Artikel-Übersicht vom Dienstag, 5. November 2013

anzeigen

Regional (2)

Infos zur SHW AG

Die SHW AG stellt an den Standorten Wasseralfingen, Bad Schussenried, Tuttlingen und Neuhausen mit rund 1100 Mitarbeitern Pumpen und Motorkomponenten sowie Bremsscheiben her. In Wasseralfingen sind 240 Mitarbeiter beschäftigt. Dort werden hauptsächlich pulvermetallurgische Teile für Motorkomponenten hergestellt.SDAX: Der Small-Cap (Kleinwerte)-DAX umfasst weiter
  • 1208 Leser

Nordwind Capital stößt alle SHW-Aktien ab

Management und Belegschaft sehen nicht unerwartete Transaktion positiv – Automobil-Zulieferer weiter auf Wachstumskurs
Die SHW AG hat über Nacht ihren Mehrheitsaktionär verloren. Der Münchner Finanzinvestor Nordwind Capital, der 2005 beim Wasseralfinger Automobilzulieferer einstieg, warf seine Rest-Beteiligung von 58,3 Prozent auf den Markt und erlöste damit 133 Millionen Euro (39 Euro je Aktie). Bereits beim Börsengang der damaligen SHW Automotive GmbH vor zwei Jahren weiter

Überregional (20)

Alkohol aus Firmen verbannt

Suchtexperten haben der deutschen Wirtschaft ein erfolgreiches Umsteuern beim Umgang mit Alkohol bescheinigt. Der Trend weg von der betrieblichen Trinkkultur hin zur qualitätsgestützten Suchtprävention sei in den meisten Großunternehmen vollzogen, sagte Raphael Gaßmann von der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen gestern in Düsseldorf. Für die Betriebe weiter
  • 642 Leser

Alkohol aus Unternehmen verbannt

Die deutsche Wirtschaft pflegt aus Expertensicht inzwischen einen vorbildlichen Umgang mit dem Suchtstoff Alkohol. Wie es scheint mit Erfolg. weiter
  • 792 Leser

Bausparkasse mit neuem Chef

Matthias Metz wird bei Schwäbisch Hall nächstes Jahr aufhören
Matthias Metz ist seit sieben Jahren Chef der Bausparkasse Schwäbisch Hall. Nächstes Jahr wird er mit 62 in den Ruhestand gehen. Der Aufsichtsrat bestimmte gestern seinen Nachfolger: Reinhard Klein. weiter
  • 915 Leser

Bei Audi fällt Gewinn geringer aus

Audi hat im dritten Quartal wieder mehr Autos verkauft - aber deutlich weniger Geld damit verdient. Neben hohen Ausgaben für neue Fabriken und Produkte machte der Volkswagen-Tochter weiter auch das schwierige Geschäft in etlichen Krisenstaaten Europas zu schaffen. Dazu kommt: Gerade die neuen A3-Modelle verkauften sich gut, sind aber deutlich günstiger weiter
  • 794 Leser

Bestpreis nicht bester Preis

Bundeskartellamt hat umstrittene Hotel-Internetportale im Blick
Viele Hoteliers stöhnen über die Macht der Buchungsportale. Doch das Bundeskartellamt dürfte noch in diesem Jahr ein Machtwort sprechen. Im Visier stehen die weit verbreiteten Bestpreis-Garantien. weiter
  • 672 Leser

Blackberry bleibt selbstständig

Der kriselnde Smartphone-Pionier Blackberry bleibt selbstständig: Ein Verkauf des kanadischen Unternehmens ist vom Tisch - stattdessen werde eine Gruppe von Investoren unter Führung des kanadischen Investmentfonds Fairfax Financial über eine Kapitalerhöhung 1 Mrd. Dollar (741 Mio. EUR) in das Unternehmen stecken, wie Blackberry mitteilte. Zugleich verlasse weiter
  • 777 Leser

Deutsche Verhältnisse

Topmanager In Deutschland haben Vorstände von Top-Konzernen nach einer Studie der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung 2011 im Mittel 53 Mal so viel verdient wie durchschnittliche Beschäftigte in ihrer Firma. Am größten waren die Gehaltsunterschiede bei Volkswagen. Dort hätten die Vorstandsmitglieder 170 Mal so viel erhalten wie ein durchschnittlicher weiter
  • 679 Leser

EZB benotet Banken besser

Die Europäische Zentralbank (EZB) stellt den Banken im Euroraum mit Blick auf deren Kapitalpuffer ein gutes Zeugnis aus. "Die Kapitalausstattung der Banken im Euroraum hat sich von 2008 bis 2012 kontinuierlich verbessert", schreibt die Notenbank in einem Bericht zur Lage der Kreditinstitute im Währungsgebiet. In der Gesamtschau habe sich die mittlere weiter
  • 841 Leser

Finanzaufsicht entlastet Ackermann

Entlastung für Josef Ackermann: Die Finanzmarktaufsicht sieht im Zusammenhang mit dem Suizid des Zurich-Finanzchefs kein Fehlverhalten. weiter
  • 835 Leser

