Artikel-Übersicht vom Freitag, 13. Dezember 2013

anzeigen

Regional (6)

Niedrigzinspolitik

„Mein Wort des Jahres lautet Niedrigzinspolitik. Jetzt wird bereits über Negativzinsen für das gute alte Sparbuch gesprochen. Was für eine Entwicklung! Schon heute bezahlt der normale Sparer für die riesigen Haushaltsdefizite, die nicht nur Folge der Finanz- und Wirtschaftskrise sind.“ Klaus Moser, Heidenheim, Hauptgeschäftsführer weiter
  • 1545 Leser

Rekordhaushalt verabschiedet

Barmer GEK: Lob und Kritik für den Berliner Koalitionsvertrag
Mit 29,6 Milliarden Euro hat der Verwaltungsrat der Barmer GEK für 2014 das höchste Haushaltsvolumen in der Geschichte der Kasse verabschiedet. Mit dem Beschluss des Verwaltungsrates in Karlsruhe wird der Haushalt um insgesamt 5 Prozent oder 1,4 Milliarden Euro gegenüber 2013 steigen. weiter
  • 1480 Leser

SHW Werkzeugmaschinen GmbH stellt Firmenbuch vor

Im SHW-Museum kamen 80 Besucher zusammen, um Erwin Hafner, Autor des Buchs „Menschen, Macher, Maschinen“, zu lauschen. Gemeinsam mit den Geschäftsführern und Gesellschaftern der SHW Werkzeugmaschinen (WM) GmbH stellte der ehemalige Chefredakteur der Schwäbischen Post Episoden aus dem knapp 200 Seiten starken Werk vor, in denen Ehemalige weiter
  • 1921 Leser
WIRTSCHAFT KOMPAKT

Wirtschaft trifft Wissenschaft

Die 3D-Drucktechnik ist ein Technikfeld mit ungeahnten Möglichkeiten, aber auch noch ebenso viel Forschungsbedarf. Zu diesem Schluss kamen die Referenten aus Wirtschaft und Wissenschaft bei der Veranstaltungsreihe „Wirtschaft trifft Wissenschaft“ der IHK Ostwürttemberg in Heidenheim. Kontrovers und detailliert wurde über die Technologie weiter
  • 3578 Leser

WJ sind gegen Koalitionsvertrag

Heidenheim. Die Wirtschaftsjunioren (WJ) Deutschland haben ihre Mitglieder zum Koalitionsvertrag befragt. Das Ergebnis: 58 Prozent der Wirtschaftsjunioren lehnen den Vertrag ab. 36 Prozent stimmen dem Vertrag zu, der Rest enthielt sich. „Uns ärgert, dass die Politik unsere Warnungen nicht ernst nimmt. Gleichzeitig wird aber Wachstum eingeplant, weiter
  • 1233 Leser

Bürgerbeteiligung

„Mein Wort des Jahres ist diesmal Bürgerbeteiligung. Diese Form politischer und gesellschaftlicher Willensbildung hat auf allen Ebenen, vor allem aber im kommunalen Bereich zugenommen. Sie bildet vor Ort die Basis für wichtige Entscheidungen für die Zukunft und hat bereits einen Lernprozess im täglichen Umgang miteinander innerhalb unserer weiter
  • 1194 Leser

Überregional (20)

670 000 in Deutschland haben kein Girokonto

Definition Ein Girokonto dient der Abwicklung der täglichen Bankgeschäfte. Die Bezeichnung Giro stammt aus dem Italienischen ("Kreislauf") und deutet darauf hin, dass es zur Abwicklung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs gedacht ist. Beim Giroverkehr wird Buchgeld von einem auf ein anderes Konto übertragen durch Überweisung, Einzugsermächtigung, weiter
  • 862 Leser

Entwickler von Bertrandt sind gut ausgelastet

Der Druck auf die Hersteller zu verbrauchsärmeren Autos und der Anstieg von Elektronik in den Fahrzeugen dürfte dem Entwicklungsdienstleister Bertrandt (Ehningen) auch 2014 zu mehr Aufträgen verhelfen. Er sehe für seine Firma trotz des steigenden Preisdrucks und hoher Wettbewerbsintensität auch zukünftig gute Perspektiven, sagte Vorstandschef weiter
  • 884 Leser

