Artikel-Übersicht vom Dienstag, 13. Dezember 2016

anzeigen

Regional (2)

AOK-Beitrag bleibt auch 2017 stabil

Krankenkasse Der Verwaltungsrat der AOK hat 2016 bilanziert. Ein Überschuss sichert Beitragssatz von 15,6%.

Schwäbisch Gmünd/Stuttgart. Die AOK hat landesweit und auch in Ostwürttemberg im ablaufenden Jahr Mitglieder hinzugewonnen und gut gewirtschaftet. Im Land konnten mehr als 150 000 Versicherte hinzugewonnen werden. Josef Bühler, Chef der AOK Ostwürttemberg, freut sich bislang über ein Anwachsen der Versichertenzahl um mehr als 5500 auf nunmehr 162 000.

weiter
  • 5
  • 1227 Leser

Voith will Digitalisierung forcieren

Bilanz Der Heidenheimer Voith-Konzern erklärt den Firmenumbau für beendet – und will nun wachsen statt sparen. Eine zentrale Rolle spielt dabei der Verkauf der Anteile am Roboterbauer Kuka.

Heidenheim/Stuttgart

Das zurückliegende, nicht gerade erfreuliche Kapitel der Unternehmensgeschichte will Dr. Hubert Lienhard am Tag der Bilanzpressekonferenz ganz offiziell schließen. „Umbau abgeschlossen. Fokus auf Wachstum“, hat der Vorsitzende der Voith-Geschäftsführung als Motto für die Bilanzpressekonferenz in Stuttgart an diesem

weiter
  • 1658 Leser

Überregional (8)

„Wir brauchen einen langen Atem“

Der Autozulieferer setzt auf Elektromobilität, rechnet aber damit, dass sie nicht so schnell kommen wird.
Der Chef des Autozulieferers Elring Klinger (Dettingen/Erms) rechnet mit einer langsamen Umstellung der Zulieferindustrie durch die Elektromobilität. „Wir brauchen für Elektromobilität einen langen Atem“, sagte Firmenchef Stefan Wolf. „Für die nächsten drei Jahre erwarte ich noch keinen massiven Hochlauf der Elektromobilität, weil weiter
  • 690 Leser

Daimler bindet Boni an Firmenerfolg

Der Autobauer will sein Management umkrempeln und sich stärker an Start-ups orientieren.
Der Kulturwandel bei Daimler nimmt konkretere Formen an. Bereits vor gut einem Jahr hat der Konzern unter dem Titel „Leadership 2020“ ein Umdenken in der eigenen Firmenkultur angestoßen. Neue Führungsprinzipien wurden erarbeitet, eine andere Feedback-Kultur und Leistungsbewertung. In einem Interview mit der „Stuttgarter Zeitung“ weiter
  • 700 Leser

Der Prozess, den niemand mehr will

Christine Lagarde, eine der mächtigsten Frauen der Welt, muss sich wegen der Veruntreuung öffentlicher Gelder verantworten.
Christine Lagarde muss zittern. Die hoch angesehen Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF) sitzt seit gestern auf der Anklagebank eines Pariser Sondergerichtshofs. Der 60-Jährigen wird vorgeworfen, sich während ihrer Amtszeit als französische Wirtschaftsministerin der Veruntreuung öffentlicher Gelder schuldig gemacht zu haben. Bei einer Verurteilung weiter
  • 801 Leser

Geldautomaten-Betrüger lieben Deutschland

Der Diebstahl von Bankdaten nimmt zu. Dank Milliardeninvestitionen in Sicherheit lassen sich diese schwer zu Geld machen. Doch Wachsamkeit ist wichtig.
Mitte Oktober schlagen die Ermittler am Frankfurter Flughafen zu: Die Bundespolizei nimmt zwei Asiaten fest, die gerade aus der Karibik eingeflogen sind. In deren Gepäck: eine professionelle Ausrüstung zum Ausspähen von Kreditkartendaten, elf manipulierte Kreditkarten und etwa 100 Kreditkartenrohlinge. Daten deutscher Bankkunden stehen bei Kriminellen weiter
  • 896 Leser
Kommentar Helmut Schneider über Italiens verschuldete Banken

Notfalls fauler Kompromiss

Zwei ehrenwerte Ziele stoßen sich im Falle Italiens hart im Raume. Die Banken, die auf einer unvorstellbaren Summe von 360 Milliarden Euro an faulen Krediten sitzen, sollen zuerst dadurch entschuldet werden, dass die Gläubiger auf einen Teil ihrer Forderungen verzichten. Das hatte die Politik nach den Erfahrungen der Finanzkrise als Lektion gelernt weiter
  • 610 Leser

Pakete nicht zugestellt

Tausende wenden sich an das Beschwerde-Portal
In Deutschland haben viele Menschen Ärger bei der Zustellung von Paketen. Seit dem Start des Beschwerdeportals „Paket-Ärger“ vor einem Jahr sind rund 6500 Beschwerden eingegangen. Die meisten Kunden – etwa 45 Prozent – beschwerten sich, weil ihr Paket trotz Ankündigung per Smartphone-App oder E-Mail nicht zugeliefert worden sei. weiter
  • 810 Leser

Weiterer Reformbedarf

Bundesbankchef Weidmann pocht darauf, die EU-Regeln einzuhalten.
Bundesbankpräsident Jens Weidmann sieht weiterhin Reformbedarf im hoch verschuldeten Italien. Bei der Rettung der angeschlagenen Banken Italiens warnte er in der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ davor, die in Europa aufgestellten Regeln zu verletzen. Staatshilfen hält er unter Umständen für Privatanleger für zulässig. „Im weiter
  • 726 Leser

Zu helle Scheinwerfer

Die Hersteller bauen Lichter kleiner und heller – für Ältere ein Problem.
Augenärzte sehen immer hellere Autoscheinwerfer kritisch. „Ein Hochleistungslicht gefährdet Verkehrsteilnehmer, weil sie nichts mehr sehen“, sagt Prof. Bernhard Lachenmayr, Sprecher der Verkehrskommission des Bundesverbands der Augenärzte. Blendet ein Scheinwerfer, entstehe zwar kein Schaden am Auge, so Lachenmayr. Aber 30- bis 40-Jährige weiter
  • 903 Leser