Artikel-Übersicht vom Freitag, 27. Januar 2017

anzeigen

Regional (4)

Konjunktur läuft auf Hochtouren

Handwerk Die Betriebe in der Region Ulm sind optimistisch wie nie. Die Auftragslage könnte kaum besser sein.

Ulm. Das regionale Handwerk geht mit Zuversicht in das Jahr 2017. Vor allem die gute Konjunktursituation gibt den Handwerksbetrieben im Gebiet Ulm Rückenwind, so die Handwerkskammer. Der Konjunkturindikator ist im regionalen Handwerk auf einem Allzeithoch. Joachim Krimmer, Präsident der Handwerkskammer Ulm: „Es war ein gutes Jahr für unsere

weiter
  • 1218 Leser

Die Folgen des Tesla-Schocks

Autobranche US-Autobauer Tesla hat den Aalener Zulieferer SHW abserviert. Rund 100 Millionen Euro Umsatz sind weg. Wie geht es in Wasseralfingen und Schussenried weiter?

Aalen

Es wäre für den Autozulieferer SHW der Einstieg in das wichtigste Wachstumssegment der Autobranche gewesen: Doch Mitte der Woche hat Tesla bei SHW einen Auftrag mit einem Volumen von 100 Millionen Euro storniert. Die Amerikaner warfen den Aalenern gestern zudem indirekt vor, sich nicht an Vertragsvereinbarungen gehalten und gegen eine Geheimhaltungsklausel

weiter
  • 5
  • 2514 Leser

Sparkasse erhöht die Preise

Banken Die Kreissparkasse Ostalb verlangt ab April dieses Jahres mehr Geld für private Girokonten. Das sind die Gründe.

Aalen/Schwäbisch Gmünd. Ab 1. April 2017 kostet das Konto „Giro Classic“, das laut Kreissparkasse Ostalb mit fast 50 Prozent Anteil am weitesten verbreitete Kontomodell, 3,90 Euro pro Monat Grundgebühr. Aktuell liegt es noch bei 2,90 Euro. Stärker steigt der Preis für das „Giro Online“: von 2,90 Euro auf 4,90 Euro. Die

weiter
  • 3114 Leser

Tesla bestätigt: 100-Millionen-Auftrag bei SHW storniert

Laut Pressesprecher soll der Rückzug nichts mit der neuen Trump-Regierung zu tun haben

Aalen. Eine Pressesprecherin von Tesla hat laut der Nachrichtenagentur "Reuters" mittlerweile bestätigt, dass Tesla des Großauftrag bei SHW im Wert von 100 Millionen Euro storniert hat. Gleichzeitig widerspricht Tesla, dass der Rückzug etwas  mit der neuen Trump-Regierung zu tun haben soll. SHW nennt den Namen des Großkunden

weiter
  • 5
  • 2535 Leser

Überregional (7)

Auf der Kippe

Zehntausende Jugendliche, vor allem Hauptschüler, bleiben Jahr für Jahr ohne Lehrstelle. Sie drohen, abgehängt zu werden. Zwei Männer kämpfen seit vier Monaten um den Anschluss: Stationen ihres Weges.
Eric Schübel bekommt eine Chance. Die will der 26-Jährige nutzen. Es ist Montag, 9.20 Uhr. Die Schule auf dem Lehrbauhof in Berlin-Marienfelde beginnt in 40 Minuten. Es ist sein erster Tag – bei einem Projekt mit dem Namen „Startklar für Ausbildung“. „Das ist für alle, die sonst nichts kriegen“, sagt Eric. Mit 23 anderen weiter
  • 5
  • 1338 Leser

Chinesen weiter auf Einkaufstour

Firmen aus Fernost geben fast 12 Milliarden Euro für deutsche Unternehmen aus – so viel wie nie zuvor.
Auch wenn die Übernahme des Chip-Anlagen-Herstellers Aixtron durch das US-Verbot gescheitert ist – die Chinesen drängen immer stärker nach Europa und vor allem nach Deutschland. Dies belegt eine neue Studie der Beratungsgesellschaft Ernst & Young (EY). Allein in Deutschland gaben chinesische Investoren im vergangenen Jahr 12,6 weiter
  • 1218 Leser

Integration macht Fortschritte

Jedes sechste Unternehmen in Baden-Württemberg beschäftigt inzwischen Flüchtlinge.
Die Suche nach qualifizierten Arbeitskräften unter Flüchtlingen fällt Mittelständlern in Deutschland leichter als noch vor einem Jahr. Der für viele Betriebe gravierende Fachkräftemangel lässt sich so aber nicht entscheidend lindern, wie aus einer Umfrage der Wirtschaftsberatung Ernst & Young hervorgeht. Nur noch gut 23 Prozent weiter
  • 1043 Leser

Kein Olivenöl überzeugt

Test der Stiftung Warentest zeigt: Teuer heißt nicht gleich gut.
Ranziger Geschmack, Weichmacher, krebserregende Stoffe. Der aktuelle Testbericht der Stiftung Warentest über Olivenöle liest sich wie ein Schauermärchen. Dabei handelt es sich bei dem Testobjekt, um etwas, was sich vermutlich in vielen deutschen Haushalten finden lässt: Mischöle aus dem Supermarkt oder Discounter. Die Ergebnisse zeigen, dass kein weiter
  • 1092 Leser

Kunden gehen ins Risiko: Mehr Rendite, weniger Garantie

Trotz Minizinsen befürchtet die Branche nicht, dass ein Anbieter in die Knie geht. Der Schutz vor Cyberkriminalität soll neues Geschäft bringen.
Wir stemmen das“, gibt sich Alexander Erdland zuversichtlich. Der Präsident des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) geht weiter davon aus, dass alle Lebensversicherer die anhaltenden Minizinsen bewältigen. Das ist nicht leicht: Bei einem Fünftel der Verträge sind immer noch 4 Prozent Verzinsung garantiert, bei vielen weiter
  • 1316 Leser
Kommentar Dieter Keller zur Bilanz der Versicherungen

Respektable Zinsen

Verglichen mit den Mini-Zinsen, die Sparer heutzutage selbst bei intensivster Suche bekommen, fällt die Verzinsung bei den meisten Lebensversicherungsunternehmen immer noch respektabel aus. Wobei zu berücksichtigen ist, dass ein Teil der Beiträge für Kosten oder Leistungen wie die Absicherung von Hinterbliebenen draufgeht, also nicht alles verzinst weiter
  • 1083 Leser

Spaß mit der Maus

Ein Trend der Branche sind Lizenzprodukte.
Produkte für Körper und Geist, fürs Selbstbewusstsein von Mädchen sowie zum Sammeln und Tauschen sind nach Ansicht der Spielwarenmesse die Trends der Branche. Dabei gewinnen Lizenzprodukte – von der Disney-Eiskönigin oder Klassikern wie der Maus – immer mehr an Bedeutung, wie Ernst Kick, der Vorstandschef der Spielwarenmesse in Nürnberg, weiter
  • 937 Leser