Artikel-Übersicht vom Freitag, 17. März 2017

anzeigen

Regional (4)

Handwerk sucht den Dialog

Wirtschaftspolitik Das regionale Handwerk macht auf sich aufmerksam. Der Vorstand der Handwerkskammer Ulm bespricht fürs Handwerk relevante Themen in Stuttgart.

Stuttgart/Ulm

Das regionale Handwerk verstärkt seine Lobbyarbeit. „Die Landespolitik bestimmt massiv die Bedingungen unseres regionalen Handwerks mit. Dorthin müssen wir unsere Argumente liefern“, sagt Joachim Krimmer, Präsident der Handwerkskammer Ulm. Er zieht im gleichen Atemzug eine Bilanz der Vorstandsreise in die Landeshauptstadt.

weiter
  • 2078 Leser

Hochschule zeigt digitale Kompetenz

Messe CeBIT Die Hochschule Aalen ist erstmals mit ihrer „Transferplattform Industrie 4.0“ vertreten.

Aalen/Hannover. Neuartige Digitalisierungs- und IT-Sicherheitslösungen für die Industrie: Das sind die Themen, die das Zentrum Industrie 4.0 der Hochschule Aalen vom 20. bis 24. März auf der CeBIT präsentieren wird. Es ist der erste Auftritt des neu gegründeten und vom Wirtschaftsministerium geförderten Steinbeis-Innovationszentrums „Transferplattform

weiter
  • 1908 Leser

Innovationsgutscheine für Handwerker

Die Landesregierung gibt Innovationsgutscheine über die Handwerkskammer Ulm aus. Diese sollen die Betriebe bei der Entwicklung von Produktneuheiten, Dienstleistungsverbesserungen und Verfahrensneuheiten begleiten. Die Handwerkskammer Ulm rechnet mit maximal 7500 Euro Unterstützung pro Vorhaben. „Viele Handwerker entwickeln Prototypen oder neue

weiter
  • 1505 Leser

Solide Zahlen im heimischen Tourismus

Statistik Die Branche boomt in der Region. Die Gewerkschaft NGG fürchtet ein Ausdehnen der Arbeitszeiten.

Region. Der Ostalbkreis bleibt bei Urlaubern und Geschäftsreisenden beliebtes Ziel. Auf 782.000 Gäste-Übernachtungen kam der Landkreis 2016 – sieben Prozent mehr als 2015. Das hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mitgeteilt. Die NGG bezieht sich auf neue Beherbergungszahlen des Statistischen Landesamts. Die gesamte Schwäbische

weiter
  • 1105 Leser

Überregional (12)

Bauboom in Deutschland

2016 wurden so viele Wohnungen genehmigt wie lange nicht.
Günstige Immobilienkredite und die Unterbringung von Flüchtlingen treiben den Bauboom in Deutschland weiter an. 2016 wurden 375 400 Wohnungen genehmigt, teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mit. Dies seien gut ein Fünftel (21,6 Prozent) oder 66 700 mehr als 2015. „Eine höhere Zahl an genehmigten Wohnungen hatte weiter
  • 839 Leser

Bauernopfer oder Drahtzieher im Dieselskandal?

Ein Manager steht in den USA vor Gericht. Familie und Bekannte setzen sich für ihn ein.
„Seit ich ein Kind war, wollte ich immer in die USA, aber ich konnte es mir nie leisten“, schrieb Volkswagen-Mitarbeiter S. vor vier Jahren in einem Firmenblog. Dank seines Jobs bei VW habe er sich den Traum erfüllen können, die „Liebe zu Amerika“ sei dadurch noch stärker geworden. Heute ist das Land seiner Kindheitsträume weiter
  • 1057 Leser

Bauernopfer oder Drahtzieher im Dieselskandal?

Ein Manager steht in den USA vor Gericht. Familie und Bekannte setzen sich für ihn ein.
„Seit ich ein Kind war, wollte ich immer in die USA, aber ich konnte es mir nie leisten“, schrieb Volkswagen-Mitarbeiter S. vor vier Jahren in einem Firmenblog. Dank seines Jobs bei VW habe er sich den Traum erfüllen können, die „Liebe zu Amerika“ sei dadurch noch stärker geworden. Heute ist das Land seiner Kindheitsträume weiter
  • 5
  • 813 Leser

Lufthansa mit Rekordgewinn

Nach der Einigung mit den Piloten herrscht im Kölner Unternehmen beste Stimmung. Chef Carsten Spohr präsentiert die Bilanz der Airline.
Nach der Einigung mit den Piloten über alle offenen Tarifverträge sieht Lufthansa-Chef Carsten Spohr seine Airline wieder voll in der Offensive. „Wir gestalten den Markt wieder mit und nehmen wieder eine Führungsrolle ein“, sagte er am Donnerstag bei der Vorlage der Bilanz in München. Ob er weitere Übernahmen im Auge hat, ließ er aber weiter
  • 867 Leser

