Artikel-Übersicht vom Freitag, 14. März 2014

anzeigen

Regional (2)

Ab Dienstag streikt Verdi auf der Ostalb

Tarifrunde Öffentlicher Dienst
Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi verschärft in der Tarifrunde des Öffentlichen Dienstes die Gangart: Für Dienstag und Mittwoch hat sie in Aalen, Schwäbisch Gmünd und Ellwangen zu Warnstreiks aufgerufen. weiter
  • 3226 Leser

JRS nimmt neue Labore in Betrieb

J. Rettenmaier & Söhne will neuen Geschäftsbereich Life Science etablieren
Die J. Rettenmaier & Söhne GmbH (JRS) hat einen neuen Geschäftsbereich geschaffen. In ihm fasst der Spezialist für funktionale Faserstoffe aus pflanzlichen Rohstoffen die Bereiche Pharma, Lebensmittel, Tierernährung sowie Kosmetik zusammen. JRS Life Science wird künftig von Hans Wollmann geleitet. Ein neues Forschungslabor wurde eröffnet. weiter
  • 4514 Leser

Überregional (17)

Auf Jahrestief

Wall Street drückt Leitindex stark ins Minus
Die anhaltende Krim-Krise hat den Dax auf den bislang tiefsten Stand des Jahres gedrückt. Der deutsche Leitindex hatte sich im Tagesverlauf lange im Plus gehalten, bevor er im Sog der tonangebenden Wall Street stark unter Druck geriet. Ein Händler verwies auf wieder verstärkte Sorgen über die Krim-Krise. Es gebe aktuell nicht viele Gründe, deutsche weiter
  • 779 Leser

BMW macht fünf Milliarden Euro Gewinn

Der Münchner Autobauer BMW hat nach einem Rekordabsatz 2013 auch einen Rekordgewinn verbucht. Die Münchner verdienten unter dem Strich 5,3 Mrd. EUR, das sind 4,5 Prozent mehr als 2012. Der Umsatz lag angesichts des starken Euro mit gut 76 Mrd. EUR ganz leicht unter dem Wert des Vorjahres, teilte BMW knapp eine Woche vor der Bilanzvorlage mit. Während weiter
  • 711 Leser

Bundesbank überweist Bund 4,6 Milliarden

Die Bundesbank hat vergangenes Jahr wieder einen Milliardengewinn eingefahren und jetzt 4,6 Mrd. EUR an Bundes-Finanzminister Schäuble überwiesen. Das waren 2 Mrd. EUR mehr als erwartet, rund 4 Mrd. EUR mehr als für 2012 und der höchste Gewinn seit sechs Jahren. Hauptgrund dafür war die Entspannung der Krise in der Euro-Zone. "Trotz niedriger Zinserträge weiter
  • 716 Leser

China holt Luft

Peking räumt der Ökologie Vorrang vor starkem Wachstum ein
Die chinesische Führung erklärt der Umweltverschmutzung den Krieg - auch wenn dadurch die Wirtschaft langsamer wachsen sollte. Die Strompreise sollen steigen, auch die Autoindustrie wird nicht mehr geschont. weiter
  • 673 Leser

Finanzsystem wird liberalisiert

Historische Reform Chinas Zentralbank kündigt eine vollständige Zinsliberalisierung innerhalb der kommenden zwei Jahre an. Was im Rest der Welt selbstverständlich ist, kommt in China einer Revolution gleich: die Liberalisierung der Zinsen. Banken und andere Finanzdienstleister dürfen dann den bislang staatlich festgelegten Zinssatz selbst bestimmen. weiter
  • 797 Leser

Franz verabschiedet sich mit starken Zahlen

Lufthansa-Chef sieht den Kranich auf gutem Kurs - Unerwartet hohes Jahresergebnis
Lufthansa-Chef Christoph Franz legte zum Ende seiner Amtszeit eine gute Bilanz vor. Davon werden auch die Aktionäre der Airline profitieren: Es gibt wieder eine Dividende, wohl auch in den kommenden Jahren. weiter
  • 894 Leser

Handwerk pocht auf den Meisterbrief

Wichtig für die Nachwuchsgewinnung
Für das Handwerk in Deutschland bleibt die Zukunft des Meisterbriefs ein heißes Eisen. Das wurde am Rande der Handwerkermesse deutlich. weiter
  • 832 Leser

