Artikel-Übersicht vom Freitag, 27. März 2015

anzeigen

Regional (2)

IDS 2015 in Köln

Deutlich über 2000 Aussteller aus 56 Ländern konnten nahezu 140 000 Besucher aus 150 Ländern bei der IDS 2015 begrüßen. Die IDS in Köln ist damit die globale Leitmesse und der führende Technologietreffpunkt für Zahnärzte, Hersteller und Dental-Händler. weiter
  • 526 Leser

Ostalb ist eine innovative Dentalregion

Zwei Ellwanger und eine Aalener Firma zeigen auf der Internationalen Dental Schau in Köln neue Produkte
Bei der alle zwei Jahre abgehaltenen Internationalen Dental Schau (IDS) zeigten die Firmen Kentzler-Kaschner Dental GmbH, Ivoclar Vivadent (beide Ellwangen) sowie Jadent (Aalen) in Köln neue Produkte und Dienstleistungen. weiter
  • 2181 Leser

Überregional (13)

Adidas setzt auf Ballungsräume

Der Sportartikelhersteller Adidas richtet sich strategisch neu aus. Künftig werde das Unternehmen Produkte schneller auf den Markt bringen, sich stärker auf Ballungsräume konzentrieren und die Kommunikation mit den Kunden ausbauen, teilte Adidas in Herzogenaurach mit. Mit der neuen Strategie will der Konzern sowohl seinen Gewinn als auch den Umsatz weiter
  • 708 Leser

Daimler-Bussparte meldet Rekord

Neue Märkte in Asien - Situation in Westeuropa schwierig
Die Bussparte des Stuttgarter Daimler-Konzerns baut seine Führungsrolle am Markt weiter aus. Das Unternehmen nimmt mit Indien neue Märkte in den Blick. In Deutschland floriert das Fernliniengeschäft. weiter
  • 851 Leser

Fit für die digitale Zukunft

Baden-Württemberg schmiedet Allianz "Industrie 4.0"
Die baden-württembergische Landesregierung will die Wirtschaft des Landes fit machen für die digitalisierte Zukunft. Dazu wurde nun eine Allianz geschmiedet, die das Thema in die Unternehmen tragen soll. weiter
  • 884 Leser

In bester Konsumlaune

Verbraucher halten die Konjunktur auf Trab - Starker Anstieg der Reallöhne
Die extrem geringe Teuerung und die gute Lage am Arbeitsmarkt verbreiten gute Laune bei den Verbrauchern. Der private Konsum ist längst die wichtigste Stütze der Konjunktur in Deutschland. weiter
  • 828 Leser

Jemenkonflikt belastet

Börsenbarometer baut Verluste im Handelsverlauf ab
Die Eskalation des Konflikts im Jemen hat den deutschen Aktienmarkt am Donnerstag weiter ins Minus gedrückt. Der Dax reduzierte seine anfänglich hohen Verluste von rund 2 Prozent am Nachmittag aber deutlich, nachdem die US-Börsen sich etwas von ihren Tiefstständen erholt hatten. Am Ende stand beim Leitindex noch ein Abschlag von 0,18 Prozent zu Buche. weiter
  • 678 Leser

Kommentar: 4.0 geht jeden an

Jeder Euro, den das Land für die Allianz "Industrie 4.0" in die Hand nimmt, dürfte gut angelegt sein. Denn die Vernetzung der realen Welt mit dem Internet, also das "Internet der Dinge und Dienstleistungen", ist keine Modeerscheinung. Der Trend hält unaufhaltsam und nachhaltig Einzug in unseren Alltag, in den Privathaushalt ebenso wie in die Unternehmen. weiter
  • 748 Leser

Kritik an Krankenkassen

Pflegespezialist Paul Hartmann mit Rekordumsatz - Neue Fabrik eröffnet
Der Medizinartikel-Hersteller Paul Hartmann hat 2014 einen Rekordumsatz erzielt. Kritik übt Vorstandschef Andreas Joehle, dass Krankenkassen auf dem Rücken von Inkontinenzpatienten sparen wollen. weiter
  • 966 Leser

Notizen vom 27. März 2015

Streit um Kündigung Ein Gütetermin im Kündigungsverfahren des Daimler-Betriebsrates, der wegen Äußerungen über den Anschlag auf das Satiremagazin "Charlie Hebdo" Schlagzeilen machte, hat keine Einigung gebracht. Dennoch hoffe man noch auf eine außergerichtliche Lösung, sagte der Vorsitzende Richter Thomas Münchschwander. 200 Millionen Osterhasen Für weiter
  • 811 Leser

Solarworld hat am meisten Kapital vernichtet

Aktionärsschützer küren den Solarkonzern zum "größten Kapitalvernichter 2014". Doch für Firmengründer und Großaktionär Frank Asbeck ist das Vergangenheit. Er sieht Deutschlands größten Solarkonzern Solarworld nach der existenzbedrohenden Krise der vergangenen Jahre wieder auf Wachstumskurs und erwartet in diesem Jahr eine Umsatzsteigerung von mindestens weiter
  • 877 Leser

Wirtschaftsweise optimistischer

Wachstumsprognose Die fünf Wirtschaftsweisen haben ihre Prognose für das Wirtschaftswachstum in Deutschland deutlich angehoben. Der Sachverständigenrat erwartet nun für das laufende Jahr ein Plus des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 1,8 Prozent. Im Jahresgutachten 2013/14 waren die Experten noch von 1,0 Prozent Wachstum ausgegangen. Kräftige Anhebung weiter
  • 636 Leser

Zahlen & Fakten

Spanisches Wachstum Die spanische Wirtschaft kommt immer rascher in Fahrt. Sie erzielte im ersten Quartal 2015 voraussichtlich ein Wachstum von 2,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Für das Gesamtjahr erwartet die Zentralbank in Madrid nun ein Wirtschaftswachstum von 2,8 Prozent. Baywa sieht Besserung Europas größter Agrarhändler Baywa (München) weiter
  • 851 Leser