Artikel-Übersicht vom Dienstag, 7. März 2017

anzeigen

Regional (3)

Brucker schafft neuen Pendelverkehr

Logistikbranche Das Sichern von Fachkräften ist bei der Aalener Spedition Brucker großes Thema. Die Beratungsabteilung wurde ausgebaut. 2017 kommen vier neue Standorte hinzu.

Aalen

Das Umfeld in der Logistikbranche ist von großen Herausforderungen geprägt. Dr. Stefan Brucker, der gemeinsam mit seinem Bruder Arno Brucker das gleichnamige Aalener Unternehmen leitet, sieht weniger im Wettbewerb innerhalb der Branche ein Problem, als vielmehr beim Sichern der Fachkräfte. Deshalb hat das Traditionsunternehmen einen ganz eigenen

weiter
  • 3141 Leser

Brucker-Aktivitäten: Lehmann-Areal und Radlog

Anfang 2016 hatte die Spedition Brucker die beiden Hallen der ehemaligen, benachbarten Maschinenfabrik F.B. Lehmann übernommen. Einiges wurde bereits umgebaut und renoviert. „Die Hallen werden für Lager, zur Kommissionierung sowie zum Verpacken für 14 Kunden benutzt“, informiert Stefan Brucker. Bereits jetzt sind die neuen Flächen komplett

weiter
  • 1319 Leser

Im Oktober feiern die Arbeitskreise

Jahrestreffen Die Arbeitskreise Schule Wirtschaft der Region planen ihr Jubiläum: Die Organisation wird 50.

Aalen. Besondere Gäste zeichneten das Jahrestreffen des Arbeitskreises Schule Wirtschaft aus. Jörn P. Makko, Geschäftsführer von Südwestmetall in Ostwürttemberg, hatte nicht nur die Vorsitzenden der Arbeitskreise eingeladen, sondern auch Vertreter der PH Schwäbisch Gmünd sowie aus Vorsitz und Geschäftsführung der Landesarbeitsgemeinschaft

weiter
  • 2878 Leser

Überregional (7)

„Nicht so viel quatschen“

Der Staatssekretär Engelbert Lütke Daldrup übernimmt das Ruder am Hauptstadtflughafen. Er gilt als gut informiert.
Mit verspäteten Großprojekten und ausufernden Kosten hat Engelbert Lütke Daldrup, der neue Chef der Berliner Flughäfen, Erfahrung. 2003 begann in Leipzig der Bau des City-Tunnels, zweier Bahnröhren unter der Innenstadt. Lütke Daldrup war Baurat der Stadt, einer der Bauherren des Projekts, dessen Baukosten von ursprünglich anvisierten 572 Mio. weiter
  • 857 Leser

Absatz wird sinken

Fahrzeugbranche verbreitet in Genf weniger Optimismus als sonst.
Das rasante Wachstum auf dem weltweiten Automarkt schwächt sich dieses Jahr nach Einschätzung des Verbands der Automobilindustrie (VDA) etwas ab. Der globale Pkw-Absatz werde 2017 voraussichtlich um 3 Prozent auf 85 Mio. Neufahrzeuge wachsen, teilte der im Vorfeld des Genfer Autosalons mit. Verglichen mit dem Vorjahresplus von 5 Prozent wäre das weiter
  • 742 Leser

China kündigt weniger Wachstum an

Peking geht davon aus, dass die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt an Tempo verlieren, aber dennoch eine der treibenden Kräfte bleiben wird.
Die chinesische Führung nimmt ein immer geringeres Wachstum in Kauf. Sollte sie das selbst gesteckte Ziel für 2017 erreichen – und das gelingt ihr in der Regel auch – bleibt die Volksrepublik dennoch eine der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften der Welt. Beim Nationalen Volkskongresses – Chinas einmal im Jahr tagendes Parlament weiter
  • 746 Leser

Goldrausch weicht Bitcoin-Fieber

Die digitale Währung notiert auf einem neuen Rekordstand. Experten reagieren unterschiedlich.
Totgesagte leben länger – dieses Sprichwort kann man für die Digitalwährung Bitcoin alle Jahre wieder hervorkramen. In der vergangenen Woche zeigte die 2009 als Freigeldprojekt ohne staatliche Kontrolle gestartete Internetwährung einmal mehr, dass sie trotz aller Rückschläge nicht kleinzukriegen ist. Diesmal waren es Spekulationen auf den weiter
  • 846 Leser

Kurssturz bei der Deutschen Bank

Die Ankündigung zum Verkauf neuer Aktien mindert ihren Wert. Experten loben indes die Umbaupläne.
Die Neuaufstellung der Deutschen Bank fordert Opfer von Mitarbeitern und Aktionären. In Deutschland werden weitere Arbeitsplätze wegfallen. Der angekündigte Verkauf neuer Aktien ließ zudem den Kurs am gestrigen Montag um rund 6 Prozent einknicken. Allerdings fiel der Rückschlag weniger schlimm aus als zunächst befürchtet. Experten lobten die weiter
  • 759 Leser

Neuer Eigentümer sieht für Opel rosige Zukunft

Der Verkauf der GM-Tochter an PSA soll zumindest vorerst keinen Arbeitsplatzabbau mit sich bringen. Die Franzosen haben große Pläne.
Die Zukunft unter der Regie von PSA Peugeot sieht rosiger aus als unter dem US-Autoriesen General Motors (GM). Davon sind nicht nur PSA-Chef Carlos Tavares und Opel-Chef Karl-Thomas Neumann überzeugt, sondern auch Branchen-Experten. PSA will sich dabei an bestehende Zusagen für Arbeitsplätze und Werke halten. Fragen und Antworten zur Übernahme. weiter
  • 1060 Leser
Kommentar Rolf Obertreis zum Verkauf von Opel an PSA

Zum Erfolg verdammt

Nach 88 Jahren endet das Kapitel General Motors für den traditionsreichen deutschen Autobauer. Endlich, muss man sagen. Spätestens seit den achtziger Jahren hatte sich abgezeichnet, dass beide Firmen nicht zusammenpassen. Die Amerikaner haben den deutschen und europäischen Automarkt und die Bedürfnisse ihrer Kunden dort nie wirklich verstanden und weiter
  • 845 Leser