In neuen Dimensionen

VW stößt bei seiner atemberaubenden Aufholjagd jetzt an Grenzen
Der VW-Konzern ist der zweitgrößte Autokonzern der Welt, und er ist auch 2013 seiner Erfolgsspur treu geblieben. Doch bei den Prognosen werden die Wolfsburger zurückhaltender - vor allem beim Gewinn. weiter
  • 732 Leser

KOMMENTAR: Einweg ist ein Irrweg

In den Supermärkten werden die Schlangen vor den Leergutautomaten immer länger und die Berge an Einwegflaschen, die abgegeben werden, immer größer. Dieses subjektive Gefühl bestätigt die objektive Statistik: Insbesondere bei Mineralwasser und Erfrischungsgetränken geht der Anteil von Mehrwegverpackungen stetig zurück. Nur bei Bier liegt er recht konstant weiter
  • 696 Leser

NOTIZEN vom 14. März 2014

Telekom-Tarifstreit hält an In der Tarifrunde für die rund 72 000 Telekom-Tarifbeschäftigten ist eine Einigung noch in weiter Ferne. Zwar legten die Arbeitgeber ein Angebot vor, das über zwei Jahre verteilt insgesamt 3 Prozent mehr Geld vorsieht. Ein Verdi-Sprecher lehnte den Vorschlag jedoch umgehend ab: "So sind wir meilenweit von einer Einigung entfernt." weiter
  • 712 Leser

Nur Bier häufiger in Pfandflaschen

Mehrweganteil bei Getränken geht zurück
Immer mehr Getränke werden in Einweg- statt in Mehrwegflaschen verkauft. Daher fordern Umweltverbände eine bessere Kennzeichnung. weiter
  • 822 Leser

Online kaufen, im Laden abholen

Hugo Boss will das Internetportal mit den eigenen Filialen vernetzen
Hugo Boss blickt nach einem Jahr mit moderatem Wachstum nach vorne. Das Modehaus will mit mehr eigenen Filialen, mehr Damenmode und der Vernetzung von Filialen und Online-Shops mehr Geld verdienen. weiter
  • 821 Leser

Sportwagenhersteller bleibt die Perle

Porsche Mit gut 155 000 verkauften Fahrzeugen ist der Sportwagenbauer Porsche (Stuttgart) weiter die Renditeperle des Volkswagen-Konzerns. Die Stuttgarter VW-Tochter steigerte ihren Umsatz von 13,9 auf 14,3 Mrd. Euro. Das geht aus dem aktuellen Geschäftsbericht des Volkswagen-Konzerns hervor. Porsches Rendite - das Verhältnis vom Umsatz zu Gewinn - weiter
  • 785 Leser

Standardgeräte zum Handyladen

Verbraucher in der EU können sich auf einheitliche Ladegeräte für Mobiltelefone ab 2017 einstellen. Das EU-Parlament stimmte mit überwältigender Mehrheit für eine Gesetzesvorlage. Nun sollen Hersteller wie Nokia, Sony, Apple, Motorola und Samsung in drei Jahren einen einheitlichen Stecker für Handys, Tablets und Smartphones auf den Markt bringen. Verbraucher weiter
  • 872 Leser

Weniger Streiks in Deutschland

Rund 1 Mio. Beschäftigte haben sich in Deutschland im vergangenen Jahr an Streiks beteiligt. Das waren rund 200 000 Menschen weniger als noch im Jahr zuvor, teilte das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung mit. Durch die Arbeitskämpfe fielen rund 551 000 Arbeitstage aus, rund 80 000 Tage weniger als 2012. weiter
  • 827 Leser

ZAHLEN & FAKTEN

Weniger Manipulationen In Deutschland hat die Zahl der Fälle von Marktmanipulation an den Börsen 2013 leicht abgenommen. Im vergangenen Jahr wurden 218 neue Untersuchungen eingeleitet, teilte Regina Schierhorn von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) in Stuttgart mit. 2012 seien es noch 250 Verfahren gewesen. K+S erwartet Einbruch weiter
  • 763 Leser