Artikel-Übersicht vom Montag, 7. Juli 2014

anzeigen

Regional (2)

„Roberta“ – Fraunhofer in EULE gelandet

Fraunhofer-Institut für intelligente Analyse- und Informationssysteme hat ein RegioZentrum in Schwäbisch Gmünd eröffnet
Begeistertes Tüfteln, strahlende Gesichter und ein LEGO-Roboter, der auf dem Fußboden tanzt – in der Wissenswerkstatt EULE auf der Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd ist die Initiative „Roberta – Lernen mit Robotern“ des Fraunhofer-Instituts für Intelligente Analyse- und Informationssysteme (IAIS) an den Start gegangen. weiter
  • 2151 Leser
Kommentar

Fraunhofer in Gmünd

Mit der Einrichtung eines Roberta-RegioZentrums in der Wissenswerkstatt EULE und der großen Erfahrung des Fraunhofer-Instituts kann nun in Schwäbisch Gmünd die gendersensitive Förderung von Technikinteresse in Angriff genommen werden. Gendersensitiv heißt, auf die verschiedenen Verhaltens- und Lernweisen von Mädchen und Jungen einzugehen. Und weiter
  • 1388 Leser

Überregional (7)

Argentinien ringt um Lösung im Schuldenstreit

Im Schuldenstreit Argentiniens mit US-Hedgefonds zeichnet sich weiterhin keine Lösung ab. Bei einem für heute geplanten Treffen mit dem vom Gericht bestellten Vermittler Daniel Pollack in New York werde die argentinische Delegation keinen "formellen Vorschlag" unterbreiten, berichtete die argentinische Zeitung "Página/12". Das südamerikanische Land weiter
  • 865 Leser

BÖRSENPARKETT: Intakter Trend

Unter dem Strich fällt die Halbjahresbilanz positiv aus. Knapp drei Prozent hat der Deutsche Aktienindex Dax in den ersten sechs Monaten zugelegt. 9833 Punkte am letzten Handelstag im Juni waren nicht schlecht, aber kein Anlass für Jubelstürme. Schließlich hatte das Börsenbarometer mehrfach die Hürde von 10 000 Punkten überwunden und Anfang Juni weiter
  • 915 Leser

China spioniert Mittelstand aus

Der Verfassungsschutz warnt deutsche Unternehmen vor Cyber-Angriffen aus China. Chinesische Geheimdienste und das Militär hätten Mittelständler und deren innovative Produkte ins Visier genommen und betrieben massiv Wirtschaftsspionage, sagte Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen der "Welt am Sonntag". "Viele mittelständische deutsche Unternehmen weiter
  • 5
  • 834 Leser

Keine Lust auf Aktien

Großes Misstrauen Die Bundesbürger können, was Geldanlagemöglichkeiten angeht, auch einem Engagement an der Börse nach wie vor nur wenig abgewinnen. Nach den Angaben des Deutschen Aktieninstituts (DAI) investieren nur 7,5 Prozent der Deutschen und damit insgesamt nur 4,9 Mio. Bürger in Aktien. Damit ist der seit 2009 anhaltende deutliche Kursaufschwung weiter
  • 849 Leser

Lieber sparen als anlegen

Senioren setzen beim Vermögensaufbau auf klassische Tugenden
Geld auf die Seite legen, um Vermögen aufzubauen: Dieses Ziel haben sich viele Bürger gesetzt. Doch wie macht man das? Die Vielzahl von Finanzprodukten schreckt eher ab, das hat eine Studie ergeben. weiter
  • 928 Leser

Notizen vom 7. Juli 2014

Reise nach Mexiko Baden-Württemberg will die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit Mexiko intensivieren. Mit diesem Ziel ist gestern eine 20-köpfige Delegation unter der Leitung des Finanz- und Wirtschaftsstaatssekretärs Ingo Rust zu einer einwöchigen Reise in das mittelamerikanische Land aufgebrochen. Sie suchen vor allem Kontakt zu den Branchen Autobau, weiter
  • 858 Leser

Zur Not zahlt die Bahn ein Zimmer

Bei Zugausfällen oder massiven Verspätungen gibt es Entschädigung
Die Deutsche Bahn muss für das Jahr 2013 wegen Verspätungen eine Rekordsumme an ihre Kunden zurückzahlen. Doch ab wann hat der Fahrgast überhaupt Anspruch auf eine Entschädigung? weiter
  • 1189 Leser