA? Thomas Beck: Für die meisten deutschen Mittelständler ist der US-Markt schwierig: groß, gnadenloser Wettbewerb, schwer durchschaubare Gesetze. Viele scheitern deshalb und sind nach fünf Jahren nicht mehr auf dem Markt. Kanada ist einfacher zu erschließen. Die Geschäftsmentalität kommt uns weiter
  • 1204 Leser

Billigflieger streicht Flüge

Die EU rügt den irischen Konzern für die Maßnahme.
Der Billigflieger Ryanair ist wegen seiner Flugstreichungen heftig in die Kritik geraten. Die EU-Kommission mahnte die Iren, die europäischen Verbraucherrechte der Passagiere zu achten. Diese hätten bei der Absage eines Flugs eine Reihe von Ansprüchen, sagte ein Kommissionssprecher in Brüssel. Gleichzeitig wurden Zweifel an den von Ryanair vorgebrachten weiter
  • 968 Leser

Chancen für Mittelständler

Der Vertrag bedeutet weniger Bürokratie, sagen Unternehmer aus dem Südwesten. Sie können sich an Ausschreibungen beteiligen.
Horst Wiedenmann setzt große Hoffnungen auf Kanada und das Handelsabkommen Ceta. Für seine Firma aus Rammingen bei Ulm, die Maschinen zur Pflege von Rasenflächen und Golfplätzen herstellt, bringt Ceta allerdings keine niedrigeren Exportzölle – was man gemeinhin als Vorteil von Handelsabkommen betrachtet. „Die Zölle sind vernachlässigbar“, weiter
  • 1028 Leser

Kannibalisiert sich Siemens?

Das Industrieunternehmen verlegt seine Forschungszentrale und stärkt damit den Standort China.
China ruft – und Siemens gehorcht. 2015 hatte der chinesische Staats- und Parteichef Xi Jinping die industriepolitische Strategie „Made in China 2025“ ausgerufen. Sein Land soll nicht mehr wie bislang nur als „Werkbank der Welt“ herhalten, sondern auch zum Marktführer in anspruchsvollen Industriezweigen aufsteigen. Dazu weiter
  • 881 Leser

Langsam sterben die Wirtshäuser

Die Ausgehgewohnheiten der Bürger wandeln sich, Nachfolger in der Branche fehlen. Das macht vielen traditionellen Gaststätten auf dem Land zu schaffen. Es gibt aber auch Ideen, wie sie überleben können.
Eigentlich gibt es im deutschen Gastgewerbe derzeit wenig Grund zur Klage: Viele Menschen gönnen sich gern ein schickes Essen im Restaurant, beziehen Essenslieferungen frei Haus oder lassen es sich bei einem Hotelaufenthalt gut gehen. Das beschert der Branche ordentliche Umsatzzuwächse. Doch an vielen traditionellen Wirtshäusern vor allem in ländlichen weiter
  • 1112 Leser
Kommentar Thomas Veitinger zu Siemens' Verlegung der Forschung

Richtiger Schritt

China befiehlt, die Welt gehorcht. Das Land will mehr Elektro-Autos? Die Hersteller verändern ihre Modellpolitik. China will seine Unternehmen bis zum Jahr 2025 technologisch zur Weltspitze führen? Deutsche Familienunternehmen und Hightech-Firmen wie Kuka öffnen sich dem Fernen Osten. Das Land will mehr Einfluss? Die Deutsche Bank stimmt dem Einstieg weiter
  • 1015 Leser

Vereint für kritischen Journalismus

Zeitungsverleger sprechen über die Zukunft der Branche. Winfried Kretschmann kündigt Unterstützung an.
Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat den deutschen Zeitungsverlegern zugesichert, sie bezüglich mehrerer politischer Forderungen zu unterstützen. „Medienpolitische Fragestellungen beschäftigen uns sehr. Sie werden mit Ihren Anliegen bei uns Gehör finden“, sagte Kretschmann beim Kongress des Bundesverbands weiter
  • 973 Leser