Artikel-Übersicht vom Donnerstag, 05. September 2013

anzeigen

Regional (3)

Vorstandsmitglied der Commerzbank AG zu Gast in der Region

Martin Zielke (li.), für das Privatkundengeschäft zuständiges Vorstandsmitglied der Commerzbank AG, war am Donnerstag im Ostalbkreis in den Filialen Aalen und Schwäbisch Gmünd zu Gast. Dabei traf er mit den Mitarbeitern beider Filialen zusammen, um sie über aktuelle Entwicklungen der Bank zu informieren. Zielke nimmt sich regelmäßig tageweise Zeit, weiter
  • 5
  • 2176 Leser

Kritik und Ansporn

Wolfgang Clement zu Gast in Heidenheim
Die Arbeitgeber Baden-Württemberg distanzieren sich deutlich von den geplanten Vorhaben einiger Parteien anlässlich der Bundestagswahl. Teile der Politik würden mit ihren Vorschlägen das erfolgreiche Modell der Sozialpartnerschaft beschädigen, sagte Dr. Michael Fried, Vorsitzender der Bezirksgruppe Ostwürttemberg des Arbeitgeberverbandes Südwestmetall weiter
  • 1563 Leser

C.F. Maier kauft Alu-Gießerei

Ergänzung des Leichtbau-Portfolios in Königsbronn – 111 Mitarbeiter übernommen
Die C.F. Maier-Firmengruppe in Königsbronn übernahm zum 1. September die Metallgießerei Scheeff aus Nersingen bei Neu-Ulm mit 111 Mitarbeitern aus dem Insolvenzverfahren heraus. weiter
  • 2077 Leser

Überregional (20)

Daimler mit Bussen wieder in der Spur

Neue Vertriebsstruktur für Pkw und Lkw
Daimler schafft mit Omnibussen die Trendwende, vor allem wegen des Wachstums in Lateinamerika. Der Konzern baut seine Vertriebsstruktur um. weiter
  • 677 Leser

Dax-Konzerne: 2,8 Milliarden für Vorstandsrenten

Die großen deutschen Konzerne lassen sich die Altersabsicherung ihrer Vorstandsmitglieder Milliarden kosten. Insgesamt summierten sich die Pensionsrückstellungen der im Dax notierten Unternehmen für früheren Vorstände 2012 nach einer Studie der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung auf 2,8 Mrd. EUR. Durchschnittlich 7,4 Mio. EUR zahlte jedes der weiter
  • 824 Leser

Deutschland besser als die USA

In Wettbewerbstabelle weltweit auf Platz vier - Schweiz Nummer eins
Der Wohlstand von Nationen hängt stark von der Wettbewerbsfähigkeit ihrer Volkswirtschaften ab. Deutschland hat dabei kräftig zugelegt. Doch die Kluft innerhalb Europas bietet weiter Anlass zur Sorge. weiter
  • 758 Leser

Die fetten Jahre sind vorbei

Turbulenzen in den Schwellenländern nehmen zu
Seit die US-Notenbank ein Ende des billigen Geldes in Aussicht gestellt hat, fließt massiv Kapital aus den Schwellenländern ab. Die Angst vor einer neuen Finanzkrise überschattet den anstehenden G-20-Gipfel. weiter
  • 705 Leser

Diskriminierung: Kosmetikerin bekommt Recht

. Eine Düsseldorfer Kosmetikerin hat 10 800 EUR Entschädigung wegen Diskriminierung zugesprochen bekommen. Sie hatte ihre Arbeitszeit erhöhen wollen und war daraufhin von ihrem Arbeitgeber per E-Mail gefragt worden, ob denn bei ihr mit einer Schwangerschaft zu rechnen sei. Ihre bevorstehende Heirat lasse dies vermuten. Der Arbeitgeber hatte die Arbeitszeit weiter
  • 835 Leser

EU besorgt wegen zunehmender Handelshemmnisse

Zu viele Barrieren Vor dem G-20-Gipfel in St. Petersburg hat die EU-Kommission sich besorgt über Hemmnisse für den weltweiten Handel geäußert. Im vergangenen Jahr wurden rund 150 neue Handelsbeschränkungen eingeführt, während nur 18 bestehende Maßnahmen aufgehoben wurden, wie aus einem Bericht der EU-Kommission hervorgeht. "Es ist beunruhigend, dass weiter
  • 792 Leser

Gerichtstermin für Müller später

Die Verhandlung über eine Millionenklage des Ulmer Unternehmers Erwin Müller gegen eine Schweizer Bank verzögert sich. Müller muss mehr Zeit zugestanden werden, um auf eine Stellungnahme der Bank zu reagieren, erklärte gestern ein Sprecher des Ulmer Landgerichts. Daher verschiebe sich der anberaumte Termin für das Verfahren von Montag auf den 2. Dezember. weiter
  • 715 Leser

