Artikel-Übersicht vom Donnerstag, 22. Dezember 2016

anzeigen

Regional (3)

BKK Advita hält Beitrag 2017 stabil

Krankenkasse Dank der „guten Finanzlage“ und neuer Kunden bleibt der Zusatzbeitrag erhalten. Neue Angebote geplant.

Mainz/Oberkochen. Der Beitragssatz der Krankenkasse BKK Advita bleibt im Jahr 2017 stabil. Dies erklärte die Krankenkasse mit Sitz in Mainz und wichtigem Standort in Oberkochen in einer Pressemitteilung. Das betreffe den kassenindividuellen Zusatzbeitrag, der bei einer Höhe von 1,1 Prozentpunkten bleibt. Damit sei auch der allgemeine Beitragssatz stabil

weiter
  • 1462 Leser

SHW sichert 500 Jobs in Schussenried

Verhandlungen Firma und Beschäftigte einigen sich auf Ergänzungstarifvertrag. Investitionen sowie Einsparungen geplant.

Aalen/Schussenried. Gut ein Jahr, nachdem die SHW AG ankündigte, 100 Jobs vom Standort Bad Schussenried nach Osteuropa zu verlagern, kommen nun bessere Neuigkeiten aus Oberschwaben. Die Geschäftsführung der Aalener SHW Automotive GmbH und die IG Metall haben einen Ergänzungstarifvertrag für den Standort abgeschlossen.

Der Vertrag trete am 1. Januar

weiter
  • 1130 Leser

Ein Start-up will hoch hinaus

Unternehmensgründung Der Aalener Daniel Racsits lässt Drohnen fliegen. Allerdings nicht zum Spaß: Seine Geräte erkunden Baugebiete, Äcker und prüfen sogar Solarparks.

Aalen-Waldhausen

Ganz langsam hebt das unbemannte Luftfahrtsystem ab und schiebt sich gen Himmel. Unbemannte Luftfahrtsysteme (UAS) oder besser, weil bekannter: Drohnen, sind in aller Munde. Doch für Daniel Racsits sind sie mehr als ein Hobby oder schnöder Zeitvertreib. Er hat zu Beginn des Jahres die R2 Drone Solutions GmbH mit Sitz in Aalen-Waldhausen

weiter
  • 5
  • 1647 Leser

Überregional (8)

Bedarf an Wachleuten

Bundesweit haben Security-Firmen 12 000 freie Stellen.
Die Sicherheitsbranche in Deutschland rechnet nach dem Anschlag in Berlin mit steigendem Bedarf an Personal. Die Nachfrage sei von heute auf morgen jedoch nicht zu decken, sagte Silke Wollmann, Sprecherin des Bundesverbands der Sicherheitswirtschaft (BDSW). „Zurzeit haben wir bundesweit 12 000 offene Stellen“, sagte Wollmann der Zeitung weiter
  • 687 Leser

Einfache Jobs für Flüchtlinge

Supermärkte suchen Mitarbeiter. Asylbewerber würden gerne arbeiten. Es fehlt ein System der Vermittlung.
Einen Flüchtling einzustellen, ist aus Sicht des Handelsverbands noch immer schwierig. „Der Bedarf ist da, aber es fehlt ein transparentes umfassendes Vermittlungssystem“, sagte der Präsident des Handelsverbands, Hermann Hutter, in Ulm. „Vor allem der Lebensmittel-Einzelhandel hat Bedarf an Personal mit vergleichsweise geringen Einstiegsqualifikationen.“ weiter
  • 659 Leser

Freiwillig fairer wirtschaften

Die Regierung will mit einer Initiative Firmen motivieren, Menschenrechte stärker zu beachten.
Der Entwurf des Nationalen Aktionsplans Wirtschaft und Menschenrechte (NAP) ist gestern vom Bundeskabinett beschlossen worden. Ein Sprecher des Auswärtigen Amts sprach von einem „harten Stück Überzeugungsarbeit für ein Ergebnis, das sich auch im internationalen Vergleich sehen lassen kann“. Der entwicklungspolitische Dachverband Venro, das weiter
  • 656 Leser

Mehr Arbeit für Schlichter

13 300 Menschen beschweren sich über Reisemängel.
Die Zahl unzufriedener Reisender mit Beschwerden bei der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr (SÖP) ist 2016 nochmals gestiegen. Bis Jahresende rechnet die Einrichtung mit mehr als 13 300 Schlichtungsanträgen, das wären 14 Prozent mehr als im Vorjahr.Zum Stichtag 12. Dezember waren es laut Heinz Klewe, Geschäftsführer der Schlichtungsstelle, weiter
  • 674 Leser

VW erreicht in den USA weiteren Kompromiss

Rückkauf, Umrüstung und Entschädigung für die größeren Diesel-Modelle kosten rund eine Milliarde Dollar. Auch in Deutschland soll es jetzt vorangehen.
Über ein Jahr nach Bekanntwerden der Abgasbetrügereien hat Volkswagen einem weiteren womöglich milliardenschweren Kompromiss in den USA zugestimmt. US-Richter Charles Breyer verkündete eine grundsätzliche Einigung für Diesel mit größeren Motoren, bei der aber noch viele Details offen blieben. Die US-Umweltbehörde EPA schätzt, dass VW für Rückkauf, Umrüstung weiter
  • 903 Leser

VW erreicht in den USA weiteren Kompromiss

Rückkauf, Umrüstung und Entschädigung für die größeren Diesel-Modelle kosten rund eine Milliarde Dollar. Auch in Deutschland soll es jetzt vorangehen.
Über ein Jahr nach Bekanntwerden der Abgasbetrügereien hat Volkswagen einem weiteren womöglich milliardenschweren Kompromiss in den USA zugestimmt. US-Richter Charles Breyer verkündete eine grundsätzliche Einigung für Diesel mit größeren Motoren, bei der aber noch viele Details offen blieben. Die US-Umweltbehörde EPA schätzt, dass VW für Rückkauf, Umrüstung weiter
  • 667 Leser

Weitere Anreize für Carsharing

Kostenloses Parken und spezielle Abstellflächen sollen das Teilen von Fahrzeugen attraktiver machen.
Die Bundesregierung will das gemeinsame Nutzen von Autos attraktiver machen. Ein am Mittwoch beschlossener Gesetzentwurf sieht unter anderem die Möglichkeit vor, Parkgebühren für Carsharing-Autos zu senken oder zu streichen. Kommunen sollen auch Abstellflächen ausschließlich für solche Fahrzeuge reservieren können. Der ökologische Verkehrsclub VCD kritisierte, weiter
  • 960 Leser

Weniger Stolperfallen für Häuslebauer

Für junge Familien und Senioren soll es wieder einfacher werden, einen Immobilienkredit zu bekommen. Doch es gibt immer noch Kritik.
Als eine „gute Nachricht für alle Häuslebauer“, begrüßte der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes, Georg Fahrenschon, die geplanten Änderungen an der Umsetzung der Wohnimmobilienrichtlinie, die am gestrigen Mittwoch vom Bundeskabinett auf den parlamentarischen Weg gebracht wurden. „Damit wird der Weg freigemacht, um weiter
  • 790 Leser