Finanzanlage: Schlechte Noten für Beratung

Vielen Bank- und Versicherungskunden werden laut einer Untersuchung der Verbraucherzentralen nicht die bestmöglichen Geldanlagen empfohlen. "Finanzberater sind heute in Wirklichkeit keine Berater, sondern schlicht Verkäufer", sagte die Finanzexpertin des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV), Dorothea Mohn. In einer Stichprobe von 298 Fällen weiter
  • 872 Leser

Greenpeace: Outdoor-Jacken mit Chemikalien

Die Outdoor-Branche wirbt mit der Idylle unberührter Natur. Aber in ihrer Kleidung finden sich nach wie vor bedenkliche und teils gesundheitsschädliche Stoffe. Viele wetterfeste Jacken von Marken wie The North Face, Patagonia, Adidas oder Salewa dünsten Chemikalien aus, wie eine gestern vorgestellte Greenpeace-Studie ergab. Zwei unabhängige Labore weiter
  • 846 Leser

Hackordnung bei Pleiten festgelegt

Bei Bankenpleiten will die EU vor allem Aktionäre und Gläubiger in die Pflicht nehmen. Auf Details dazu, wer wann zahlen muss, haben sich in Straßburg Unterhändler von EU-Staaten, Europaparlament und EU-Kommission verständigt. Die neue "Hackordnung" für Bankenpleiten soll ab 2016 gelten, wie der Wirtschaftsausschuss des Europaparlaments erklärte. weiter
  • 829 Leser

Haribo-TV-Spot gebilligt

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat einen TV-Werbespot des Süßwarenherstellers Haribo für ein Gewinnspiel nachträglich gebilligt. Die 2011 ausgestrahlte Sendung habe die geschäftliche Unerfahrenheit von Kindern nicht ausgenutzt, hieß es in einem Urteil. Die Richter wiesen eine Klage von Katjes ab. Der Haribo-Konkurrent hatte in dem TV-Spot wettbewerbswidrige weiter
  • 881 Leser

KOMMENTAR: Recht auf Teilhabe

Zählt ein Konto bei der Bank zu den allgemeinen Bürgerrechten? Das Europa-Parlament hat gestern darauf eine Antwort gegeben: Ja. Deshalb soll sich künftig keine Bank mehr verweigern können, wenn jemand bei ihr ein Girokonto eröffnen will. Bislang waren viele Geldhäuser kaum an weniger zahlungskräftigen Kunden interessiert. Die freiwillige Verpflichtung weiter
  • 927 Leser

Konto für jeden Bürger

Europa-Parlament bringt Gesetz auf den Weg - Gebühren im Internet
Ein Bankkonto ist unerlässlich, um im Alltag klar zu kommen. Viele Europäer mit Geldproblemen haben aber keins. Das EU-Parlament will das ändern. Das Recht auf ein Konto könnte 2016 kommen. weiter
  • 899 Leser

Lieber klein anfangen als groß scheitern

Frauen gehen die berufliche Selbstständigkeit anders an als Männer
Würden Frauen mutiger ihre Firmenpläne verfolgen, würden Zehntausende neue Jobs geschaffen. Doch weibliche Gründer sind in der Regel vorsichtiger - und sie fangen meistens erstmal klein an. weiter
  • 1285 Leser

Mehr Geld in den Lohntüten

Dank deutlicher Tarifsteigerungen haben die deutschen Arbeitnehmer 2013 nach Angaben der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung inflationsbereinigt mehr Geld verdient. Nach Berechnungen des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Stiftung lag der reale Einkommenszuwachs der Tarifbeschäftigten im zu Ende gehenden Jahr bei rund weiter
  • 732 Leser

Metro-Aktionäre erhalten wohl keine Dividende

Deutschlands größter Handelskonzern Metro (Köln) will den Aktionären erstmals in seiner Geschichte die Dividende streichen. Grund dafür ist die Bilanz des auf neun Monate verkürzten (Rumpf-)Geschäftsjahres 2013: Ende September wies der Handelsriese unter dem Strich einen Verlust von 71 Mio. EUR aus (Vorjahr: minus 14 Mio. EUR). Die Zahlen sind weiter
  • 726 Leser

