Artikel-Übersicht vom Dienstag, 4. Juli 2017

anzeigen

Regional (3)

Innovationen und ihre Entstehung

Ingenia-Forum Die Fachtagung zu Innovationsaspekten in der Region wird zum achten Mal abgehalten.

Heidenheim. Wie gelingt es Unternehmen heute, innovativ zu sein? Welche Impulse kommen dabei aus aktuellen Innovationsaspekten wie Open Innovation oder Design Thinking und wie schlagen diese sich, zum Beispiel in Form neuer Geschäftsmodelle, nieder? Diese Fragen beantwortet die Ingenia-Fachtagung Ostwürttemberg am 14. Juli um 15 Uhr bei Hartmann.

weiter
  • 1519 Leser

Die Agentur Eberle zweimal ausgezeichnet

German Brand Award Die 50 Mitarbeiter zählende Gmünder Agentur war mit ihren Kampagnen erfolgreich.

Schwäbisch Gmünd. Die Eberle Werbeagentur gewinnt den German Brand Award 2017 für die Kampagne „Echt Deine Natur“ zu den Weleda-Duschen und bereits zum zweiten Mal für den Marken- und Verpackungsauftritt von Davert. Bereits in der Nominierung fanden die Gremien des Rats für Formgebung eindeutige Worte: „Ihre Markenkommunikation

weiter
  • 3277 Leser

Die Anfragen häufen sich

Pegasus-Fonds Die Unterstützung der Start-up-Region ist beschlossene Sache. Eine Beteiligung ist aufgestockt, eine neue wurde fixiert.

Heidenheim

Der Beirat des Pegasus Beteiligungsfonds Ostwürttemberg hat beschlossen, die Aktivitäten der Start-up-Region Ostwürttemberg zu unterstützen. Erfreulich sei die Entwicklung bei den Beteiligungsanfragen. Im aktuellen Geschäftsjahr hat der Fonds bereits zwei neue Investments getätigt.

„Die Pegasus-Idee ist heute noch so aktuell,

weiter
  • 2311 Leser

Überregional (8)

Autobauer hört mit

Bei Fahrzeugen werden Daten in Hülle und Fülle erhoben und ausgewertet. Renault kann ein Modell bei unbezahlter Rechnung übers Internet stilllegen.
Manche tiefgreifenden Entwicklungen verlaufen so unbemerkt, dass die Konsequenzen eines Tages regelrecht schockieren. So erlaubt eine Klausel im Batterie-Mietvertrag von Stromautos Renault, „die Wiederauflademöglichkeit zu unterbinden“. Sprich: Wer nicht bezahlt, fährt nicht. Das Auto wird über das Internet stillgelegt. Wieso hat Renault weiter
  • 1230 Leser
Kommentar Thomas Veitinger zur Datenkrake Auto

Automatische Zustimmung

Ob schnelles digitales Bezahlsystem, Online-Bestellung, Kundenkarte im Supermarkt: Es gibt heute viele Möglichkeiten, sich das Leben angenehmer und billiger zu machen. Doch von nichts kommt nichts, heißt es im Volksmund. Wer bequem im Internet ordert oder stets im gleichen Supermarkt einkauft, dafür Punkte sammelt und irgendwann mit einem Messer-Set weiter
  • 1026 Leser

Elektrogeräte kommen selten zurück

Seit knapp einem Jahr sind größere Läden verpflichtet, Schrott zurückzunehmen.
Seit einem knappen Jahr sind viele Händler verpflichtet, Elektroschrott zurückzunehmen. Doch Verbraucherschützer, Deutsche Umwelthilfe und Branchenverbände ziehen eine durchwachsene Zwischenbilanz. Nachfrage gering, Aufwand hoch, lautet die Kritik von Handelsvertretern. Händler informierten zu wenig, dass Verbraucher bei ihnen Altgeräte loswerden weiter
  • 1058 Leser

Fernzüge kommen pünktlicher

Konzernchef Lutz führt ein besseres Baustellen-Management als Grund für die Verbesserungen an.
Die Deutsche Bahn hat in den ersten sechs Monaten die Pünktlichkeit ihrer Fernzüge erhöht. „Die Pünktlichkeitsquote im Fernverkehr lag im ersten Halbjahr bei 81,1 Prozent“, sagte Bahnchef Richard Lutz in Berlin. 81 Prozent ist das Ziel für das Gesamtjahr. Im ersten Halbjahr 2016 war die Bahn im Fernverkehr wegen vieler Baustellen lediglich weiter
  • 1004 Leser

Hoffnung bis zuletzt

Ex-Berater glaubte an Überleben der Drogerien.
Die untergegangene Drogeriemarktkette Schlecker konnte sich nach Darstellung eines früheren Beraters kurz vor der Insolvenz noch Hoffnung auf ein Überleben machen. Der Experte, der am gestrigen Montag im Stuttgarter Bankrott-Prozess gegen den Ex-Drogeriekönig Anton Schlecker sowie dessen mitangeklagte Kinder Lars und Meike aussagte, betonte, die weiter
  • 971 Leser

Immer mehr Topverdiener

Die Zahl der Einkommensmillionäre ist im Südwesten gestiegen.
In Baden-Württemberg verdienen deutlich mehr Menschen im Jahr 1 Mio. EUR oder mehr. Die Zahl der Einkommensmillionäre sei von 2010 bis 2013 um gut ein Viertel (27,3 Prozent) auf 2989 gestiegen, teilte das Statistische Landesamt gestern in Stuttgart mit. Aktuellere Zahlen lagen nicht vor – wegen der langen Fristen zur Einreichung einer Steuererklärung weiter
  • 1005 Leser

Niedriglöhner am Lenkrad

Sie haben einen anstrengenden Job. Dabei ist für viele nicht einmal eine ordentliche Bezahlung sicher.
Taxikunden in Deutschland sind oft mit schlecht verdienenden Fahrern unterwegs. Neun von zehn Taxifahrern arbeiten für niedrige Löhne. Von den mehr als 39 000 Vollzeitbeschäftigten der Branche verdienten zuletzt 87 Prozent weniger als die Niedriglohnschwelle von 2056 EUR brutto im Monat. Das zeigen Daten der Bundesagentur für Arbeit (BA) von 2015. weiter
  • 1063 Leser

Stromkonzerne überweisen Milliarden

Für viel Geld geht das Risiko der Endlagerung an einen staatlichen Fonds über. Dies ist schon allein durch die Riesensumme eine komplizierte Transaktion.
So eine Riesensumme zahlen auch die Energiekonzerne nicht alle Tage: Rund 24 Mrd. EUR überwiesen Eon, RWE, Energie Baden-Württemberg (ENBW) und Vattenfall am Montag an den Staatsfonds zur Entsorgung der nuklearen Altlasten, ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Endlagerung. Wie kam der Deal zustande? Eine Regierungskommission unter Leitung von Jürgen weiter
  • 1132 Leser