Artikel-Übersicht vom Montag, 27. Oktober 2014

anzeigen

Regional (5)

WIRTSCHAFT KOMPAKT

Barbara-Kolloquium Hochschule Aalen

Am Donnerstag, 4. Dezember, wird an der Hochschule Aalen ab 15 Uhr das traditionelle Barbara-Kolloquium abgehalten. Nach der Begrüßung durch Rektor Prof. Gerhard Schneider werden bis 19 Uhr Vorträge gehalten, ehe der Gießereiabend im Labor stattfindet. Anmeldungen können bis 28. November erfolgen unter Fax (07361) 889673 oder gta@htw-aalen.de weiter
  • 2979 Leser

Das regionale Handwerk gibt sich stabil

Konjunkturumfrage
Das Handwerk erlebt einen goldenen Herbst. Unterstützt von einer gleichbleibend guten Binnennachfrage festigt sich das wirtschaftliche Fundament der Betriebe. weiter
  • 1077 Leser

Schutzrechte für Unternehmen

Heidenheim. Die IHK Ostwürttemberg informiert am 17. November um 17 Uhr in ihren Räumen in Heidenheim über Schutzrechte von Unternehmen. Der Eintritt ist kostenfrei. Die meisten kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in Deutschland sichern ihre Entwicklungen nicht schutzrechtlich ab, da sie darin entweder keine unmittelbaren Vorteile sehen oder weiter
  • 1336 Leser
WIRTSCHAFT KOMPAKT

Unternehmerforum Deutsche Bank

Die Firmenkundenabteilung der Deutschen Bank hatte am 23. Oktober zum Unternehmerforum nach Esslingen eingeladen. Mit dabei unter den 1000 Gästen waren rund 100 Unternehmenslenker aus Ostwürttemberg, die von der Deutschen Bank betreut werden. weiter
  • 2819 Leser

WiRO hält weiter Kurs

Konstituierung des neuen WiRO-Aufsichtsrats – Finanzierung gesichert
Der Aufsichtsrat der Wirtschaftsfördergesellschaft Region Ostwürttemberg (WiRO) traf sich zur konstituierenden Sitzung. Landrat Klaus Pavel wurde als Vorsitzender ebenso im Amt bestätigt wie Landrat Thomas Reinhardt als sein Stellvertreter. weiter
  • 1732 Leser

Überregional (7)

BÖRSENPARKETT: Weiter gute Perspektiven

Der 24. Oktober 1929 hat Börsengeschichte geschrieben. An dem Tag begann an der Wall Street in New York ein sechstägiges Kurs-Desaster. Am Ende waren die Aktien im Schnitt um die Hälfte weniger wert. Es war der Auftakt zur Weltwirtschaftskrise. 85 Jahre später herrschte am Freitag nach schwierigen Tagen auf dem Börsenparkett entspannte Gelassenheit. weiter
  • 895 Leser

Deutsche Banken sind solide

Nur Münchner Hypobank fällt beim europäischen Prüfmarathon negativ auf
Den geprüften Banken in Deutschland stellen die Europäische Zentralbank und die deutsche Bankaufsicht fast durchweg gute Zeugnisse aus. Die meisten sind solide aufgestellt. Es gab nur einen Problemfall. weiter
  • 861 Leser

Dürr macht sich um China keine Sorgen

Anlagenbauer ist vor Ort gut aufgestellt
Chinas Wirtschaft wächst langsamer. Aus Sicht des Bietigheimer Anlagenbauers Dürr ist das aber kein Problem. Er sieht vor Ort weiterhin gute Chancen. weiter
  • 770 Leser

Notizen vom 27. Oktober 2014

GDL-Chef am Pranger In der Lokführergewerkschaft GDL wächst offenbar der Widerstand gegen den Vorsitzenden Claus Weselsky. Der Sprecher der Initiative für mehr Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in der GDL, Volker Siewke, warf ihm im Deutschlandfunk Versäumnisse vor. Zwar habe die GDL vereinbart, nicht nur für die Lokführer, sondern für das gesamte weiter
  • 907 Leser

Quelle-Erbin will Schadenersatz

Zwei Jahre nach dem Start des Schadensersatzprozesses von Quelle-Erbin Madeleine Schickedanz gegen die Bank Sal. Oppenheim beginnt am Dienstag die Beweisaufnahme. Vor dem Kölner Landgericht ist als Zeuge Schickedanz' Ehemann Leo Herl geladen. Die einstige Milliardärin hatte mit der Insolvenz des Handelskonzerns Arcandor 2009 fast ihr ganzes Vermögen weiter
  • 771 Leser

Rote Laterne für Italien

Durchgerasselt Beim Stresstest der Europäischen Zentralbank (EZB) fielen 25 der 130 untersuchten Institute im Euroraum zum Stichtag 31. Darunter nur eine Bank aus Deutschland, die Münchner Hypothekenbank. Die meisten Banken rasselten in Italien durch, insgesamt neun. Fünf davon haben Kapitallücken aber geschlossen. Noch nicht fit ist unter anderem weiter
  • 763 Leser

Schöne Bilder per Fingerdruck

App Photo Studio: Spielereien am Handy
Bildbearbeitungsprogramme auf dem PC sind längst gängig. Diesen Umweg muss man aber gar nicht machen: Es geht auch direkt auf dem Smartphone. weiter
  • 801 Leser