Artikel-Übersicht vom Freitag, 22. Januar 2016

anzeigen

Regional (2)

Kassenbeiträge steigen 2017 erneut

Gesundheit wird immer teurer: Verbände und Krankenkassen rechnen mit wachsenden Zusatzbeiträgen
Die jüngste Erhöhung der Zusatzbeiträge in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ist nur wenige Wochen alt, da wird klar: Im kommenden Jahr werden die Zusatzbeiträge wohl erneut steigen – Kassenfusionen und boomender Konjunktur zum Trotz. weiter
  • 5385 Leser

Entscheidung bei Görner-Insolvenz

Heute wird entschieden, ob Betrieb eingestellt wird

Aalen. Knapp ein Jahr nach der erneuten Insolvenzanmeldung soll heute bei der Aalener Görner Kunststofftechnik GmbH ein Sozialplan beschlossen und in einer Betriebsversammlung den 24 Beschäftigten vorgestellt werden. Offenbar soll beim Spezialist für Kunststoffreflektoren der Betrieb im Frühjahr eingestellt werden. Ein Großauftrag

weiter
  • 4
  • 3717 Leser

Überregional (15)

"Ein T-Shirt, das Leben rettet"

Sonnenkollektoren, Stadiondächer und Stents - technische Textilien haben Potenzial
Shirts, die den Puls erfassen und textile Dächer: Die Zukunft der Branche sind technische Textilien. Davon ist Professor Götz Gresser überzeugt. Er leitet das Institut für Textil- und Verfahrenstechnik in Denkendorf. weiter
  • 5
  • 996 Leser

Alnatura und DM verklagen sich gegenseitig

Der Streit zwischen der Drogeriemarktkette DM und dem Biohändler Alnatura beschäftigt nun auch die Gerichte. DM-Gründer Götz Werner hat Alnatura-Chef Götz Rehn verklagt. Das Landgericht Frankfurt bestätigte das "Handelsblatt", wonach Werners Klage in erster Instanz abgewiesen wurde (AZ: 2-06 O 44/15). Der DM-Gründer hat dagegen aber bereits Berufung weiter
  • 1073 Leser

Aussicht auf mehr EZB-Geld

Aktienmarkt erholt sich nach Notenbank-Sitzung
Der deutsche Aktienmarkt ist am Donnerstag auf Erholungskurs gegangen. Der Dax stieg um knapp 2 Prozent. Börsianer sprachen nach den zuletzt hohen Verlusten von einer fast schon überfälligen Gegenbewegung. Unterstützung lieferten Spekulationen, dass die Europäische Zentralbank (EZB) ihre Geldpolitik eventuell schon im März weiter lockern könnte, weiter
  • 807 Leser

Auto und Fahrer im Röntgenblick

Land fördert Projekt zur Fahrzeugsicherheit
Mehr Sicherheit für die Fahrzeuge der Zukunft: Darum geht es beim Projekt "Tech Center i-protect", das gestern in Stuttgart vorgestellt wurde. weiter
  • 1038 Leser

Europas größtes Textilforschungszentrum

Leiter Götz Gresser leitet das Institut für Textil- und Faserforschung (ITV) seit zweieinhalb Jahren. Neben der Leitung des Instituts hat er noch einen Lehrauftrag für Textiltechnik an der Universität Stuttgart. Zudem steht er auch dem 60-köpfigen Produktionsbetrieb seines Hauses vor. Dort werden Produkte aus der Medizintechnik hergestellt. Gresser weiter
  • 783 Leser

EZB macht Börsianern Hoffnung

Die Europäische Zentralbank (EZB) hält an ihrem Kurs des extrem billigen Geldes zunächst unverändert fest. Der wichtigste Zins zur Versorgung der Kreditwirtschaft mit Zentralbankgeld bleibt auf dem Rekordtief von 0,05 Prozent. Das beschloss der EZB-Rat nach Angaben der Notenbank am gestrigen Donnerstag in Frankfurt. Der Strafzins für Geld, das weiter
  • 879 Leser

