Artikel-Übersicht vom Dienstag, 29. Dezember 2015

anzeigen

Regional (5)

Die WWG-Autowelt

Gesellschafter: Familien Hagelauer (64%), Autohaus Wagenblast (24 %), Autohaus Grimm (12 %) Geschäftsführer: Jörg Hagelauer Verkaufsleiter:Jürgen Eberle Werkstattleiter:Dieter Schulzki Mitarbeiter:45 weiter
  • 4953 Leser
WIRTSCHAFT KOMPAKT

Handwerk startet Fachkräftebörse

Um die Kontaktaufnahme zwischen Betrieben und potentiellen Mitarbeitern zu erleichtern, steht ab sofort die Fachkräftebörse der Handwerkskammer Ulm zur Verfügung. Betriebe und Arbeitnehmer können darin ab sofort kostenfrei inserieren, recherchieren und zueinander finden. Ansprechpartner für Betriebe: Ewald Wasner, Tel. (0731) 1425 7213, e.wasner@hwk-ulm.de weiter
  • 1722 Leser
WIRTSCHAFT KOMPAKT

IHK-Azubi-Projekt „EnergieScouts“

Im Projekt wurden 2015 Auszubildende der Firmen BSH Hausgeräte GmbH, Giengen und der Voith GmbH, Heidenheim, fit gemacht für den schonenden Umgang mit Energie, Material und Ressourcen. Im Mittelpunkt eines Workshops bei BSH stand das Thema Druckluft. „Ziel der Initiative ist es, in betrieblichen Projekten Energieeinsparpotenziale aufzudecken weiter
  • 1897 Leser

Kunststofftechnik ist international

Aalen. Die Kunststofftechnik ist sowohl national als auch international ein wichtiger Industriezweig und benötigt akademisch gebildete Fachkräfte. Die Hochschule Aalen bietet seit mehr als zehn Jahren einen anerkannten internationalen Master-Studiengang Polymer Technology (PTC) in englischer Sprache an. Der Studiengang PTC stellt die größte Gruppe weiter
  • 1752 Leser

Mit Audi stramm auf Erfolgsspur

Trotz Abgaswirbels: Bei WWG-Autowelt war der November 2015 der bisher beste Verkaufsmonat
Für Jörg Hagelauer (59) ist es „ein bisschen unerwartet“, aber deshalb umso erfreulicher: „Trotz medialem Wirbel um die VW-Abgas-Geschichte war der November 2015 der beste Verkaufsmonat seit unserer Gründung im Jahr 2000.“ weiter

Überregional (15)

Commerzbank möchte Paydirekt zügig ausweiten

Die Commerzbank macht sich für eine rasche Ausweitung des nationalen Bezahlverfahrens Paydirekt stark. "Im Januar werden wir die Weichen für Paydirekt 2.0 stellen. Dabei geht es auch um die Frage, ob und wie das Verfahren internationalisiert werden kann", sagte der Bereichsvorstand für das Privatkundengeschäft, Michael Mandel in Frankfurt. Dreieinhalb weiter
  • 970 Leser

Der Staat macht älteren Heizkesseln Dampf

Neu im neuen Jahr: Ein Energielabel und mehr Förderung für die Erneuerung
Die Erneuerung der Heizanlage kann viel Geld sparen und die Umwelt entlasten. Im neuen Jahr winken dabei höhere Zuschüsse vom Staat. Außerdem wird für ältere Heizkessel ein "Energielabel" Pflicht. weiter
  • 872 Leser

Gasversorger kassieren zu viel

Beschaffungspreis sinkt seit Jahren
An der Börse fällt der Gaspreis seit Jahren, bei den Verbrauchern kommt davon wenig an. Laut einer Studie geben Versorger die Ersparnis nicht weiter. weiter
  • 719 Leser

Kommentar: Wechseln statt neidisch sein

Wer mit Heizöl heizt, ist zur Zeit gut dran. Er zahlt nur etwa halb so viel wie vor zwei Jahren. Wer in vier Wänden sitzt, die mit Gas gewärmt werden - das ist in Deutschland knapp jeder Zweite - kann da nur neidisch werden. Seine Heizkostenrechnung wird dieses Jahr deutlich höher ausfallen als die des ölverfeuernden Nachbarn. Den kosten 20 000 weiter
  • 789 Leser

