Artikel-Übersicht vom Dienstag, 21. Februar 2017

anzeigen

Regional (3)

„Land der Ideen“ sucht Vorbildprojekt

Initiative Eine Jury wählt die 100 Preisträger der Standortinitiative der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft aus.

Berlin/Region. Unter dem Motto „Offen denken – Damit sich Neues entfalten kann“ startete die Bewerbungsphase des aktuellen Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“. Gefragt sind innovative Projekte aus Wirtschaft, Wissenschaft, Umwelt, Gesellschaft, Kultur oder Bildung, die durch offenes Denken etwas bewegen.

weiter
  • 1129 Leser

Arbeitskreis reist zur „Didacta“

Besuch. 90 Lehrer und Firmenvertreter besuchten auf Initiative eines Arbeitskreises gemeinsam die Messe

Aalen. Der Arbeitskreis „SCHULEWIRTSCHAFT Ostwürttemberg“ hatte dieses Jahr einen Doppeldecker-Bus im Einsatz: 90 Lehrer und Firmenvertreter folgten der Einladung des Arbeitskreises und fuhren nach Stuttgart zur „Didacta“. Diese europaweit größte Bildungsmesse ist ein Magnet für Lehrkräfte aller Schularten, für Erzieherinnen

weiter
  • 1053 Leser

Batterien im Forscherfokus

Forschung Forscher des fem-Instituts und des Fraunhofer-IWES wollen Lithium- Schwefel-Batterien voranbringen – und so der E-Mobilität beim Durchbruch helfen.

Schwäbisch Gmünd

Ob in drei Jahren, wie es die Bundesregierung 2009 als Ziel formulierte, tatsächlich eine Million Elektrofahrzeuge auf Deutschlands Straßen unterwegs sein werden, hängt natürlich von der Preisgestaltung der Automobilhersteller ab – aber auch von einer entscheidenden technischen Komponente: der Batterie. Im Vergleich mit

weiter
  • 2053 Leser

Überregional (6)

2000 neue Stellen

Internethändler braucht Fachleute für die ambitionierten Pläne.
Der weltgrößte Online-Händler Amazon will in diesem Jahr über 15 000 neue Arbeitsplätze in Europa schaffen und davon sollen mehr als 2000 auf Deutschland entfallen. Es gehe dabei um unterschiedliche Qualifikationen und Berufserfahrungen – „von Ingenieuren über Software-Entwickler bis hin zu Berufseinsteigern und Auszubildenden“, weiter
  • 786 Leser

BGH soll Machtwort zu Bausparverträgen sprechen

Finanzinstitute kündigen vielen langjährigen Sparern, um hohe Zinsen zu umgehen. Dürfen sie das? Diese Frage beschäftigt nun das oberste Gericht.
Vor einem wegweisenden Urteil am Bundesgerichtshof warnt ein Finanzexperte vor den möglichen Folgen für die Bausparkassen. „Sollte der BGH gegen die Kassen entscheiden, bekäme die ganze Bausparkassen-Branche eine schwere Grippe“, sagte Hans-Peter Burghof, Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Universität Hohenheim in Stuttgart. weiter
  • 818 Leser

Bundesbank besorgt über Preisanstieg

Die niedrigen Zinsen treiben den Markt weiter an. Von einer Blase wollen die Banker aber noch nicht sprechen.
Die Bundesbank macht sich zunehmend Sorgen über die Entwicklung der Immobilienpreise, spricht aber noch nicht von einer Blase. „Die Preisübertreibungen in den Städten betrugen gemäß aktuellen Schätzungen im vergangenen Jahr zwischen 15 und 30 Prozent“, heißt es im neuen Monatsbericht der Bundesbank. Dies betreffe vor allem Eigentumswohnungen weiter
  • 813 Leser

Einkaufen und dann ab ins Bett

Immer mehr Supermärkte und Discounter öffnen ihre Filialen bis 22 Uhr. Das ist ein guter Service vor allem für Berufstätige. Aber auch eine Belastung für die Mitarbeiter.
Wie laut die großen Kühlschränke in einem Supermarkt sind, merkt man erst, wenn man ganz alleine dazwischen durch geht. Es ist 21.30 Uhr an einem Werktag. Auf dem Parkplatz stehen nur noch ein paar einsame Autos, von denen einige wahrscheinlich den Angestellten gehören. Drinnen sind leere Gänge. Hin und wieder schlurft ein junger Mann vorbei und weiter
  • 993 Leser

Unilever vergrault Kraft Heinz

Konsumgüterriesen werden sich über Milliardenangebot nicht einig.
Der US-Lebensmittelriese Kraft Heinz hat sein milliardenschweres Übernahmeangebot für den britisch-niederländischen Konsumgüterkonzern Unilever nach nur zwei Tagen wieder zurückgezogen. Das teilten die Unternehmen inzwischen in einer gemeinsamen Mitteilung mit. Die 143 Mrd. Dollar (134 Mrd. EUR) schwere Offerte vom Freitag ist damit weiter
  • 806 Leser

Verbrauch sinkt

Die EU benötigt weniger Energie als vor 25 Jahren.
Trotz Wirtschaftswachstums verbrauchen Bürger und Unternehmen in der Europäischen Union inzwischen weniger Energie als vor 25 Jahren. Im Jahr 2015 lag die Menge um 2,5 Prozent unter dem Wert von 1990, wie die europäische Statistikbehörde Eurostat mitteilte. Auch der deutsche Verbrauch sank deutlich. Die Energie in der EU wird den Angaben zufolge weiter
  • 730 Leser