Größtes Minus in der Geschichte

Zwei Mal rot Die Grafik zeigt die jeweiligen Verluste, welche die Deutsche Bank in den vergangenen Jahren eingefahren hat. Es sind nur zwei Verlustjahre - das eine im Jahr 2008 war inmitten der Finanzkrise, da viele Banken in Schieflage geraten waren. Der Verlust jetzt ist noch viel höher. hes weiter
  • 863 Leser

Kabelanschluss deutlich teurer

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia (Köln) erhöht seine Preise. Einzelnutzer müssen von März an mit 20,99 EUR pro Monat 11 Prozent für den Kabelanschluss mehr zahlen, teilte das Unternehmen auf Anfrage schriftlich mit. Höhere Kosten bei Personal- und Betriebskosten sowie Urheberrechtsentgelten machten dies nötig. "Erhebliche Investitionen" in das weiter
  • 819 Leser

Kein Ende des Schreckens

Überraschend hoher Jahresverlust - Cryan: Harte Arbeit steht noch bevor
Deutschlands einzige Bank von internationalem Gewicht steckt tiefer in den roten Zahlen als erwartet. Der Aktienkurs hat sich im vergangenen halben Jahr fast halbiert. Und Aussicht auf Besserung ist nicht in Sicht. weiter
  • 1196 Leser

Kleine Volksfeste stehen vor dem Aus

Viele Schausteller kämpfen ums Überleben - Sie klagen über Bürokratie und Transportkosten
Immer neue Rekorde bei Oktoberfest und Co. Doch die Wirklichkeit auf deutschen Rummelplätzen sieht anders aus. Denn der Schein trügt, etliche Schausteller kämpfen auch wegen der Kosten ums Überleben. weiter
  • 864 Leser

Kommentar: Ein Fass ohne Boden

Die Deutsche Bank scheint ein Fass ohne Boden zu sein. John Cryan, seit sieben Monaten neuer Chef, hat die Probleme unterschätzt. Was kommt noch an Rechtsstreitigkeiten und Skandalen zum Vorschein, wie viele Leichen liegen noch im Keller? Die Antworten darauf haben nicht einmal der Brite und die vielen neuen Köpfe an der Spitze des Instituts. Cryans weiter
  • 1047 Leser

Notizen vom 22. Januar 2016

Startups mit mehr Geld Startup-Unternehmen in Deutschland haben im vergangenen Jahr nach Erhebungen der britischen Beratungsgesellschaft EY (Ernst & Young) eine Rekordsumme von knapp 3,1 Mrd. EUR eingesammelt. Allein 2,1 Mrd. EUR flossen in Startups in der Hauptstadt. Milchindustrie verhandelt Für die 2600 Beschäftigten in der Milchindustrie im weiter
  • 985 Leser

Rechtskosten und andere Baustellen

Juristische Altlasten, Skandale und der teure Konzernumbau: Die Liste der Baustellen, die John Cryan abarbeiten muss, ist lang. Ein Überblick: weiter
  • 845 Leser

Rückzug aus Russland

Immer mehr westliche Unternehmen verlassen das Land - Lediglich Luxussegment bleibt
Angesichts von Rubelverfall und Rezession schrumpft der russische Markt - auch viele westliche Firmen ziehen sich deshalb zurück. Die Russen versuchen, ihre Kaufgewohnheiten anzupassen. weiter
  • 954 Leser

Zahlen & Fakten

SAP: 600 gehen freiwillig Rund 600 Mitarbeiter in Deutschland haben das Abfindungsprogramm von SAP (Walldorf) genutzt. Das bestätigten IG Metall Heidelberg und Verdi Stuttgart. Besonders viele Beschäftigte verlassen demnach die Landesgesellschaft (LGD): Hier gehen rund 400 der rund 5000 Mitarbeiter. Das freiwillige Abfindungsprogramm dient der Neuaufstellung weiter
  • 1633 Leser