Artikel-Übersicht vom Mittwoch, 17. Mai 2017

anzeigen

Regional (2)

„So lange zu arbeiten, wie ich möchte“

Geburtstag Dr. Dieter Kress kann sich zum 75. Geburtstag seinen größten Wunsch selbst erfüllen. Für den Mapal-Chef stehen die Mitarbeiter und die Familie immer im Mittelpunkt.

Aalen.

Er hat den 1950 von seinem Vater Dr. Georg Kress gegründeten Hersteller von Gewindebohrern zu einer internationalen Unternehmensgruppe und zu einem führenden Produzenten von Präzisionswerkzeugen entwickelt: Dr. Dieter Kress feiert an diesem 18. Mai mit der Familie und Gästen seinen 75. Geburtstag, die Belegschaft ist zu einem Familientag

weiter
  • 6256 Leser

Arbeitgeber kritisieren Nahles-Pläne

Rückkehrrecht Der Verband Südwestmetall fürchtet, dass die Firmen in der Region überfordert würden.

Aalen. Die Metallarbeitgeber in Ostwürttemberg haben kein Verständnis für die Nahles-Pläne einer befristeten Teilzeit mit Rückkehrrecht in Vollzeit. „Das klingt allenfalls auf den ersten Blick gut. Tatsächlich ist der Schaden größer als der Nutzen“, sagte Jörn P. Makko, Geschäftsführer von Südwestmetall in Ostwürttemberg. „Ein

weiter
  • 6180 Leser

Überregional (7)

Die Konkurrenz fährt ins Leere

Wettbewerber der Deutschen Bahn wie Locomore haben kaum Chancen, weil die Fixkosten zu hoch sind. Das ist schwer zu ändern – es sei denn, der Bund würde sie subventionieren.
Fällt aus“ heißt es bis zum 21. Mai bei allen Zügen, die Locomore auf die Fahrt von Stuttgart nach Berlin schicken wollte. Der Konkurrent der Deutschen Bahn (DB) musste nach fünf Monaten Insolvenz anmelden. Zwar führt er Gespräche mit Investoren. Doch ob die orangefarbenen Wagen tatsächlich wieder starten, ist höchst ungewiss. Im Fernverkehr weiter
  • 1541 Leser

Finanzminister nehmen Amazon, Ebay und Co. ins Visier

Baden-Württemberg und andere Länder beklagen beim Online-Handel Steuerbetrug im großen Stil. Jetzt wollen sie gegensteuern.
Er habe festgestellt, dass chinesische Online-Händler ihre Waren über Amazon verkauften, ohne die fällige Mehrwertsteuer zu berechnen, beschwerte sich ein Kunde im Diskussionsforum der US-Plattform. Ob Amazon nicht „Tür und Tor für Mehrwertsteuerbetrug“ öffne? Ein anderer Kunde hielt dagegen: „Soll Amazon jetzt alle Verkäufer weiter
  • 1123 Leser

Fotos vom bunten Riesen

Die „MOL Triumph“ ist in Hamburg eingelaufen. Am Terminal werden nun bis Donnerstag etwa 6000 Container gelöscht und 3500 geladen. Bisher hatten die größten Containerschiffe der Reederei Mitsui O.S.K. Lines (MOL) eine Kapazität von etwa 14 000 Standardcontainern, während die neuen Schiffe mehr als 20 000 tragen. Die Reederei will fünf weiter
  • 1108 Leser
Kommentar Caroline Strang zu steigenden Milchpreisen

Gefährliche Schieflage

Verbraucher freuen sich gewöhnlich nicht über steigende Preise von Lebensmitteln. Allerdings greift reines Preisbewusstsein zu kurz, wenn es um wichtige Bereiche der Nahrungsmittelproduktion geht – wie um Milch. So ist es durchaus eine gute Nachricht, dass Milch teurer wird, für die Molkereien, die Bauern und letztlich auch für das Gesamtsystem. weiter
  • 1217 Leser

L-Bank ist „bedeutendes Institut“

EU-Richter weisen Klage gegen EZB-Aufsicht für Landeskreditinstitut ab.
Ist eine regionale Förderbank so bedeutsam, dass sie von der Europäischen Zentralbank überwacht werden muss? Nein, meinte die baden-württembergische L-Bank. 2015 reichte das staatliche Institut als erste und bis heute einzige Bank Klage gegen die Aufsicht durch die EZB ein. Das EU-Gericht in Luxemburg ließ sich von den Argumenten der Karlsruher weiter
  • 1237 Leser

Nordkorea steht unter Verdacht

Experten finden Ähnlichkeiten zu früherem Virus. Der Bitkom-Chef fordert indes eine „Cyber-Nato“.
Nordkorea könnte Experten zufolge hinter der jüngsten weltweiten Cyberattacke stecken. Google-Informatiker Neel Netha stellte Codes online, die bestimmte Ähnlichkeiten zwischen dem Virus „WannaCry“ und einer Nordkorea zugeordneten früheren Serie von Cyberattacken aufzeigen. Für das Sicherheitsunternehmen Kaspersky war daraufhin sicher, weiter
  • 1235 Leser

Ziel verfehlt

Grüne kritisieren Merkel wegen schlechter Absatzzahlen.
Die Grünen sehen im Eingeständnis von Kanzlerin Angela Merkel (CDU), dass Deutschland das Ziel von 1 Mio. Elektroautos bis 2020 nicht schafft, eine Bankrotterklärung. Dass das Auto-Land Deutschland hier hinterherhinke, sei auch einer Bundeskanzlerin zu verdanken, die das Thema nicht zur Chefsache mache, sagte Grünen-Fraktionsvize Oliver Krischer. weiter
  • 1067 Leser