Artikel-Übersicht vom Donnerstag, 12. November 2015

anzeigen

Regional (3)

Ein Video zum Thema finden Sie im Internet auf www.schwaepo.de weiter
  • 1652 Leser

Der Gründerwettbewerb

Offenburg und Karlsruhe sind die nächsten Stationen, in Heidelberg und Konstanz war er schon: Der Gründerwettbewerb „Elevator Pitch“ sucht mittlerweile zum dritten Mal in ganz Baden-Württemberg nach den besten Gründerinnen und Gründern. 14 regionale Vorentscheide und vier branchenspezifische „Special Cups“ entscheiden, welche weiter
  • 627 Leser

Gmünder Bonbons siegen in Aalen

Die Bonbonmanufaktur setzt sich beim Gründerwettstreit „Elevator Pitch“ an der Hochschule Aalen durch
Zum dritten Mal stellten Unternehmensgründer aus der Region ihre Geschäftsideen beim „Elevator Pitch“ vor. Eine Experten-Jury kürte den Besten: die Gmünder Bonbonmanufaktur behielt nicht nur gegen acht Konkurrenten die Oberhand – sie wird die Region auch beim Landesentscheid in Stuttgart Ende April vertreten. weiter

Überregional (20)

Absage an höhere Steuern

Wirtschaftsweise: Ausgaben für Flüchtlinge sind zu bewältigen
Die Flüchtlingswelle beschert Bund, Ländern und Gemeinden erhebliche Mehrausgaben. Doch zumindest 2015 und 2016 sind sie ohne Steuererhöhungen zu bewältigen, sind die Wirtschaftsweisen überzeugt. weiter
  • 667 Leser

Air Berlin erweitert Langstreckennetz

Ein größeres Langstrecken-Angebot soll Air Berlin helfen, wieder dauerhaft Geld zu verdienen. Neue Nonstop-Verbindungen in die USA und nach Kuba sind Bausteine eines Konzepts, das Vorstandschef Stefan Pichler in Berlin vorstellte. Dazu gehören auch eine klarere Struktur im Streckennetz, die Umstellung der Flotte nur noch auf Airbus-Flugzeuge, eine Vertriebsinitiative weiter
  • 751 Leser

Apple lässt Musikdienst für Android zu

Apple macht seinen Streaming-Musikdienst gut vier Monate nach dem Start auch für Nutzer des Google-Betriebssystems Android verfügbar. Der Konzern brachte die App in Googles Plattform Play Store. Die Version enthält noch nicht alle Funktionen. Die Verfügbarkeit auf Android kann für Apple ein wichtiger Faktor sein, um mehr Nutzer für den neuen Musikdienst weiter
  • 641 Leser

BGH begrenzt fiktive Reparatur

Der Bundesgerichtshof hat Ansprüche von Autobesitzern nach einem selbst verschuldeten Unfall begrenzt. Danach darf der Autohalter sich zwar eine Reparatur von seiner Kaskoversicherung bezahlen lassen, auch wenn er seinen Wagen nicht Instandsetzen lässt. Doch nur unter bestimmten Voraussetzungen dürfen für diese so genannte fiktive Reparatur die Kosten weiter
  • 614 Leser

Bitcoin ist wieder im Aufwind

Kurs der Cyberwährung steigt - Dennoch bleiben Zweifel bestehen
Monatelang blieb es ruhig um den Bitcoin, plötzlich ist das Kryptogeld wieder gefragt. Doch den Kurs treiben nicht zuletzt wettfreudige Chinesen und ein dubioses Pyramidenspiel aus Russland. weiter
  • 752 Leser

Deutsche sind in Schenklaune

Das Weihnachtsgeschäft naht. "Der stationäre Handel erzielt knapp 19 Prozent, der Internethandel gut 25 Prozent seines Jahresumsatzes im November und Dezember", sagte der Präsident des Handelsverbands HDE, Josef Sanktjohanser gestern in Berlin. Alle Jahre wieder wagen verschiedene Studien Prognosen. In diesem Jahr kommen alle zu dem Ergebnis, dass die weiter
  • 545 Leser

Deutsche zu Weihnachten in Schenklaune

Das Weihnachtsgeschäft naht. "Der stationäre Handel erzielt knapp 19 Prozent, der Internethandel gut 25 Prozent seines Jahresumsatzes im November und Dezember", sagt der Präsident des Handelsverbands, Josef Sanktjohanser. Alle Jahre wieder wagen verschiedene Studien Prognosen. In diesem Jahr kommen alle zu dem Ergebnis, dass die Kunden beim Weihnachtsshopping weiter
  • 611 Leser

Dyson unterliegt mit Klage gegen Energie-Etikett

Die Energie-Effizienz von Staubsaugern wird auch weiterhin für Geräte mit leerem Beutel berechnet. Das EU-Gericht in Luxemburg wies eine Klage der Firma Dyson ab (Rechtssache T-544/13). Der britische Hersteller hatte argumentiert, die Regelung führe Verbraucher in die Irre. Für das EU-Energie-Etikett würden Saugleistung und Energieverbrauch nur bei weiter
  • 706 Leser

