Artikel-Übersicht vom Donnerstag, 23. Januar 2014

anzeigen

Regional (1)

Prinzing GmbH vermeldet Großaufträge

Rothenburg und Würzburg
Die Aalener Niederlassung der Salacher Prinzing Elektrotechnik GmbH konnte zwei größere Aufträge vermelden. In Rothenburg ob der Tauber saniert das Unternehmen das Reichsstadtgymnasium energetisch, In Würzburg rüstet Prinzing den dritten Bauabschnitt des Novum-Bürokomplexes elektrotechnisch aus. weiter
  • 2118 Leser

Überregional (17)

"Absurde Diskussion"

IG Metall will sich um neue Formen des Übergangs in die Rente kümmern
IG-Metall-Landesbezirksleiter Roman Zitzelsberger geht beim Thema Weiterbildung auf Konfrontation zu den Arbeitgebern. Kritik übt er auch an der Diskussion um die Rente mit 63 Jahren. weiter
  • 995 Leser

Bahn fürchtet Ökostrom-Umlage

Tickets könnten deutlich teurer werden
Bahnfahren könnte deutlich teurer werden, sollte die Deutsche Bahn für ihren Strom die volle EEG-Umlage zahlen müssen. Es wird heftig diskutiert. weiter
  • 956 Leser

BGH ermahnt Domain-Betreiber

Der Unterschied ist winzig: wetteronline.de hat gegen wetteronlin.de geklagt. Vertipper dürfen nicht ausgenutzt werden, entschied der BGH nun. weiter
  • 870 Leser

Daimler und Bahn kooperieren beim Carsharing

Der Autobauer Daimler macht bei Mietautos gemeinsame Sache mit der Deutschen Bahn. Daimlers Carsharingtochter "Car2Go" soll Mitte des Jahres mit den Flinkster-Autos der Deutschen Bahn verknüpft werden, wie beide Unternehmen am gestrigen Mittwoch mitteilten. "Car2Go"-Kunden können dann ohne gesonderte Anmeldung die Autos von Flinkster und die Mieträder weiter
  • 1019 Leser

KOMMENTAR: Boschs breiter Boom

Wer einst beim Sonnenenergie-Boom nicht mitmachte, galt wie jemand hinterm Mond. Die Signale standen weltweit auf grüner Technologie. Zukunftschancen der Solarenergie überstrahlten griesgrämige Kritiker. Die Folgen sind bekannt: Vor allem chinesische Unternehmen brachten mit Dumpingpreisen Hersteller in Not. Bosch verliert 3,7 Mrd. EUR. Jetzt gibt weiter
  • 926 Leser

Korrektur der Hess-Gewinne in Millionenhöhe

Der Insolvenzverwalter der Hess AG hat die Ergebnisse in den Bilanzen des Leuchtenherstellers um mehrere Millionen nach unten korrigiert. Die Ergebnisse nach Steuern der Jahre 2007 bis 2011 seien um 23,2 Mio. EUR niedriger als ursprünglich ausgewiesen, teilte der Insolvenzverwalter mit. Für das Jahr 2012, für das lediglich der Entwurf eines Jahresabschlusses weiter
  • 878 Leser

Milder Winter bremst Umsatz

Ski-Helme am meisten gefragt - Sporthandel hofft auf Fußball-WM
Grüne Wiesen statt weißer Pracht: Der bisher milde und schneearme Winter hat dem deutschen Sporthandel zugesetzt. Jetzt hofft die Branche auf einen Schub durch die Groß-Events in diesem Jahr. weiter
  • 916 Leser

Neue Impulse fehlen

Leitindex legt Verschnaufpause ein
Der deutsche Leitindex (Dax) hat sich zur Wochenmitte kaum von der Stelle bewegt. Nach der jüngsten Rekordjagd fehlen neue Impulse, sagten Händler. Viele Anleger nähmen Gewinne mit, woraufhin andere bei Kursrücksetzern dann zugriffen. Auf diesem Niveau bleibe die Luft dünn, kommentierte Marktstratege Michael Hewson vom Londoner Broker CMC Markets. weiter
  • 1097 Leser

