Artikel-Übersicht vom Montag, 21. Juli 2014

anzeigen

Regional (3)

LMT wächst und investiert

Spatenstich für Kunden- und Abnahmezentrum von Fette Compacting
Die LMT Group mit Sitz in Oberkochen hat ihren Wachstumskurs im Geschäftsjahr 2013 fortgesetzt. Im Vergleich zum Vorjahr stieg das operative Ergebnis um acht Prozent. Am 10. Juli fiel der Startschuss für den Neubau eines Kunden- und Abnahmezentrums für die Unternehmens-Division Fette Compacting in Schwarzenbek.Oberkochen. Insgesamt haben die Inhaber weiter
  • 2000 Leser

Acht Betriebe holen ausländische Azubis

37 Azubis aus Süd- und Osteuropa kommen in Bezirk
37 Jugendliche aus Spanien, Italien, Portugal und Rumänien starten 2014 eine Ausbildung im regionalen Handwerk. Nach einem ersten Durchlauf des Projekts ‚Azubis aus Spanien‘ im Jahr 2013 gibt es in diesem Ausbildungsjahr eine zweite Runde. weiter
  • 1537 Leser

Infos zum Projekt

Das Projekt „Azubis aus Spanien“ wurde 2012 vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales initiiert. Rund 5000 junge Spanier sollen demnach bis 2016 einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz in Deutschland erhalten. Die Vermittlung wird über die Zentrale für Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) koordiniert und umfasst ein Korrespondentennetz weiter
  • 616 Leser

Überregional (8)

Banken-Krise in Portugal weitet sich aus

Die portugiesische Unternehmensgruppe Espírito Santo International (ESI), die indirekt an der kriselnden Großbank BES beteiligt ist, hat die Einleitung eines Insolvenzverfahrens beantragt. Sie räumte in ihrem Gesuch ein, dass sie ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen könne. Die ESI bildet einen Teil der Gruppe GES (Grupo Espírito Santo), weiter
  • 838 Leser

BÖRSENPARKETT: Warnende Stimmen

Der Abschuss einer Passagiermaschine mit 300 Toten in der Ukraine, der wiederaufgeflammte Krieg in Nahost, dem Hunderte von Unschuldige zum Opfer fallen - all das hinterlässt Spuren auch in den Aktienkursen und in den Mienen der Händler auf dem Frankfurter Börsenparkett. Das menschliche Leid berührt auch die Börsianer. Der Handel mit Wertpapieren weiter
  • 850 Leser

Lob für neues Schulfach

Mehr Verbraucherwissen und Berufsorientierung ab Klasse 7
Auf Zustimmung bei Verbraucherschützern und Unternehmen stoßen die Pläne der Landesregierung, Wirtschaft als Schulfach einzuführen. Ein Testlauf startet bereits im Herbst an 14 Schulen im Land. weiter
  • 1867 Leser

Notizen vom 21. Juli 2014

Rekord in Farnborough Auf der Luftfahrtschau in Farnborough südwestlich von London haben die Aussteller in diesem Jahr so gute Geschäfte gemacht wie nie zuvor. In der Summe haben die abgeschlossenen Verträge und Vorverträge ein Volumen von 201 Mrd. Dollar (rund 149 Mrd. EUR). Auf der einwöchigen Messe wurden 1100 Flugzeuge im Gesamtwert von 152 weiter
  • 981 Leser

Protest gegen Streichpläne

Menschenkette um WMF-Werk in Geislingen
Wut und Empörung rufen die Pläne des WMF-Vorstandschefs Peter Feld hervor, insgesamt 700 Arbeitsplätze zu streichen. Am Stammsitz in Geislingen protestierten am Wochenende rund 3000 Menschen. weiter
  • 1013 Leser

Schwerpunkt auf Berufs- und Studienorientierung

Fünf Wochenstunden Die Landesregierung verankert das neue Fach Wirtschaft/Berufs- und Studienorientierung ab dem Schuljahr 2016/17. In den Klassenstufen 7 bis 10 der Werkrealschulen, Realschulen und Gemeinschaftsschulen sind insgesamt 5 Wochenstunden angesetzt, im Gymnasium in den Klassenstufen 8 bis 10 insgesamt 3 Wochenstunden. Die Stunden für das weiter
  • 778 Leser

Spielraum für mehr Lohn

Die Bundesbank sieht angesichts der niedrigen Inflation Verhandlungsspielraum für höhere Tarifabschlüsse. Über Jahre hätten die Tarifparteien sehr verantwortungsbewusst Lohnzurückhaltung geübt, sagte Bundesbank-Chefvolkswirt Jens Ulbrich dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Die Lohnentwicklung sei vor dem Hintergrund der guten konjunkturellen weiter
  • 862 Leser

Weniger Erwerbstätige

Studie zur Demografie: Ländlicher Raum leidet
. Wachsende Ballungsräume, aber vielerorts ausblutende ländliche Regionen - dieses Szenario kommt einer Studie zufolge auf Deutschland zu. "Bis 2030 wird in 80 Prozent der Kreise und kreisfreien Städte in Deutschland die Beschäftigung sinken. Die regionalen wirtschaftlichen Gegensätze verschärfen sich deshalb weiter", heißt es in einer Studie weiter
  • 825 Leser