Artikel-Übersicht vom Samstag, 15. März 2014

anzeigen

Überregional (12)

Daimler gibt Anleihe in China heraus

Als erster ausländischer Konzern hat Daimler in China eine Unternehmensanleihe herausgegeben. Die Stuttgarter erschließen sich damit eine weitere Finanzierungsquelle für ihr schnell wachsendes China-Geschäft. Wie das Unternehmen berichtete, hat die Anleihe ein Volumen von 500 Mio. Yuan, umgerechnet 60 Mio. EUR, und eine Laufzeit von einem Jahr. weiter
  • 1183 Leser

Edelmann wächst im Ausland

Das Heidenheimer Unternehmen Edelmann, Hersteller von Verpackungslösungen aus Karton und Papier, hat mit einem stabilen Umsatz von 233 Mio. EUR das Geschäftsjahr 2013 abgeschlossen. Der Umsatzanteil der Auslandsgesellschaften betrug 55,4 Prozent und gewann damit weiter an Bedeutung. Im vergangenen Geschäftsjahr wirkten sich Konsolidierungsmaßnahmen weiter
  • 943 Leser

Geld macht keine besseren Schüler

Warum in Deutschland Bildung nur mittelmäßig ist und wie das geändert werden kann
Deutschland, Land der Dichter und Denker - das war einmal. Das Leistungsniveau der Schüler ist mittelmäßig. Und das schon seit Jahrzehnten. Dabei ist Bildung für den Wohlstand eines Landes enorm wichtig. weiter
  • 1227 Leser

Im Schatten der Krim-Krise

Konflikt um Ukraine verunsichert Anleger
Im Schatten der Krim-Krise könnte der Dax in der neuen Woche weiter an Boden verlieren. "Der Leitindex bleibt anfällig für Rückschläge", sagte Marktanalyst Christian Henke vom Broker IG. Die Nervosität an den Märkten bleibe immens hoch, zumal politische Entwicklungen wie der aktuelle Konflikt zwischen Russland und der Ukraine kaum vorhersehbar weiter
  • 1054 Leser

KOMMENTAR: Sorgen ums Prestige

Was für eine Erfolgsgeschichte: Mit einem überflüssigen Luxus-Produkt von der Beinahe-Pleite zum ertragreichsten Autohersteller der Welt zu werden, das hat was. Mehr als 160 000 verkaufte Fahrzeuge im Jahr 2013 sind weit entfernt von den Stückzahlen, die dem Unternehmen einst den Beinamen "Sportwagenschmiede" einbrachten. Von wenigen Ausnahmen abgesehen, weiter
  • 1129 Leser

Leitmesse der Branche

Spitzengespräch Bundeskanzlerin Angela Merkel nutzte die weltgrößte Handwerksmesse, um sich mit Spitzenvertretern aus der Wirtschaft zu treffen und grundlegende Streitpunkte zu diskutieren.Handwerksmesse. Branchenschau Die Branchenschau in München ist die Leitmesse des Handwerks. Die Branche informiert über ihre wirtschaftliche Lage - unter anderem weiter
  • 877 Leser

NOTIZEN vom 15. März 2014

Zeppelin in den USA In den USA fliegt wieder ein Zeppelin: Das erste der drei vom US-Reifenhersteller Goodyear bestellte Luftschiff werde - je nach Wetter - voraussichtlich am Montag abheben, sagte der stellvertretende Geschäftsführer der Zeppelin Luftschifftechnik, Michael Schieschke. Ein Zeppelin NT (Neue Technologie) kostet rund 14,5 Mio. EUR. weiter
  • 1014 Leser

Porsche und seine goldene Bilanz

Mehr Autos verkauft, mehr verdient, mehr Personal angestellt - Nun geht es zurück in den Langstrecken-Rennsport
Alle Jahre wieder: Porsche meldet Rekorde beim Absatz, der Rentabilität und der Mitarbeiterbelohnung. Auch heuer gibt es davon keine Ausnahme, der Sportwagenhersteller präsentiert eine goldene Bilanz. weiter
  • 1145 Leser

Sanfter Rüffel für Regierung

Verbände befürchten eine Schwächung des Wirtschaftsstandorts
Höflich im Ton, hart in der Sache: Bei ihrem ersten Spitzentreffen mit der Kanzlerin nach Amtsantritt der neuen Bundesregierung sparen die großen Wirtschaftsverbände nicht mit Kritik. weiter
  • 1051 Leser

Staatsanwalt gegen Einstellung

. Die Staatsanwaltschaft hat den Versuch einer Beschleunigung im Prozess gegen mehrere ehemalige Vorstände der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) ausgebremst. Staatsanwalt Heiko Wagenpfeil lehnte die Einstellung von Teilen des Verfahrens ab. Der Vorsitzende Richter, Hartmut Schnelle, hatte bereits einen Freispruch in diesem Anklagekomplex angedeutet. weiter
  • 1167 Leser

ZAHLEN & FAKTEN

HGAA wird abgewickelt Die ehemalige BayernLB-Tochter Hypo Alpe Adria International (HGAA) wird über eine Bad Bank abgewickelt. Die Regierung habe sich für eine Abbaugesellschaft und gegen eine Insolvenz der maroden Kärntner Bank entschieden, teilte der österreichische Finanzminister Michael Spindelegger (ÖVP) mit. Das Risiko für den Finanzstandort weiter
  • 1078 Leser