Finanzspritze für angeschlagene Weltbild-Gruppe

Die angeschlagene kirchliche Verlagsgruppe Weltbild bekommt neues Geld von ihren Gesellschaftern, hält sich zur Höhe der Finanzspritze jedoch bedeckt. "Wir haben sehr verlässliche Informationen, dass uns die notwendige Unterstützung der Gesellschafter zuteilwird", sagte Sprecherin Eva Großkinsky der Nachrichtenagentur dpa. "Wir haben Vertraulichkeit weiter
  • 772 Leser

Finanzspritze für Weltbild-Gruppe

Die angeschlagene kirchliche Verlagsgruppe Weltbild bekommt neues Geld von ihren Gesellschaftern, hält sich zur Höhe der Finanzspritze jedoch bedeckt. "Wir haben sehr verlässliche Informationen, dass uns die notwendige Unterstützung der Gesellschafter zuteilwird", sagte Sprecherin Eva Großkinsky der Nachrichtenagentur dpa. "Wir haben Vertraulichkeit weiter
  • 774 Leser

Jeder Vierte bucht online

Internetbuchung Hotelzimmer oder Ferienwohnungen über das Internet zu buchen wird bei den Bundesbürgern immer beliebter. Beinahe jeder Vierte (24 Prozent) hat im vergangenen Jahr über das Netz seine Unterkunft gebucht, fand das Statistische Bundesamt in einer repräsentativen Befragung heraus. Ein Jahr zuvor hatte der Anteil erst 17 Prozent betragen. weiter
  • 773 Leser

KOMMENTAR: Bestmöglich begrenzen

Das hört sich doch prima an: Garantiert den billigsten Preis bekommen. Keine lange Suche im Internet, keine Enttäuschung an der Hotelbar, wenn ein anderer Gast mit geringeren Zimmerpreisen prahlt. Doch bestmöglich ist das Ganze oft nur für die Internet-Anbieter. Dies zeigt schon ein Blick auf verschiedene Preisportale. Dort sind auffallend viele Hotelzimmer weiter
  • 836 Leser

MARKTBERICHTE

Ferkelpreise Aktuelle Ferkelpreisnotierung Landesstelle für Landwirtschaftliche Marktkunde Schwäbisch Gmünd. Region Hohenlohe und Oberschwaben: Erzielte Durchschnittspreise der Vorwoche vom 26.10.-01.11.13: 100er Gruppe 51-54 EUR (52,40 EUR). Notierung 04.11.13: minus 2,00 EUR. Handelsabsatz: 27.795 Stück. Gewogener Durchschnittspreis in EUR pro 25 weiter
  • 737 Leser

Maske in der Mittagspause

Manager wollen heute nicht nur fit sein, sondern auch so aussehen
Mit Kosmetik für den Mann wachsen die Hersteller von Cremes und Peelings inzwischen stärker als mit dem klassischen Damen-Sortiment. Auch Manager meinen heute, gut aussehen zu müssen. weiter
  • 777 Leser

Mit Lachshäppchen und Sekt umwerben

Personalchefs und Berufseinsteiger nehmen Jobmessen immer wichtiger
Per Jobbörse zur Traumstelle: Der direkte persönliche Kontakt - wie bei der Nacht der Unternehmen - wird immer wichtiger. Firmen wie auch Bewerber können sich dann mit größerer Sicherheit entscheiden. weiter
  • 1025 Leser

NOTIZEN vom 5. November 2013

Mehr Verbraucherschutz Union und SPD haben sich auf erste Vorhaben beim Verbraucherschutz verständigt. Eingerichtet werden soll ein Sachverständigenrat aus Experten und Wissenschaftlern, wie beide Seiten nach einer Sitzung der schwarz-roten Arbeitsgruppe mitteilten. Der Rat soll "bei begründetem Verdacht auf wiederholte Verstöße gegen Verbraucherrechte" weiter
  • 678 Leser

Sozialismus in der Schweiz?

Abstimmung über 18 Euro Mindestlohn und gedeckelte Managerbezüge
Die Mindestlohn-Diskussion hat in der Schweiz andere Dimensionen als hierzulande: 18 Euro verlangen die Gewerkschaften dort. Und zudem für Manager eine Einkommensbremse von 1:12. weiter
  • 861 Leser

Stabil über 9000 Punkten

Konjunkturdaten aus China helfen dem Börsenbarometer
Der deutsche Aktienmarkt hat die neue Woche mit freundlicher Tendenz begonnen. Marktteilnehmer begründeten dies mit starken Konjunkturdaten aus China sowie mit Hoffnungen auf eine weitere geldpolitische Lockerung der Europäischen Zentralbank (EZB). In der Vorwoche hatte der Leitindex bei 9070 Punkten ein Allzeithoch erreicht. "Hier liegt allerdings weiter
  • 767 Leser

ZAHLEN & FAKTEN

Mehr Neuzulassungen Der deutsche Automarkt hat im Oktober angezogen: Im vergangenen Monat wurden 265 441 Autos neu zugelassenen, im Vergleich zum Vorjahres ein Plus von 2,3 Prozent, wie das Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg mitteilte. In den ersten zehn Monaten dieses Jahres kamen mit rund 2,5 Mio. Neuwagen 5,2 Prozent weniger auf die Straße. Siemens weiter
  • 727 Leser