Artikel-Übersicht vom Dienstag, 31. Januar 2017

anzeigen

Regional (4)

Zur Person

Trinkl weiter IHK-Präsident

In ihrer konstituierenden Sitzung hat die neu gewählte IHK-Vollversammlung Carl Trinkl als Präsident einstimmig bestätigt. Er wird damit in seiner zweiten Amtsperiode weiterhin als erster ehrenamtlicher Repräsentant die Interessen der regionalen Wirtschaft vertreten. Neu gewählt wurde auch das Präsidium der IHK Ostwürttemberg. Neben einem Arbeitsprogramm

weiter
  • 1
  • 1492 Leser

„Bits und Bytes machen keine Späne“

Interview Der Werkzeughersteller Mapal wird digitaler. Im Gespräch erklären Dr. Dieter Kress und Dr. Jochen Kress, wie das funktioniert – und warum sie nicht nur die Wahl von Donald Trump sorgt.

Aalen

Alle Welt spricht von der Digitalisierung und Industrie 4.0. Im Interview erläutern Dr. Dieter Kress, Geschäftsführender Gesellschafter von Mapal und sein Sohn, Dr. Jochen Kress, Mitglied der Geschäftsleitung, wie sich dieser Megatrend auf den Werkzeugspezialisten auswirkt – und warum auch den beiden die weltweiten gesellschaftlichen

weiter
  • 1
  • 1659 Leser

Arbeitslosenquote steigt auf 4,0 Prozent

Im Januar sind in Ostwürttemberg 9721 Menschen arbeitslos gemeldet. Vor einem Jahr waren es 713 mehr.
Erwartungsgemäß ist die Zahl der Arbeitslosen in der Region im Januar angestiegen, nachdem sie im Dezember noch einmal gefallen war. Die Quote stieg um 0,3 Prozentpunkte auf jetzt 4,0 Prozent. Im Land war sie unwesentlich geringer bei 3,9 Prozent. weiter
  • 1239 Leser

Gespräche über Arbeitsplatzabbau bei Bosch Automotive Steering in Gmünd gestartet

Bis 2020 sollen rund 760 Arbeitsplätze abgebaut werden. IG Metall und Betriebsrat wollen möglichst wenige Entlassungen.
Die Angst um den Verlust von Arbeitsplätzen geht seit September 2016 beim größten Gmünder Arbeitgeber Bosch Automotive Steering um. 760 der aktuell 5.500 Arbeitsplätze sollen abgebaut werden, um den Standort krisenfest und zukunftssicher zu machen. Nun sind an diesem Montag die Gespräche zwischen Arbeitgeberseite sowie dem Betriebsrat und der weiter
  • 2420 Leser

Überregional (8)

Der große Knall

Nach langem Poker um seine Vertragsverlängerung wird es Bahnchef Grube zu bunt. Nun muss ein Nachfolger her. Der Verkehrsminister will noch keinen Namen nennen.
Ich bin noch nie hinter meinem Vertrag hergelaufen.“ Diesen Satz hat Rüdiger Grube seit dem Frühjahr 2016 auffällig oft gesagt, wenn er nach seiner Zukunft als Bahnchef gefragt wurde. Ein bisschen ist der Langstreckenläufer dann wohl doch gejoggt, um länger an der Spitze bleiben zu dürfen. Aber ans Ziel kam er nicht. Im Streit um eine Vertragsverlängerung weiter
  • 1160 Leser

Deutsche Firmen, Anleger und Ökonomen in Sorge

Donald Trumps Ankündigungen könnten im Extremfall unzählige Arbeitsplätze auch in Deutschland kosten, käme es zu einem Handelskrieg.
Unternehmen in Deutschland und den USA haben sich beunruhigt über das von US-Präsident Donald Trump verhängte Einreiseverbot für viele Muslime gezeigt. Anleger am Aktienmarkt reagierten verschreckt. SAP-Chef Bill McDermott schrieb, die Mitarbeiter des Softwarekonzerns würden immer zusammenstehen: „Wir werden unsere Menschenrechte gegenseitig weiter
  • 1110 Leser

Innenstädten mangelt es an Flair

Parkhäuser oder verkaufsoffene Sonntage sind den Kunden nicht so wichtig, sagt eine Studie.
Trotz vieler Bemühungen zur Aufwertung der Einkaufsstraßen lösen Deutschlands Innenstädte bei Kunden weiterhin kaum Begeisterung aus. Bei einer Befragung von 58 000 Innenstadtbesuchern in 121 Städten durch das Kölner Institut für Handelsforschung (IFH) gab es für die Attraktivität der Stadtzentren im Durchschnitt nur die Schulnote Drei weiter
  • 1159 Leser

Mahle verkleinert

Der Stuttgarter Autozulieferer trennt sich von zwei Schmiedewerken.
Der Autozulieferer Mahle verkleinert sein Portfolio. Man habe zwei Schmiedewerke im nordrhein-westfälischen Plettenberg und im sächsischen Roßwein an den österreichischen Mischkonzern Frauenthal verkauft, teilte Mahle in Stuttgart mit. Damit der Kauf gültig wird, müssen die Behörden noch zustimmen. Über den Kaufpreis haben die Unternehmen Stillschweigen weiter
  • 1043 Leser

Schlechte Noten für die Eurozone

Experten glauben, die Regierungen schönen ihre Zahlen, machen zu hohe Schulden und investieren zu wenig.
Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat der Eurozone ein verheerendes Zeugnis für die vergangenen 20 Jahre ausgestellt. In der Zeit von 1995 bis 2015 habe es bei den Teilnehmern der Währungsunion Hinweise auf geschönte Haushalte, exzessive Schuldenaufnahme und Umgehung der Regeln der Europäischen Union gegeben. Die Regierungen verhielten sich weiter
  • 934 Leser

Siegeszug der Billig-Ankleider

Discount-Modeketten wie Kik, H & M, TK Maxx, Primark wachsen und wachsen.
Mode wird in Deutschland zum Billigprodukt. Während traditionsreiche Textilhandelsketten ums Überleben kämpfen, sichern sich Discounter wie Primark, Billiganbieter wie H & M und auf preisreduzierte Ware spezialisierte Anbieter wie TK Maxx immer größere Marktanteile. Das spiegelt sich auch in der Wahrnehmung der Kunden wider. Bewerteten weiter
  • 1047 Leser

VW überholt Toyota

Trotz des Abgas-Skandals ist Volkswagen der größte Autobauer.
Der Volkswagen-Konzern ist im vorigen Jahr als größter Autobauer der Welt an Toyota vorbeigezogen. Die Toyota-Gruppe, zu der auch der Kleinwagen-Anbieter Daihatsu Motor und der Nutzfahrzeug-Hersteller Hino Motors gehören, verkaufte 2016 insgesamt 10,17 Mio. Autos. Das ist ein knapper Anstieg um 0,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Erzrivale weiter
  • 1000 Leser
Kommentar Helmut Schneider über Donald Trumps Wirtschaftspolitik

Zwei einfache Fragen

Der Respekt vor dem US-Präsidentenamt verbietet jede Abfälligkeit und jede moralische Überheblichkeit. Gleichzeitig verlangt die überragende Bedeutung, welches das wirtschaftlich wichtigste Land der Welt hat, eine schonungslose Analyse. Sie kann aus ökonomischer Sicht nur so ausfallen: widersprüchlich bis widersinnig, bestenfalls unausgedacht. weiter
  • 1166 Leser