Artikel-Übersicht vom Freitag, 13. Mai 2016

anzeigen

Regional (3)

Scholz Anleihe: Die Gläubiger müssen bluten

Verlust von 90 Prozent droht
Schock für die Gläubiger der Scholz-Anleihe: Sie sollen maximal nur elf Prozent ihres eingesetzten Kapitals wieder bekommen – und auch das ist noch nicht sicher. Der Kurs der Anleihe stürzte am Freitag von 20,0 auf 7,5 Prozent ab. weiter
  • 5
  • 2124 Leser

Die AOK hat ihren Vertrieb gestärkt

Bezirksrat berät Situation
Der Bezirksrat der AOK Ostwürttemberg informierte sich über die Wettbewerbssituation bei den gesetzlichen Krankenkassen und erhielt einen Einblick in die Vertriebsarbeit der Kasse. weiter
  • 1841 Leser

Wohlfühlzone ade

Mathias Fischedick über Flexibilität und den inneren Jammerlappen
Die eigene Flexibilität steigern: Im Gutenberg-Kasino gab Mathias Fischedick Tipps, wie Menschen ihr Gehirn trainieren können. Raus aus der Wohlfühlzone lautet sein Motto – einfach mal über den Tellerrand schauen, Gewohnheiten bewusst verändern. weiter

Überregional (13)

Bayer belastet den Dax

Gerüchte um Einstieg bei US-Saatguthersteller Monsanto
Die wieder gesunkenen Ölpreise und eine sehr schwache Bayer-Aktie haben dem Dax die Erholung vermiest. Laut Börsianern belastete auch die schwächere Wall Street. Noch im Tagesverlauf war das wichtigste deutsche Börsenbarometer zurück über die Marke von 10 000 Zählern geklettert. Schwergewicht Bayer verlor 4,85 Prozent. Die Papiere wurden von Gerüchten weiter
  • 796 Leser

Deutsche Bank-Chef kappt das Investmentbanking

Vorstandschef der Deutschen Bank kappt das Investmentbanking
Die Deutsche Bank trennt sich von der Hälfte ihrer Handelskunden. Zudem meidet das Institut künftig Geschäfte aus Regionen mit hohem Risiko. weiter
  • 697 Leser

Küchenhersteller Alno baut Vorstand aus

Der Küchenhersteller Alno erweitert den Vorstand auf vier Mitglieder. Andreas Sandmann (52) werde für drei Jahre den Vertrieb verantworten, teilte das Unternehmen aus Pfullendorf mit. Ebenfalls für drei Jahre war zuvor bereits Frank Wiedenmaier (52) mit Wirkung zum 1. Mai in den Vorstand bestellt worden. Er ist künftig zuständig für die Produktion. weiter
  • 987 Leser

Nur eine kurze Pause

Es ist eine Verschnaufpause: 2016 werden weniger Shoppingcenter eröffnet als in den Jahren zuvor. Ein Massenmarkt, gesteuert von großen Investoren, gönnt sich und der Einzelhandelskonkurrenz einen Moment des Durchatmens. Das ist auch gut so. Denn zum einen wird viel Geld für die Renovierung bestehender Konsumtempel benötigt. Wer kennt sie nicht, diese weiter
  • 807 Leser

Post bietet mehr Varianten für Paketzustellung an

Deutsche Post will den Service verbessern – Auch Amazon macht Tempo
Paketempfänger nervt es, wenn sie nicht an eine Sendung herankommen, obwohl sie am Zielort ist. Die Post will ihren Service verbessern. weiter
  • 844 Leser

Preis-Vergleichsportale sollen transparenter werden

Justiz beschäftigt sich mit Check24 & Co – Urteil für Juli erwartet
Wie funktionieren Preis-Vergleichsportale im Internet? Wer die Anbieter für eine Art Stiftung Warentest hält, liegt gründlich daneben. weiter
  • 921 Leser

SAP-Chef will Strukturen weiter straffen

Nach dem Stellenabbau in den vergangenen Jahren will SAP-Chef Bill McDermott den Softwarekonzern weiter auf Effizienz trimmen. "Wir arbeiten an der Erhöhung unseres Betriebsergebnisses, indem wir die Abläufe in unserem Cloud- und Kerngeschäft effektiver gestalten", sagte Bill McDermott bei der Hauptversammlung des Walldorfer Softwarekonzerns. In diesem weiter
  • 878 Leser

Trumpf-Geschäftsführer wird kommissarischer VDMA-Vorsitzender

  Mathias Kammüller, Geschäftsführer des Ditzinger Maschinenbauers Trumpf, übernimmt kommissarisch den Vorsitz des Maschinenbauverbands VDMA im Südwesten. Der Mann von Trumpf-Chefin Nicola Leibinger-Kammüller tritt somit die Nachfolge von Rainer Hundsdörfer an, der nach seinem Ausscheiden beim Mulfinger Ventilatoren-Hersteller Ebm-Papst auch seine Funktion weiter
  • 900 Leser

Voith hakt Sparpaket ohne Kündigung ab

Ein Schock ging damals durch die Voith-Belegschaft am Standort Heidenheim, als Konzernchef Hubert Lienhard im Februar 2015 bei einer Betriebsversammlung ein Sparprogramm angekündigt hatte: Aufgrund der wirtschaftlichen Probleme müssten allein in Heidenheim rund 450 Stellen abgebaut werden, rund 10 Prozent der Belegschaft. Damals war sich Lienhard nicht weiter
  • 1000 Leser