Kritik an Vagen Angaben zu

Vage Angaben auf Lebensmittelpackungen verschleiern nach Ansicht der Verbraucherzentralen die eigentlichen Hersteller und genaue Zutaten. "Das ist legale Irreführung des Käufers", sagte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV), Klaus Müller. So müsse auf verpackten Lebensmitteln zwar der Vermarkter angegeben werden, nicht aber der weiter
  • 692 Leser

Kritik an Vagen Angaben zu Lebensmitteln

Vage Angaben auf Lebensmittelpackungen verschleiern nach Ansicht der Verbraucherzentralen die eigentlichen Hersteller und genaue Zutaten. "Das ist legale Irreführung des Käufers", sagte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands, Klaus Müller. So müsse auf verpackten Lebensmitteln zwar der Vermarkter angegeben werden, nicht aber der Produzent. weiter
  • 636 Leser

Lustloser Handel

Die meisten Börsianer sind schon im Winterurlaub
Der Aktienmarkt ist gestern mit Kursabschlägen aus dem Handel gegangen. Marktbeobachter sprachen von einem lustlosen Verlauf bei dünnen Umsätzen. Der wieder gestiegene Eurokurs, der erneute Ölpreisrückgang sowie schwache chinesische Börsen hätten belastet, sagten Experten. Ansonsten habe es so gut wie keine Impulse gegeben. Anleger könnten sich weiter
  • 614 Leser

Neue Runde im Wettrüsten

Sportartikelhersteller tüfteln an der Produktion der Zukunft
Mega-Events wie Olympia in Rio wollen Adidas, Nike und Co. nutzen, um neue Produkte öffentlichkeitswirksam zu positionieren. Doch die Material- und Werbeschlacht macht die Produkte auch teurer. weiter
  • 713 Leser

Notizen vom 29. Dezember 2015

Autos in Silber und Grau Beim Autokauf haben sich die Deutschen 2015 am häufigsten für Wagen in Silber und Grau entschieden. 28,7 Prozent aller Neuwagen wurden in diesen unauffälligen Farbvarianten ausgeliefert, teilte der Verband der Automobilindustrie (VDA) gestern mit. Das sind 1,5 Prozentpunkte mehr als 2014. Auf Platz zwei der Beliebtheitsskala weiter
  • 755 Leser

Prickelnd alkoholfrei

Zu Silvester boomt das Geschäft*mit Sekt und anderen Schaumweinen
Hugo, Spritz und Erdbeersecco: Um die Kunden bei Laune zu halten, müssen sich die Sekthersteller viel einfallen lassen. An Silvester greifen die Deutschen aber wieder zum Klassiker - immer öfters zum alkoholfreien. weiter
  • 1179 Leser

Streit um das Portal Check 24

Im Streit zwischen Versicherungsvertretern und dem Online-Portal Check 24 haben die Richter das Wort. Am 24. Februar beginne die mündliche Verhandlung vor dem Landgericht München, sagte eine Gerichtssprecherin. Der Bundesverband Deutscher Versicherungskauflaute hatte Check 24 verklagt, weil er dem Portal eine Irreführung der Verbraucher vorwirft. weiter
  • 777 Leser

Zahlen & Fakten

Rubel in tiefem Fall Die russische Währung ist gegenüber dem Dollar auf ihren niedrigsten Stand seit gut einem Jahr gefallen. Erstmals seit Anfang Dezember 2014 mussten gestern in Moskau wieder mehr als 72 Rubel für einen Dollar gezahlt werden; zeitweise waren es 72,46 Rubel. Für einen Euro wurden 79,55 Rubel fällig. Das war der höchste Stand weiter
  • 696 Leser

Zwei Mal vergorener Wein

Sekt und Champagner Bei allen Qualitätsschaumweinen handelt es sich um zwei Mal vergorenen Wein mit einem Mindestdruck von 3,5 bar. Das Prickeln entsteht durch die Kohlensäure aus der Gärung. Während Sekt - in Frankreich "Crémant", in Spanien "Cava", in Italien "Spumante" genannt - in unterschiedlichen Verfahren hergestellt werden kann, ist für weiter
  • 690 Leser