Artikel-Übersicht vom Samstag, 26. Juli 2014

anzeigen

Überregional (15)

Deutsche Bank hat derzeit viele Sorgen

Die Situation bei der Deutschen Bank ist kurz vor Veröffentlichung der Halbjahreszahlen eher durchwachsen. Die beiden Co-Chefs Anshu Jain und Jürgen Fitschen dürften gerade unablässig darüber nachdenken, wie sie das Institut wieder nach vorne bringen können. Vermutlich wird das Duo am Dienstag, wenn sie die Halbjahreszahlen präsentieren, ein weiter
  • 734 Leser

Erst Bank-Chef, jetzt Verbands-Chef

Zur Person Roman Glaser ist seit 1. Januar 2013 Präsident des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbands (BWGV). Der 51-jährige Mittelbadener leitete nach verschiedenen Tätigkeiten im bankgenossenschaftlichen Sektor seit 2002 erfolgreich den Vorstand der Volksbank Baden-Baden/Rastatt. Seit Oktober 2012 ist der promovierte Diplom-Ökonom Mitglied weiter
  • 739 Leser

Globale Risiken verunsichern die Wirtschaft

Verbraucher sind noch in guter Stimmung, die Manager aber werden skeptischer
Die weltweiten Krisen verunsichern zunehmend auch die deutsche Wirtschaft. Niemand weiß, ob sich die Lage in der Ukraine oder im Nahen Osten weiter zuspitzen wird. Die Skepsis in den Chefetagen wächst. weiter
  • 817 Leser

Größter Verlust seit April

Auf Wochensicht aber nur kleines Minus
Die Furcht vor einer weiteren Eskalation der Ukraine-Krise hat den deutschen Aktienmarkt am Freitag wieder auf Talfahrt geschickt. Der Dax weitete seine Verluste am späten Nachmittag deutlich aus und schloss nach drei Gewinntagen in Folge 1,53 Prozent tiefer. Dies war der prozentual größte Tagesverlust seit April. Auf Wochensicht ergab sich ein Minus weiter
  • 732 Leser

Keine Chancen für Finanzinvestoren

Verbandspräsident Roman Glaser: Genossenschaften kann man nur gründen, nicht kaufen
Gemeinsam etwas erreichen: Genossenschaften erleben eine Renaissance. Genauer gesagt seit der Finanz- und Wirtschaftskrise, sagt Roman Glaser, der Präsident des Genossenschaftsverbands im Land. weiter

Lohnpolitik hilft nicht gegen Krise

Der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB), Reiner Hoffmann, bricht angesichts der ungewöhnlichen Forderung aus der Deutschen Bundesbank nach höheren Lohnabschlüssen nicht in Jubel aus. "Die Sozialpartner brauchen keine Belehrung in der Tarifpolitik", sagte Hoffmann dem "Handelsblatt". "Es gilt nach wie vor die Tarifautonomie." Bundesbank-Chefvolkswirt weiter
  • 799 Leser

Media Markt mit Handy-Tarif

Media Markt und Saturn drängen mit eigenen Tarifen auf den umkämpften deutschen Mobilfunkmarkt. Wie andere Einzelhändler wollen auch die beiden Elektronikketten vor allem Kunden, die Vertragsbindungen und lange Laufzeiten scheuen, mit Prepaid-Tarifen ködern, also im Voraus bezahlten Angeboten. Aldi, Lidl oder auch der Kaffeeröster Tchibo haben weiter
  • 844 Leser

Notizen vom 26. Juli 2014

Deutsche werden reicher Die Bundesbürger werden trotz Mini-Zinsen immer reicher. Im ersten Quartal 2014 wuchs das Vermögen der privaten Haushalte zum Vorquartal um 54 Mrd. EUR auf den neuen Rekord von 5,207 Billionen EUR, wie die Deutsche Bundesbank mitteilte. BA mit neuem Chef Die Arbeitsagentur in Baden-Württemberg bekommt einen neuen Chef. Die weiter
  • 792 Leser

RANDNOTIZ: Welch ein Selbstbetrug!

Es gilt Abschied zu nehmen von der Einbildung, wir Deutschen seien ein arbeitsames und pflichtbewusstes Volk. Dessen rühmt sich besonders die Südachse Bayern - Baden-Württemberg unter Verweis auf wirtschaftliche Kenngrößen wie Bruttoinlandsprodukt oder Bierpreise auf Wiesn und Wasen. Jetzt aber entlarvt eine Studie das Ganze als eitlen Selbstbetrug. weiter
  • 758 Leser

Taxifahrer Rufen Politik zu Hilfe

Der Druck auf den Fahrdienst Uber in Deutschland steigt. Hamburg griff bereits mit einem Verbot durch, Behörden anderer Städte prüfen auch. Uber will nicht nachgeben. Im Konflikt um neue Fahrdienste aus dem Internet fordern die Taxifahrer ein härteres Durchgreifen der Behörden. Nachdem Hamburg mit einem Verbot gegen den US-Dienst Uber vorpreschte, weiter
  • 765 Leser

TV-Bezahlsender: Neuer Riese in Europa

Auf dem Pay-TV-Markt entsteht ein europäischer Riese: Der britische Bezahlsender BSkyB gab die Übernahme der bisher von 21st Century Fox gehaltenen Anteile an Sky Italia und Sky Deutschland bekannt. 21st Century Fox gehört zum Imperium des Medienmoguls Rupert Murdoch. Dieser könnte mit dem frischen Geld an seinen Übernahmepläne für den US-Konzern weiter
  • 764 Leser

Wirtschaft im Land stärker

Die Wirtschaft im Südwesten entwickelt sich besser als erwartet. "Für das Gesamtjahr 2014 prognostizieren wir ein reales Wachstum des baden-württembergischen Bruttoinlandsprodukts von rund 2,5 Prozent", sagte die Präsidentin des Statistischen Landesamtes, Carmina Brenner. Dieser Wert übertrifft nicht nur die Erwartungen der Statistiker, sondern weiter
  • 791 Leser

Zahlen & Fakten

Amazon mit Riesenverlust Der Online-Versandhändler Amazon hat seinen Umsatz im zweiten Quartal 2014 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 23 Prozent auf umgerechnet 14,3 Mrd. EUR gesteigert. Gleichzeitig stieg aber der Verlust von 5,2 Mio. EUR auf 94 Mio. EUR. Schwindende Baulust Der Bau-Boom hat im Mai etwas an Schwung verloren. Zwar stieg der Auftragseingang weiter
  • 770 Leser

Zeit statt Geld

Überstunden für Vorruhestand, Sabbaticals oder Pflege-Auszeit nutzen
So genannte Zeitwertkonten sind bei Konzernen üblich. Im Mittelstand werden sie kaum genutzt. Der Dienstleister Netvisory hat sich auf diese Nische konzentriert und bietet eine Reihe von Modellen an. weiter
  • 903 Leser