Artikel-Übersicht vom Dienstag, 16. Mai 2017

anzeigen

Regional (2)

Firmengründer braucht das Land!

Gründer Die Cyber-One-Roadshow machte in Aalen Halt, um Gründer zu finden und zu motivieren. Business Angels sollen helfen. Was hinter dem Begriff steckt und warum das Land dringend Gründer braucht.

Aalen

Die Diagnose ist wenig erbaulich. „Im bundesweiten Vergleich steht Baden-Württemberg bei der Gründungsintensität auf einer Stufe mit den Stadtstaaten und dem Saarland“, sagt Frank Motte. Und das heißt nichts Gutes, denn es bedeutet: Abstiegskampf! Um wieder den Anschluss an die mittleren Tabellenregionen – und Lust aufs

weiter
  • 4992 Leser

Neue Chefs für Holzwerke Ladenburger

Führungswechsel Josef Mettmann geht in den Ruhestand. Zudem bekommt die Firma einen vierten Geschäftsführer.

Bopfingen. Bei den Holzwerken Ladenburger in Bopfingen wird es zum 1. August zwei Veränderungen in der Geschäftsführung geben. Dies erklärte das Unternehmen nun in einer Pressemitteilung. Der langjährige kaufmännische Geschäftsführer Josef Mettmann wird aus der Geschäftsführung ausscheiden und in den Ruhestand gehen.

Sein Nachfolger wird

weiter
  • 3454 Leser

Überregional (7)

„Situation war nicht ausweglos“

Das Topmanagement sah die Lage bis zuletzt ähnlich optimistisch wie Anton Schlecker.
Im Bankrottprozess gegen die Familie Schlecker hat der Ex-Finanzchef die Darstellung Anton Schleckers gestützt. Der Drogeriemarktkönig war nach eigenen Angaben bis zuletzt davon ausgegangen, sein Unternehmen fortführen zu können. Auch der frühere Finanzchef sagte vor dem Landgericht Stuttgart, die Situation sei nicht so ausweglos gewesen, wie sie weiter
  • 1140 Leser

Ärger mit Fluglinie belastet Tui

Massenhafte Krankmeldungen haben das Geschäft des Konzerns negativ beeinflusst.
Der weltgrößte Reisekonzern Tui sieht sich beim Umbau zum Hotel- und Kreuzfahrtkonzern auf Kurs. Das Geschäft mit Hotels und Kreuzfahrten liefere starkes Wachstum, sagte Vorstandschef Fritz Joussen in Hannover. Im Winterhalbjahr bremsten allerdings der späte Ostertermin und der Ärger um Tuifly das Geschäft: Der um Sonderposten bereinigte operative weiter
  • 1152 Leser

Experte: Cyber-Angriff kann sich jederzeit wiederholen

Microsoft gibt Regierungen eine Mitschuld an der weltweiten Attacke der Schadsoftware. Ihre Geheimdienste gingen nicht verantwortungsbewusst vor.
Er soll 22 Jahre alt sein und noch bei seiner Mutter in Großbritannien wohnen. Und er soll sich sein Wissen selbst beigebracht und ein Studium abgebrochen haben. Recht viel mehr weiß man nicht von dem IT-Forscher, der nun als „Held durch Zufall“ gefeiert wird. Der anonyme Twitterer @MalwareTechBlog fand nach eigenen Angaben durch Glück weiter
  • 1
  • 1236 Leser

IWF fordert höhere Löhne

Experten legen der Politik Empfehlungen vor.
Der Internationale Währungsfonds (IWF) fordert von Deutschland Steuerentlastungen sowie höhere Löhne und zusätzliche Investitionen. „Der zur Verfügung stehende finanzielle Spielraum sollte genutzt werden für Initiativen, um das Wachstumspotenzial ebenso zu verbessern wie Investitionen in die Infrastruktur und Digitalisierung, Kinderbetreuung, weiter
  • 1135 Leser

Was den Makler nichts angeht

Viele Forderungen nach Bonitäts- oder Selbstauskünften an Wohnungssuchende sind unzulässig. Grundsätzlich müssen sie nur Daten angeben, die für den Abschluss oder die Erfüllung des Mietvertrags nötig sind.
Bei der Wohnungssuche müssen Interessenten oft viel über sich preisgeben: Familienstand, Bonität, Dauer des Beschäftigungsverhältnisses. Um weiter im Rennen um die Wunschwohnung zu bleiben, geben viele diese Daten heraus. Doch nicht alle Forderungen der Vermieter sind zulässig. Welche Angaben dürfen Vermieter abfragen? Grundsätzlich müssen weiter
  • 1183 Leser
Kommentar Thomas Veitinger zum Thema Cyber-Angriff

Weckruf für alle

Eigentlich sollte die Welt den Erpressern dankbar sein. Der globale Cyber-Angriff hat zwar sehr viele Computer lahm gelegt und Schaden angerichtet. Gestorben ist aber wohl niemand. Das hätte aber leicht passieren können, wenn der Tüv schon Aufzüge für anfällig hält. Was ist mit Verkehrssteuerungen, militärischen Einrichtungen oder Industrieanlagen? weiter
  • 5
  • 1176 Leser

Wenige Telefonhäuschen trotzen dem Handy

Vor 20 Jahren standen 160 000 Zellen in deutschen Städten, heute sind noch 20 000 übrig.
Viele Bundesbürger könnten darüber lange Geschichten erzählen: Die Telefonzelle als ein besonderer Ort, an dem Gespräche in Vertrautheit geführt, über Lebenswege und Vieles mehr gesprochen wurde. Doch das Digitale hat die Fernsprecher längst eingeholt. Telefonzellen in Deutschland haben seit vielen Jahren keine Chance mehr auf eine Zukunft. weiter
  • 1164 Leser