Artikel-Übersicht vom Montag, 10. März 2014

anzeigen

Regional (2)

Maklár sichert Arbeit in Gmünd

Geschäftsleitung der Gmünder ZF Lenksysteme reagiert auf Vorwürfe aus Betriebsratskreisen
Zwei Tage vor den Betriebsratswahlen am Mittwoch hat die Geschäftsleitung der ZF Lenksysteme GmbH (ZFLS) in einem Newsletters erklärt, dass keine Veranlassung bestehe die Belegschaft aktiv zu verunsichern. Insbesondere diene der neue Produktionsstandort in Maklár/Ungarn dazu, den Bestand der derzeit 5252 Arbeitsplätzen in Schwäbisch Gmünd zu sichern. weiter
  • 2191 Leser

Widmann baut 2014 in der Oberpfalz neu

Standort steht bis Dezember
Das Aalener Autohaus Widmann expandiert weiter. Im oberpfälzischen Wackersdorf erfolgte der Startschuss für den Neubau eines Mercedes-Autohauses. Bis Dezember soll das Gebäude, das dann die 15. Dependance ist, stehen. 40 Mitarbeiter sollen ab 2015 dort beschäftigt sein. weiter
  • 5
  • 3517 Leser

Überregional (7)

Bei Weltbild droht offenbar ein Kahlschlag

Dem insolventen Weltbild-Verlag (Augsburg) steht offenbar ein massiver Stellenabbau bevor. Laut der "Augsburger Allgemeinen Zeitung" soll fast jede dritte der 6800 Stellen "akut bedroht" sein. Es könnte sogar gar bis zur Hälfte der Jobs wegfallen, meldete das Blatt unter Berufung auf Unternehmenskreiser. In Augsburg sind derzeit 2200 Mitarbeiter beschäftigt. weiter
  • 811 Leser

BÖRSENPARKETT: Krimkrise schürt Ängste

Unsicherheit ist Gift für die Börse. Um rund drei Prozent ist der Deutsche Aktienindex Dax im Wochenvergleich abgesackt. Am Ende er hielt nicht einmal mehr die Marke von 9400 Punkten. Die Furcht wächst, dass die Krise in der Ukraine und die Politik von Russlands Präsident Wladimir Putin auch die deutsche Wirtschaft erheblich treffen könnte. "Kurzfristig weiter
  • 800 Leser

Der große böse Schein

Händler verweigern die Annahme von 500-Euro-Noten
In vielen deutschen Geschäften wird er nicht angenommen, aber Verbrecher stehen auf ihn: Der 500-Euro-Schein ist nicht überall beliebt. Sogar seine Abschaffung wird inzwischen offen diskutiert. weiter
  • 997 Leser

NOTIZEN vom 10. März 2014

Kritik an Daimler-Ausstieg Der Ausstieg des Autobauers Daimler aus der Rolls-Royce Power Systems Holding (RRPS) sorgt für Wirbel. Der RRPS-Betriebsrat reagierte empört. Man sei davon völlig überrascht worden und sehr verwundert über das Vorgehen, teilte er mit. RRPS, früher Tognum, sitzt in Friedrichshafen, und hat mehr als 10 000 Mitarbeiter. weiter
  • 870 Leser

Zuversicht zum Cebit-Auftakt

Die IT-Industrie rechnet für dieses Jahr mit einem moderaten Wachstum in Deutschland. Der Umsatz in den Bereichen Informationstechnologie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik werde um 1,7 Prozent auf 153 Mrd. EUR steigen, kündigte der Branchenverband Bitkom vor der Computermesse Cebit an, die gestern Abend von Bundeskanzlerin Angela Merkel weiter
  • 730 Leser