NOTIZEN vom 23. Januar 2014

Sepa-Frist gebilligt Die EU verlängert die Übergangsfrist für das neue Zahlungssystem Sepa um sechs Monate. Geldtransfers von Unternehmen und Vereinen im bisherigen Format sind damit noch bis zum 1. August möglich. Die EU-Kommission hatte die Fristverlängerung Anfang des Monats vorgeschlagen, um ein Zahlungschaos in Europa zu vermeiden. Das Parlament weiter
  • 791 Leser

Pofalla kommt mit Verspätung in Vorstand

Ex-Kanzleramtsminister Ronald Pofalla (CDU) muss sich gedulden, bis er in den Vorstand der Deutschen Bahn AG einziehen darf. Konzernchef Rüdiger Grube will dem Aufsichtsrat am 26. März vorschlagen, wie der Bereich Wirtschaft, Politik und Regulierung künftig organisiert werden soll. Personalentscheidungen sollen dann aber noch nicht fallen. Offenbar weiter
  • 828 Leser

Schlappe für Großbritannien

Im Rechtsstreit um Kompetenzen der europäischen Börsenaufsicht ESMA hat Großbritannien eine überraschende Niederlage erlitten. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg urteilte, die Aufseher dürften in Krisensituationen so genannte Leerverkäufe verbieten. Darunter versteht man riskante Börsenwetten, bei denen ein Händler Wertpapiere weiter
  • 854 Leser

Viele neue Mitglieder gewonnen

Mehr Eintritte Die IG Metall hat in Baden-Württemberg 2013 überdurchschnittlich viele junge Menschen als Mitglieder gewonnen. Insgesamt sei die Mitgliederzahl gegenüber dem Vorjahr um 0,7 Prozent oder 2848 auf 422 615 gestiegen, sagte der neue Landesbezirksleiter Roman Zitzelsberger. Die Zahl der Neuaufnahmen sei höher als die der Abgänge. "Darauf weiter
  • 933 Leser

Vorreiter in Myanmar

Wirtschaftsdelegation des Landes und Albstädter Firma loten Chancen aus
Der baden-württembergische Finanzminister will Unternehmen aus dem Land helfen, in Myanmar Fuß zu fassen. Das asiatische Land steckt mitten im Umbruch und bietet enormes Wachstumspotenzial. weiter
  • 1115 Leser

Weiterarbeiten im Ruhestand

Unter älteren Erwerbstätigen denkt nahezu jeder zweite über Weiterarbeit nach der Pensionierung nach. 67 Prozent der älteren Selbstständigen seien bereit, weiter einer bezahlten Beschäftigung nachzugehen, ermittelte das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB) in Wiesbaden. Bei den Angestellten seien es 48 Prozent, bei Arbeitern 45 Prozent, weiter
  • 823 Leser

Wenn das Telefon mit der Tür spricht

Bosch setzt nach dem Ausstieg aus der Solarsparte auf internetfähige Haushaltsgeräte
Bosch hat ein turbulentes Jahr hinter sich. Die abgestoßene Solar-Sparte reißt ein großes Loch in die Bilanz. Die traditionelle Auto-Sparte bringt Geld - aber der Technik-Konzern setzt voll auf internetfähige Dienste. weiter
  • 884 Leser

Windparkbetreiber beantragt Insolvenz

Geschäftsbetrieb von Prokon läuft weiter
Von der Pleite des Windparkbetreibers Prokon sind 75 300 Anleger betroffen. Der Geschäftsbetrieb des Unternehmens aus Itzehoe läuft vorerst weiter. weiter
  • 1021 Leser

ZAHLEN & FAKTEN

Sozialverträglicher Umbau Bei der Telekom-Geschäftskundensparte T-Systems (Frankfurt) steht nach Angaben des Unternehmens kein neues Sparprogramm auf der Tagesordnung. Der Umbau in digitale Zukunftsfelder wie vernetztes Auto, Gesundheit, Energie und Cloud Computing werde sozialverträglich gestaltet, betonte die Telekom-Tochter. Neben klassischen weiter
  • 983 Leser