Hypo Alpe Adria: Streit beendet

Bayern und Österreich haben ihren Milliardenstreit um die ehemalige Hypo Alpe Adria offiziell begraben. Der österreichische Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) und sein bayerischer Amtskollege Markus Söder (CSU) unterzeichneten einen Vergleich über die Zahlung von 1,23 Mrd. EUR von Österreich an Bayern. "Aus der heutigen Sicht ist das ein vertretbarer weiter
  • 702 Leser

Kommentar: Prognosen völlig unnötig

Wirtschaft ist ein solch weites Feld, dass die Fünf Wirtschaftsweisen 500 Seiten für ihre Empfehlungen brauchen. Das führt dann dazu, dass in die Öffentlichkeit etwas als Nachricht transportiert wird, was schnell verstanden wird, aber völlig unwichtig ist: die Prognose des künftigen Wirtschaftswachstum. Solche Prognosen kommen auch von anderer Stelle weiter
  • 590 Leser

Kommentar: Prognosen völlig unwichtig

Wirtschaft ist ein solch weites und kompliziertes Feld, dass die Fünf Wirtschaftsweisen annähernd 500 Seiten für ihre Empfehlungen an die Bundesregierung brauchen. Das führt dann dazu, dass in die Öffentlichkeit etwas als Nachricht transportiert wird, was schnell verstanden werden kann, aber im Grunde völlig unwichtig ist: die Prognose des künftigen weiter
  • 636 Leser

Microsoft bietet Cloud-Dienste aus Deutschland an

Microsoft bietet den Kunden seiner Cloud-Dienste künftig auch die Speicherung der Daten in Deutschland an. Dafür wird der Softwarekonzern zwei Rechenzentren der Deutschen Telekom in Frankfurt am Main und in Magdeburg nutzen, kündigte Microsoft-Chef Satya Nadella in Berlin an. Kunden könnten sich entscheiden, ob sie öffentliche Lösungen oder Services weiter
  • 635 Leser

Mysteriöser Neuling lässt E-Auto bauen

Geldgeber und Chef des Anbieters sind geheim - Offenbar sitzt der Investor in China
Wenn es um Elektro-Autos geht, stehen meist der Pionier Tesla oder Modelle etablierter Branchen-Riesen im Mittelpunkt. Nun ist ein Unternehmen mit einem anonymen Geldgeber aufgetaucht. weiter
  • 791 Leser

Notizen vom 12. November 2015

Unicredit baut Stellen ab Die italienische Großbank Unicredit steht vor einem schmerzhaften Sparprogramm. Bis 2018 will das Institut rund 18 200 Stellen abbauen. Davon betroffen ist auch die deutsche Tochter Hypovereinsbank. Besonders schwer trifft es Österreich. Dort will der Konzern das Filialgeschäft seiner Bank Austria verkaufen oder drastisch sanieren. weiter
  • 687 Leser

Osram baut Konzern um

Osram will nach dem Verkauf des klassischen Lampengeschäfts sein Geld künftig vor allem mit LED-Chips und Autolicht verdienen und plant dafür milliardenschwere Investitionen. Aber wegen des teuren Konzernumbaus werde der Betriebsgewinn im neuen Geschäftsjahr "beträchtlich" zurückgehen, sagte Vorstandschef Olaf Berlien. Der Aktienkurs stürzte gestern weiter
  • 593 Leser

Schnäppchenjäger greifen zu

11 000-Punkte-Marke wieder greifbar nahe
Der Deutsche Aktienindex Dax hat am gestrigen Mittwoch seine Vortagesgewinne ausgebaut. Anleger hätten den überschaubaren Rückschlag zu Wochenbeginn genutzt, um wieder einzusteigen, sagte Analyst Gregor Kuhn vom Handelshaus IG. Ansonsten bestimmte die Quartalsberichtssaison das Bild - mit gemischten Ergebnissen. Im Tagesverlauf war der Aktienindex sogar weiter
  • 573 Leser

Streik läuft weiter

Ufo-Chef setzt sich vor Gericht durch - Lufthansa bleibt hart
Keine Schlichtung und kein Streikverbot - der Rekordstreik der Flugbegleiter läuft immer weiter. Die Lufthansa will aber nicht nachgeben: Die Airline könne nicht ihre Zukunftsfähigkeit aufs Spiel setzen. weiter
  • 676 Leser

Studie: Mehr Billigflugstrecken und sinkende Preise

Schnäppchen Die Zahl der Billigflugstrecken in und ab Deutschland ist nach einer Studie des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) im Sommer um 5 Prozent auf den Rekord von 754 Verbindungen gestiegen. Zugleich sorgte der wachsende Wettbewerb der Günstigflieger für sinkende Preise. Ein einfacher Flug der Billiganbieter einschließlich Steuern weiter
  • 589 Leser

Zahlen & Fakten

Post-Gewinn sinkt Der teure Fehlgriff beim neuen IT-System der Frachtsparte hat der Deutschen Post (Bonn) einen herben Einbruch eingebrockt. Mit 197 Mio. EUR fiel der operative Gewinn (Ebit) im dritten Quartal rund 71 Prozent geringer aus als im Vorjahr. Der Umsatz stieg um 3 Prozent auf 14,4 Mrd. EUR. Für das laufende Jahr rechnet die Post mit mindestens weiter
  • 720 Leser