Artikel-Übersicht vom Montag, 20. März 2017

anzeigen

Regional (6)

Krankheiten dauern länger

Fehlzeiten-Statistik AOK Ostwürttemberg legt dickes Zahlenwerk zum Krankenstand in der Region vor. 2016 fielen 19,6 Fehltage je AOK-Versicherten an.

Aalen

Kranksein ist ein volkswirtschaftliches Thema. Ebenso strahlt es in den Betrieb hinein, weil dort Abwesenheiten zu kompensieren sind. Ein hoher Krankenstand ist mit hohen Kosten verbunden – für den Betrieb wie die Krankenkassen. Deshalb wird dazu genau Statistik geführt. Die AOK Ostwürttemberg stellt als Marktführer mit über 162 000

weiter
  • 1
  • 4742 Leser

Handelsregisternachrichten

Von den Amtsgerichten Ulm und Stuttgart und Aalen (Insolvenzen). Alle Angaben auszugsweise und ohne Gewähr.

Veränderungen

HRB 734311, 03.03.2017 CROWDFUNDERZZ GmbH, Robert-Bosch-Straße 11, Waldstetten. Firma nun: Startup Hero GmbH. Gegenstand nun: Beratungsleistungen in Marketing und Kommunikation, Gründungs-, Strategie- und operative Beratung sowie Vermittlung von Geschäftskontakten, Entwicklung von Software für internationale Internetplattformen mit

weiter
  • 744 Leser

Integration durch Ausbildung

Landespolitik und Handwerkskammer Ulm ziehen positive Zwischenbilanz des "Kümmerer-Programms"
Die Beschäftigung von Flüchtlingen schreitet im Bezirk der Handwerkskammer Ulm voran. Ein wesentlicher Bestandteil ist dabei das "Kümmerer-Programm", welches Wirtschaftsministerium und Handwerkskammer gemeinsamen vorantreiben. weiter
  • 1409 Leser

Fördergeld fürs Gmünder Institut

Forschung Das Gmünder fem erhält im Jahr 2017 rund 1,7 Millionen Euro institutionelle Förderung vom Land.

Schwäbisch Gmünd. Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau unterstützt das Forschungsinstitut für Edelmetalle und Metallchemie (fem) in Schwäbisch Gmünd auch 2017: Rund 1,7 Mio. Euro institutioneller Förderung fließen dorthin. „Das fem steht für exzellente Expertise im Bereich Oberflächentechnik und fürs Land als hervorragender

weiter
  • 1662 Leser

Handel zeigt nur mäßiges Wachstum

Einzelhandel Im Südwesten fällt der reale Anstieg der Umsätze weit unterdurchschnittlich aus. Ein Blick in die Branche.

Stuttgart/Region. Der stationäre Einzelhandel im Südwesten beendet das Jahr 2016 mit einem Umsatzzuwachs von 1,0 Prozent real deutlich schwächer als Gesamtdeutschland mit Zuwächsen von 2,7 Prozent real. Das teilte der Einzelhandelsverband des Landes mit. Zu Jahresbeginn2017 hätten die Umsätze im baden-württembergischen Einzelhandel nur hauchdünn

weiter
  • 1160 Leser

Firmen setzen auf VR-Bank Aalen

Betreutes Kundenkreditvolumen steigt auf 940 Millionen Euro.
"Die gute Auftragslage der heimischen Wirtschaft bescherte uns eine hohe Nachfrage nach Finanzierungen und Investitionen in betrieblich genutzte Gebäude und Produktionsanlagen", so lautet ein Fazit des vergangenen Geschäftsjahres der VR-Bank Aalen. weiter
  • 1
  • 3656 Leser

Überregional (5)

„Ausblick, was uns erwartet“

Die Cebit will den wachsenden digitalen Wandel zeigen. Im Fokus stehen Themen rund um Drohnen, Daten und Digitalmodelle zu autonomem Fahren und Robotern.
Roboter, Drohnen und künstliche Intelligenz: Die am heutigen Montag beginnende IT-Messe Cebit will ihr Fachpublikum mit konkreten Anwendungsbeispielen für neue Technologien überzeugen. „Wir werden eine der spannendsten Cebit-Messen seit vielen Jahren erleben“, sagte Messe-Chef Oliver Frese im Vorfeld. Zu der fünftägigen Veranstaltung weiter
  • 812 Leser

Alles nur Show

Beim Volkskongress bekennt sich Premierminister Li Keqiang zum Freihandel. Dabei ist die Realität eine völlig andere.
Die Worte des chinesischen Premier Li Keqiang stimmen hoffnungsvoll. China will keinen Handelskrieg, weder mit den USA noch mit sonst wem, betonte er zum Abschluss des Nationalen Volkskongresses, Chinas einmal im Jahr tagende Parlamentssitzung. Und zum Freihandel bekennt er sich auch – ja, sogar zu Europa. China werde die europäische Integration weiter
  • 874 Leser

Dialekt nur am Küchentisch

Für den beruflichen Erfolg zum Sprachkurs? Wer später eine Führungsposition anstrebt, sollte in der Lage sein, Hochdeutsch zu reden. V
Wir können alles. Außer Hochdeutsch. Dieser Werbeslogan steht für Baden-Württemberg. Er vermittelt den Eindruck, dass Dialekt im Beruf und für die Karriere nicht hinderlich sind. Oder doch? Immerhin schneidet Schwäbisch in Umfragen zur Beliebtheit von Dialekten meist schlecht ab. Regelmäßig landet es mit Sächsisch auf dem letzten Rang. Vorurteile weiter
  • 1032 Leser

Gleicher Lohn für Frauen

SPD-Minister wollen Gesetze noch vor der Wahl.
Die SPD-Minister Heiko Maas und Manuela Schwesig haben die Union aufgefordert, nicht länger wichtige Gesetzesinitiativen zu mehr Lohngerechtigkeit für Frauen zu blockieren. Justizminister Maas sagte, die Wirtschaft selbst habe es versäumt, für Lohngleichheit zu sorgen. Er machte sich dafür stark, dass der von der Bundesregierung bereits auf den weiter
  • 866 Leser

Verband kritisiert Fahrverbote

Der Südwesten startet schwach ins erste Halbjahr. Die Prognosen fallen verhalten aus.
Hermann Hutter, Präsident des Handelsverbands Baden-Württemberg, sieht die Vielfalt des Einzelhandels in Gefahr. Ein Grund dafür sei auch das geplante Fahrverbot für Innenstädte – „eine Katastrophe“, wie der stellvertretende Präsident Sven Maier sagt. Mitarbeiter und Kunden sollten problemlos in die Innenstädte gelangen. Hauptgeschäftsführerin weiter
  • 791 Leser