Artikel-Übersicht vom Montag, 28. August 2017

anzeigen

Regional (2)

Der Abguss ist gelungen

Papierkalanderwalze Am 11. August war im SHW CT-Werk in Königsbronn ein besonderer Tag. 105 Tonnen einer speziellen Eisenschmelze flossen in die dafür gebaute Form (wir berichteten). Nach 14 Tagen des Abkühlens zeigt sich nun ein riesiger Walzenkörper. Der Abguss sei gelungen, erklärt ein Sprecher der mit der Sanierung des insolventen Traditionsunternehmens

weiter
  • 1857 Leser

Der Krankenstand ist leicht angestiegen

Arbeitsunfähigkeit Die AOK legt ihre Halbjahresstatistik vor. Die Krankschreibungen in der Region lagen um 1,4 Prozent höher als noch im vorigen Jahr.

Schwäbisch Gmünd. Arbeitsunfähigkeiten sind volkswirtschaftlich gesehen eine wichtige Größe. An ihr wird deutlich, wieviel Prozent einer Belegschaft im Durchschnitt krank ist. Neben den Kosten für den Betrieb sind auch die Kosten fürs Gesundheitswesen damit eng verbunden. Die AOK bricht aufgrund ihres hohen Marktanteils von über 40 Prozent

weiter
  • 1963 Leser

Überregional (3)

Börsenparkett

Blick bleibt auf der EZB

Bundestagwahl Ende September – die Börse kümmerts wenig. „Da ist keine aktienmarktbeeinflussende Entwicklung zu erwarten“, sagt Christian Kahler, Aktienstratege der DZ Bank: „Zu unspektakulär erscheinen die Wahlprognosen und Wahlprogramme.“ Aktienstrategen und Börsianer schauen in diesen Tagen eher auf Anderes. Da rückt weiter
  • 857 Leser

Hilfe für die eigenen vier Wände

Eine ausgewogene Finanzierung, Expertenrat und Fördergelder helfen, damit es beim Umbau, Kauf oder Bau eines Hauses keine finanziellen Überraschungen gibt.
Wie spare ich beim Bau meines Hauses?“ lautete unsere Lesertelefonaktion am Donnerstag. Karin Janßen vom Verband der Privaten Bausparkassen, Uli Schmid vom Verband Privater Bauherren und Peter Klipp von „Finanztest“ beantworteten die Leserfragen. Hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Informationen: Wenn Baumangel nicht wie im weiter

Innovative Deutsche

Hälfte der Patente kommen von Bosch, Audi & Co.
Trotz der Skepsis vieler Menschen in Deutschland fährt die deutsche Autoindustrie einer Studie zufolge bei der Entwicklung autonom fahrender Autos vorneweg. Die hiesigen Unternehmen seien besonders innovativ, ergab eine Studie des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Demnach entfielen 52 Prozent der weltweit angemeldeten Patente weiter
  • 885 Leser