Artikel-Übersicht vom Freitag, 8. September 2017

anzeigen

Regional (3)

Alt-Diesel werden zum Problem

Kfz-Handwerk Im Ostalbkreis sitzen die Autohändler auf mehreren Hundert älteren Diesel-Autos.

Aalen/Schwäbisch Gmünd. Die Autohändler im Ostalbkreis haben gebrauchte Euro-5-Diesel im Wert von rund zehn Millionen Euro auf ihren Höfen stehen. Das sind rund 650 Fahrzeuge im Wert von durchschnittlich 15.000 Euro. Dazu kommen weitere ältere Diesel-Pkw mit der Einstufung 3 und 4. „Diese Autos sind wegen der Verunsicherung schwer verkäuflich“,

weiter
  • 2667 Leser

Bildung stärkt Menschen

Berufliche Weiterbildung Die Wirtschafts- und Bildungsservice (WBS) Training AG und die Technische Akademie Schwäbisch Gmünd kooperieren effektiv.

Der großen Herausforderung berufliche Weiterbildung stellen sich in Schwäbisch Gmünd in einer höchst effizienten Kooperation die Technische Akademie und die (WBS) TRAINING AG.

Die Idee zur WBS entstand 1979 im Stuttgarter Ernst-Klett-Verlag. 1986 wurde die Wirtschaft- und Bildungsservice KG (Klett WBS) gegründet, die 1998 in eine AG umgewandelt

weiter
  • 1763 Leser

C-Com geht in Hannover an den Start

Markteinführung Auf der Messe EMO in Hannover wird Mapal seine Plattform c-Com in den Markt einführen.

Aalen/Hannover. Zur Leitmesse EMO in Hannover wird die Open-Cloud-Plattform c-Com, ein Produkt der c-Com GmbH, vom 18. bis 23. September als verkaufsfertiges Produkt in den Markt eingeführt. Die c-Com GmbH wurde Mitte des Jahres als Tochterunternehmen des Präzisionswerkzeug-Herstellers Mapal gegründet und präsentiert sich mit eigenem Stand in Halle

weiter
  • 1919 Leser

Überregional (6)

„Kneipen sind Wohnzimmer der Nation“

Verbandschef Guido Zöllick legt Studie zur Bedeutung der Branche vor.
Hotels und Gaststätten leisten nicht nur einen steigenden Beitrag zum Wirtschaftswachstum, sie tragen auch viel zum gesellschaftlichen Zusammenhalt bei. „Wir sind das öffentliche Wohnzimmer der Gesellschaft“, betont der Präsident des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga), Guido Zöllick. Um das zu belegen, ließ der Dehoga weiter
  • 1212 Leser

Draghi verteidigt Geldpolitik: Sechs Millionen Jobs in Europa

Der Leitzins bleibt auf Null, auch die Anleihenkäufe werden noch nicht gedrosselt. Denn der starke Euro bremst die Inflation.
Die Europäische Zentralbank (EZB) will erst nächsten Monat darüber entscheiden, wie sie mit ihrem Anleihekaufprogramm weiter verfährt. Darauf einigte sich der Rat der Notenbank nach einer intensiven Diskussion auf seiner Sitzung gestern, sagte EZB-Präsident Mario Draghi. Grund für die Verzögerung ist der in den vergangenen Wochen erstarkte Euro: weiter
  • 1206 Leser
Kommentar Rolf Obertreis zur Geldpolitik der EZB

EZB steht in der Pflicht

Mehr konnte man von Mario Draghi und dem Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) kaum erwarten. Konkrete Entscheidungen für die Zukunft des Anleihekaufprogramms, des derzeit zentralen Elements der Geldpolitik, wären eine große Überraschung gewesen. Und doch hat sich der Rat mit dem Verweis auf den kommenden Monat festgelegt. Spätestens Ende Oktober weiter
  • 1176 Leser

Nur die Luftlinie zählt

EuGH begrenzt Entschädigung für Verspätungen.
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat über Entschädigung von Fluggästen bei Verspätungen entschieden. Für die Höhe einer Erstattung sei die Luftlinienentfernung zwischen Start- und Zielflughafen ausschlaggebend, entschieden die Luxemburger Richter gestern. Wer statt eines Direktflugs eine Umsteigeverbindung wählt und deswegen eine längere weiter
  • 987 Leser

Reizbarer Regent und Siegertyp

Er rebellierte als junger Friseur gegen seine Zunft, schuf danach ein Drogeriemarkt-Imperium. Heute wird der rastlose Konzernchef, einer der letzten Firmenpatriarchen alten Schlags, 85 Jahre alt.
Vom Tellerwäscher zum Millionär – die deutsche Entsprechung des amerikanischen Traums vom Aufstieg aus einfachen Verhältnissen ist am ehesten noch der Friseur, der es zum Milliardär gebracht hat. Kein Portrait über Erwin Müller kommt ohne diese Wegbeschreibung aus. Sie ist auch zu schön, um jene Aufbauhelfer zu beschreiben, die nach dem weiter
  • 1287 Leser

So starkes Wachstum wie noch nie

Die Auftragsbücher der Unternehmen im Land sind voll – aber die Fachkräfte fehlen.
Die Konjunktur ist stabil und die Zinsen sind niedrig. Davon profitiert die Bauindustrie in Baden-Württemberg – die Auftragsbücher sind voll. Im ersten Halbjahr kletterten die Erlöse der Unternehmen mit mindestens 20 Mitarbeitern um 13 Prozent auf 4,7 Mrd. EUR, sagte Verbandspräsident Bernhard Sänger. „Die meisten Betriebe haben volle weiter
  • 1134 Leser