Artikel-Übersicht vom Samstag, 30. Januar 2016

anzeigen

Überregional (15)

Analyst zu sein, reicht nicht

An der Universität Ulm werden Führungskräfte für Industrie 4.0 ausgebildet
Muss ein Chef oder eine Führungskraft in Zeiten von 4.0 anders ticken als heute? Ja, sagen Experten. In Ulm gibt es sogar einen eigenen Studiengang, um den Nachwuchs auf neue Aufgaben vorzubereiten. weiter

Bedeutende Erfindungen

Bilanz Mehr als 1100 Patente und Gebrauchsmuster hat Artur Fischer angemeldet. Hier einige Beispiele: Blitzlicht für Fotoapparate 1949 sorgt Fischer dafür, dass es Licht wird, wenn die Kamera auslöst. Mit der Kopplung des Blitzgerätes an den Verschluss der Kamera revolutioniert er die Fotografie. Dübel für den Heimwerker Bevor Fischer 1958 die grauen weiter
  • 966 Leser

Der Problemlöser

Artur Fischer, Erfinder des Dübels und der Fischertechnik, ist tot
Mehr als 1100 Patente hat Artur Fischer im Lauf seines Lebens erhalten, darunter die für den bahnbrechenden S-Dübel und die "Fischertechnik". Der schwäbische Tüftler starb im Alter von 96 Jahren. weiter

Der Studiengang

Berufsbegleitend Den Studiengang Business Analytics an der Universität Ulm gibt es seit dem Wintersemester 2015/16. 80 Prozent des Studiums bestehen aus Selbstlernphasen. Aspekte aus Mathematik, Informatik und Wirtschaftswissenschaften werden in dem Studiengang kombiniert. Wer Business Analytics studieren möchte, muss Studiengebühren bezahlen. Alternativen weiter
  • 594 Leser

Klagewelle gegen Südzucker

Lebensmittelhersteller fordern nach Kartellbuße Schadensersatz
Südzucker steht einer Klagewelle von Lebensmittelherstellern gegenüber. Nach dem hohen Bußgeld des Bundeskartellamts wegen Preisabsprachen geht es jetzt um Schadensersatz in Millionenhöhe. weiter
  • 903 Leser

Notizen vom 30. Januar 2016

Bier-Hochburg Bayern Bayern bleibt das Bier-Bundesland. Ein Viertel des deutschen Bierabsatzes entfiel 2015 auf den Freistaat, errechnete das Statistische Bundesamt. Auf Platz 2 landete erneut Nordrhein-Westfalen (23,4 Prozent). Der Absatz im Inland schrumpfte, die Bier-Exporte stiegen allerdings um 4,0 Prozent. Insgesamt stagnierte so die Menge des weiter
  • 676 Leser

PC-Markt schickt Microsoft auf Talfahrt

Die Talfahrt des PC-Marktes sorgt für weniger Umsatz und Gewinn beim US-Konzern Microsoft. Das Wachstum des Cloud-Geschäfts federte jedoch die Rückgänge deutlich ab. Im Smartphone-Markt fällt Microsoft hingegen immer weiter zurück. Der Umsatz im vergangenen Quartal sank im Jahresvergleich um 10 Prozent auf rund 23,8 Mrd. Dollar (21,8 Mrd. EUR). Der weiter
  • 586 Leser

RANDNOTIZ: Iban, die Schreckliche

Die alten Namen sind wieder ganz hoch im Kurs. Max, Paul, Anna, Lena - wie vor 50 Jahren alle Alten hießen, so schallt es nun viel- und hochstimmig auf den Pausenhöfen der Grundschule. Nur Adolf geht nie mehr, gottlob. Und Iwan hat auch einen schweren Stand. Weil Iwan nur ein Halbname ist. So wie Mona, die nur als Mona Lisa ein Ganzes ergibt, ist Iwan weiter
  • 607 Leser

Regionale Zentren für Digitalisierung

Um das Thema Digitalisierung in der Wirtschaft weiter voranzutreiben, werden im Südwesten entsprechende regionale Zentren eingerichtet. Sie sollen künftig als Anlaufstellen für Fragen rund um die Vernetzung dienen, teilte Wirtschaftsminister Nils Schmid (SPD) gestern mit. Die ersten vier der "Digital-Hubs" werden in einem Jahr an den Start gehen. Zunächst weiter
  • 685 Leser

Steckerbruch und Stromschlag

Apple tauscht wegen Risiken für Nutzer Millionen Netzstecker-Adapter um
Im schlimmsten Fall droht dem Benutzer ein Stromschlag. Deswegen ruft Apple seine Kunden auf, zahlreiche Netzstecker-Adapter umzutauschen. Betroffen sind Stecker für iOS-Geräte und Mac. weiter
  • 957 Leser

Verärgert über Grenzkontrollen

Spediteure befürchten längere Wartezeiten und hohe Kosten
Schon jetzt behindern Kontrollen an der deutsch-österreichischen Grenze den Warenverkehr. Noch ist das für Hersteller und Spediteure verkraftbar. Würde konsequenter geprüft, wären die Folgen gravierend. weiter
  • 774 Leser

Überraschung aus Fernost

Japan führt Negativzinsen ein, das freut die Börsianer
Eine Überraschung aus Fernost hat die Laune deutlich gehoben: Die von der japanischen Notenbank beschlossene Einführung von Negativzinsen zur Ankurbelung der Wirtschaft gab dem Dax kräftig Auftrieb. Am Nachmittag profitierte er zusätzlich von der sich weiter erholenden Wall Street. "Die Börsen sind zurück im Takt der Geldpolitik", sagte Marktstratege weiter
  • 615 Leser

Zahlen & Fakten

Japan mit Negativzins Japans Zentralbank hat überraschend einen Negativzins eingeführt, um die niedrige Inflation und das Wirtschaftswachstum anzukurbeln. Banken, die bei der Notenbank Geld parken, müssen vom 16. Februar an 0,1 Prozent der deponierten Summe zahlen. Der Satz könne "wenn nötig" steigen. Rekordumsatz für Amazon Der US-Onlinehändler Amazon weiter
  • 1037 Leser