Artikel-Übersicht vom Donnerstag, 03. Dezember 2015

anzeigen

Regional (2)

LMT Tools ist als Sponsor bei Fachkongress

Austausch mit Zulieferindustrie
Zur jüngsten Powertrain Manufacturing Conference, einem Fachkongress für Automobilhersteller und deren Zulieferer, hatte das Institut für Produktionsmanagement, Technologie und Werkzeugmaschinen (PTW) der TU Darmstadt eingeladen. Die Oberkochener LMT Tools war Hauptsponsor der Veranstaltung. weiter
  • 1373 Leser

Themen sind Tarife und Integration

Südwestmetall fordert von Politik Richtungswechsel – „Industriebetriebe sind Herz der Wirtschaft“
Die Adventszeit ist für den Arbeitgeberverband Südwestmetall die Zeit, die wirtschaftliche Situation sowie tarifpolitische Aspekte zu reflektieren. Am Donnerstag wurde im Verbandshaus die Wertigkeit der Industriebetriebe herausgestellt. Das Jahr 2016 ließ mit seinen Herausforderungen bereits grüßen. weiter
  • 1593 Leser

Überregional (13)

Affäre schlägt auf Verkaufszahlen durch

Im Rückwärtsgang VW hat in Deutschland im November gegenüber dem Vorjahresmonat einen Rückgang bei der Zahl der Neuzulassungen um 2 Prozent verbuchen müssen. Dennoch wies VW mit 21,3 Prozent erneut den größten Anteil bei den Pkw-Neuzulassungen auf, teilte das Kraftfahrt-Bundesamt mit. Bei der Konzerntochter Porsche verzeichnete das Amt einen Rückgang weiter
  • 703 Leser

Alle an einem Tisch

Lufthansa und Gewerkschaften wollen Zusammenarbeit verbessern
Bei der Lufthansa wird gerade mal nicht gestreikt, sondern geredet. Nach einem "Jobgipfel" versprechen Vorstand und Gewerkschaften, künftig geräuschloser und besser zusammenarbeiten zu wollen. weiter
  • 594 Leser

Anleger machen Kasse

Investoren warten gespannt auf EZB-Sitzung
Einen Tag vor wichtigen geldpolitischen Entscheidungen sind die Dax-Anleger auf Nummer sicher gegangen und haben Kasse gemacht. Der deutsche Leitindex beendete am Mittwoch den Handelstag mit einem Minus von 0,63 Prozent. Die Investoren warten auf die Verlautbarungen der Europäischen Zentralbank (EZB) am heutigen Donnerstag. "Die Erwartungen sind hoch, weiter
  • 559 Leser

Bahn geht in die Offensive

Konzern will die vielen Baustellen zügig abarbeiten
Unpünktlichkeit, falsche Waggonreihenfolge, Zugausfälle und kaputte Toiletten: Beschwerden gibt es genug, was die Bahn angeht. Die will gegen diese Pleiten und Pannen nun strategisch vorgehen. weiter
  • 658 Leser

Draghi öffnet die Schleusen noch stärker

Notenbank will mehr Geld in Wirtschaft pumpen - Weidmann skeptisch: Lieber abwarten
Die Politik des billigen Geldes zeitig Wirkung, sagt EZB-Präsident Mario Draghi. Aber die Wirkung sei zu gering. Deshalb will er heute nachlegen - trotz immer größerer Bedenken von Ökonomen und Experten. weiter
  • 730 Leser

Kommentar: Bei Yahoo ist Schluss mit lustig

Manchmal kann Wirtschaft lustig sein. Etwa wenn Playboy und Pirelli erklären, keine nackten Frauen mehr zu zeigen und IBM keine PCs mehr baut. Was dann?, fragt man sich. Manchmal kann Wirtschaft traurig sein. Etwa wenn Yahoo (vermutlich) erklären wird, sein Kerngeschäft Internet abstoßen zu wollen. Was dann?, fragt man sich auch da. Unternehmen, die weiter
  • 707 Leser

Notizen vom 3. Dezember 2015

Heizöl besonders billig Zum Winterbeginn ist der Preis für Heizöl in Deutschland auf ein Mehrjahres-Tief gefallen. 100 Liter kosteten gestern 52,10 EUR bei Abnahme von 3000 Litern inklusive Mehrwertsteuer, hieß es auf der Internet-Seite des Tanktechnik-Unternehmens Tecson. Damit hat der Heizölpreis seinen Tiefststand vom August unterboten und wieder weiter
  • 761 Leser

Yahoo will sein Kerngeschäft verkaufen

Aktionäre fordern eine strategische Wende
Yahoo will auf Druck seiner Aktionäre einen Verkauf seines Internet-Kerngeschäfts prüfen. Der Verwaltungsrat des Online-Pioniers wolle bis Freitag über eine solche strategische Wende beraten, schrieb das "Wall Street Journal". Der Konzern will eigentlich den Anteil an der chinesischen Handelsplattform Alibaba verkaufen und den Erlös an seine Aktionäre weiter
  • 584 Leser

Zahlen & Fakten

Teuerung unverändert Die Verbraucherpreise in der Eurozone sind im November um 0,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat gestiegen. Damit war die Teuerung in den 19 Ländern mit der Gemeinschaftswährung unverändert, meldet das EU-Statistikamt Eurostat. Renzi zuversichtlich Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi rechnet nach dreijähriger Rezession weiter
  • 487 Leser