Scharfe Kritik an der Razzia

Volkswagen hält das Vorgehen der Staatsanwaltschaft für übertrieben und unverhältnismäßig.
Nach der Großrazzia bei Audi im Zusammenhang mit dem Diesel-Skandal hat Volkswagen die Vorgehensweise der Staatsanwaltschaft München ungewöhnlich scharf kritisiert. Wie das „Handelsblatt“ berichtete, waren im Zuge der Razzia auch Räume der von VW mit internen Ermittlungen beauftragten US-Kanzlei Jones Day durchsucht worden. „Wir weiter
  • 975 Leser

Scharfe Kritik an der Razzia

Volkswagen hält das Vorgehen der Staatsanwaltschaft für übertrieben und unverhältnismäßig.
Nach der Großrazzia bei Audi im Zusammenhang mit dem Diesel-Skandal hat Volkswagen die Vorgehensweise der Staatsanwaltschaft München ungewöhnlich scharf kritisiert. Wie das „Handelsblatt“ berichtete, waren im Zuge der Razzia auch Räume der von VW mit internen Ermittlungen beauftragten US-Kanzlei Jones Day durchsucht worden. „Wir weiter
  • 871 Leser
Kommentar Rolf Obertreis zur Tarifeinigung bei der Lufthansa

Schwere Bürde abgenommen

Die Aktie kletterte gestern um fast fünf Prozent auf den höchsten Stand seit Mitte 2014. Nichts zeigt besser, dass die Lufthansa endlich zu einem Steilflug ansetzen und strategisch ein gutes Stück vorankommen könnte. Die Einigung mit den Piloten im jahrelangen Tarifstreit nimmt Vorstandschef Carsten Spohr eine schwere Bürde. Jetzt kann er sich weiter
  • 888 Leser

Verdacht gegen Renault

Behörde vermutet Manipulationen von Tests.
Die Anti-Betrugs-Behörde verdächtigt den Autobauer Renault laut Medienberichten „betrügerischer Strategien“ bei Abgastests. Ziel sei es gewesen, die Ergebnisse der Abgastests für die Zulassung von Fahrzeugen zu verfälschen, zitierte die Zeitung „Libération“ aus einem Dokument, das die Behörde des Wirtschaftsministeriums weiter
  • 883 Leser

Verdacht gegen Renault

Behörde vermutet Manipulationen von Tests.
Die französische Anti-Betrugs-Behörde verdächtigt den Autobauer Renault laut übereinstimmenden Medienberichten „betrügerischer Strategien“ bei Abgastests. Ziel sei es gewesen, die Ergebnisse der Abgastests für die Zulassung von Fahrzeugen zu verfälschen, zitierte die Zeitung „Libération“ aus einem Dokument, das die Behörde weiter
  • 824 Leser

Was höhere US-Leitzinsen bedeuten

Amerikas oberste Währungshüter verteuern Kredite. Sie wollen mit diesem Schritt vor allem die boomende Wirtschaft vor Überhitzung bewahren. Auch in Europa wird man das Signal zur Kenntnis nehmen.
Die Produktion brummt, die Börse galoppiert, der Arbeitsmarkt boomt: Die US-Wirtschaft kennt im Moment nur eine Richtung: Es geht nach oben. Was sich Donald Trump, wenig verwunderlich, auf die Fahnen schreibt, dürfte in Wahrheit vielmehr Ergebnis einer längerfristigen Entwicklung sein. Die Notenbank sah sich jetzt zu einem weiteren Zinsschritt veranlasst. weiter
  • 1089 Leser

Weniger gefährliche Produkte

Spielzeug verursacht die häufigsten Probleme, sagt die EU-Kommission in Brüssel.
Die EU-Kommission hat im vergangenen Jahr mehr als 2000 Produkte als gefährlich für den Verbraucher eingestuft und die Mitgliedstaaten vor diesen gewarnt. Am häufigsten waren Spielzeug (26 Prozent), Kraftfahrzeuge (18 Prozent) und Kleidung (13 Prozent) betroffen, wie EU-Verbraucherschutzkommissarin Vera Jourova am Donnerstag in Brüssel sagte. Die weiter
  • 922 Leser

Weniger gefährliche Produkte

Spielzeug verursacht die häufigsten Probleme, sagt die EU-Kommission in Brüssel.
Die EU-Kommission hat im vergangenen Jahr mehr als 2000 Produkte als gefährlich für den Verbraucher eingestuft und die Mitgliedstaaten vor diesen gewarnt. Am häufigsten waren Spielzeug (26 Prozent), Kraftfahrzeuge (18 Prozent) und Kleidung (13 Prozent) betroffen, wie EU-Verbraucherschutzkommissarin Vera Jourova am Donnerstag in Brüssel sagte. Die weiter
  • 848 Leser