Niederlage für Ackermann im Kirch-Streit

Ex-Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann hat im Dauerstreit mit den Erben von Medienunternehmer Leo Kirch vor dem Bundesverfassungsgericht eine Schlappe erlitten. Ackermann wollte mit Hilfe der Verfassungshüter verhindern, dass die Kirch-Seite Dokumente nutzen darf, die Münchner Staatsanwälte bei der Deutschen Bank Ende 2012 beschlagnahmt hatten. Doch weiter
  • 819 Leser

Noch immer Exoten

Deutsche Hersteller Elektroautos sind im Angebot deutscher Autobauer noch immer Exoten. Doch die Hersteller rüsten auf: Allein bis Ende 2014 sollen 16 neue Modelle auf den Markt kommen. BMW hat bereits den i3 herausgebracht, später soll der Sportwagen i8 folgen. Der i3 der Münchner kostet in der Einstiegsvariante etwa schon knapp 35 000 Euro.Volkswagen weiter
  • 920 Leser

NOTIZEN vom 13. Dezember 2013

Daimler hofft auf China Daimler-Vorstand Hubertus Troska rechnet im kommenden Jahr beim Absatz in China noch nicht mit großen Sprüngen. "Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir in China ordentlich wachsen werden", sagte Troska am Stammsitz Stuttgart anlässlich des Jahrestags seiner Berufung zum Vorstand für das Geschäft in dem Riesenreich. Die "echten weiter
  • 897 Leser

Opel setzt in Rüsselsheim auf neues Modell

Der angeschlagene Autobauer Opel will mit der Produktion eines noch unbekannten neuen Modells sein Werk am Stammsitz in Rüsselsheim stärken. Gleichzeitig kündigte das Unternehmen an, die Zusammenarbeit mit dem ebenfalls kriselnden Konzern PSA Peugeot Citroën umzukrempeln, nachdem sich Einsparungen offenbar nicht im erhofften Umfang erzielen ließen. weiter
  • 804 Leser

Staatsknete für E-Autos?

Politik denkt über Kaufanreize nach - Batterien zu teuer
Mit Billigkrediten will die große Koalition den Kauf von E-Autos attraktiv machen. In der Branche zweifelt man, ob das reicht. E-Fahrzeuge und Hybride sind noch immer deutlich teurer als konventionelle Autos. weiter
  • 850 Leser

ZAHLEN & FAKTEN

Kein Rettungsschirm nötig Slowenien kann seinen Bankensektor ohne Sprung unter den Euro-Rettungsfonds auffangen: Die Banken des kleinen Adrialandes brauchen rund 4,77 Mrd. EUR frisches Kapital, teilte Zentralbankchef Bostjan Jazbec nach einem sogenannten Stresstest mit. Weil die Regierung in Ljubljana 4,7 Mrd. EUR für die wankenden Institute zurückgelegt weiter
  • 680 Leser

Zeiss-Technik baut Computerchips

Gewinn des High-Tech-Unternehmens schrumpft - 400 neue Stellen in Deutschland
Das schwache Halbleiter-Geschäft drückt den Gewinn des High-Tech-Konzern Carl Zeiss. Dennoch investiert das Oberkochener Unternehmen kräftig, schafft neue Arbeitsplätze und stellt Zeitarbeiter fest ein. weiter
  • 833 Leser

Zeitweise unter 9000 Punkten

Börse wartet auf US-Zinsentscheidung nächste Woche
Sorgen über den geldpolitischen Kurs in den USA haben den deutschen Aktienmarkt belastet. Der Dax sackte zeitweise sogar unter 9000 Punkte. Das Börsenbarometer fiel damit weiter von seinem zum Monatsanfang erreichten Rekordhoch bei 9424 Punkten zurück. "Die Angst vor dem "Tapering" beherrscht die Märkte. Das dürfte sich bis zur Zinsentscheidung weiter
  • 771 Leser