Haushaltsgeräte werden teurer

Die deutschen Hausgerätehersteller wollen wegen gestiegener Personal- und Energiekosten höhere Preise verlangen. "Wir werden im nächsten Jahr die Preise leicht erhöhen", sagte Miele-Chef Reinhard Zinkann gestern im Vorfeld der internationalen Elektronikmesse Ifa in Berlin. Zahlen nannte er nicht. Die gestiegenen Kosten seien aber nicht ganz über höhere weiter
  • 744 Leser

KOMMENTAR: Ohne Biss und Ehrgeiz

Kein Finanzakteur, kein Finanzplatz und kein Finanzprodukt sollte unreguliert sein - das versprachen sich die G20-Staaten vor fünf Jahren, als die Krise ausbrach. Zwar hat sich in der Zwischenzeit viel getan. Doch im Jahr fünf nach der Lehman-Pleite ist der Reformeifer der führenden Industrie- und Schwellenländer erlahmt. Diesen Eindruck erweckt auch weiter
  • 599 Leser

NOTIZEN vom 5. September 2013

Flugbegleiter gesucht Die Lufthansa (Frankfurt) will an ihrem Stammsitz sowie in München mehr als 500 neue Flugbegleiter befristet für zwei Jahre einstellen. Die Mitarbeiter werden ganzjährig in Teilzeit beschäftigt, arbeiten jedoch nur in den Sommermonaten, um den dann erhöhten Personalbedarf auszugleichen, teilte die Airline mit. Studenten oder jungen weiter
  • 706 Leser

Omira schließt Rottweiler Werk

Mit einer umfassenden Neustrukturierung will die baden-württembergische Großmolkerei Omira wieder schwarze Zahlen schreiben. So würden derzeit beispielsweise Geschäftsführung und Aufsichtsrat neu geordnet, sagte der Generalbevollmächtigte der Oberland-Milchverwertung GmbH (Omira), Ralph Wonnemann, in Ravensburg. Zudem soll der Standort in Rottweil bis weiter
  • 850 Leser

Pilze kennen keine Feiertage

Bauer Frank Geiselhart züchtet Champignons und verzichtet dafür gerne auf Urlaub
Die Arbeit schießt bei Frank Geiselhart auf der Schwäbischen Alb im wahrsten Sinne des Wortes wie Pilze aus dem Boden: Er züchtet seit zwölf Jahren in Ehestetten Champignons, und das mit großem Erfolg. weiter
  • 875 Leser

Praktiker überlebt die Pleite nicht

Nächste Woche Ausverkauf an den 130 Standorten - Hoffnung auf Übernahmen - Verdi: "Eine Katastrophe"
Die Märkte der Baumarkt-Kette Praktiker schließen. Die Beschäftigten hoffen, dass zumindest ein Teil der Standorte unter anderer Flagge bestehen bleiben. weiter
  • 749 Leser

Reiseveranstalter stoppen Reisen nach Ägypten

Mehrere Reiseveranstalter verlängern ihre Frist für abgesagte Ägypten-Reisen. Alltours, Tui und Thomas Cook sagen mehr Ägypten-Reisen ab als bislang geplant. Weil das Auswärtige Amt wegen der Unruhen im Land weiterhin von Reisen nach Ägypten abrät, kündigen die drei Veranstalter alle Reisen bis zum 29. September. Das teilten die Unternehmen gestern weiter
  • 740 Leser

Schattenbanken ins Licht

EU will die umstrittenen Finanzinstitute an die Leine legen
Sie verwalten riesige Summen, werden aber kaum kontrolliert. Das will die EU jetzt ändern: Geldmarkt- und Hedgefonds sollen stärker reguliert werden. Europa will beim G20-Treffen den Ton angeben weiter
  • 618 Leser

Schon Ludwig XIV. schätzte diese Delikatesse

Die Branche Die deutschen erwerbsmäßigen Champignonzüchter haben sich 1948 zu einem Branchenverband zusammengeschlossen, aus dem der heutige Bund Deutscher Champignon- und Kulturpilzanbauer (BDC) e.V. mit Sitz in Bonn hervorgegangen ist. Wie der Verband auf seiner Internetseite berichtet, liegen die Anfänge des Champignonanbaus in der Mitte des 17. weiter
  • 877 Leser

Verwalter riesiger Vermögen

Unkontrolliert Schattenbanken sind Finanzunternehmen, die aber im Gegensatz zu regulären Banken fast keiner Kontrolle unterliegen. Als Schattenbanken gelten etwa Geldmarktfonds, börsengehandelte Indexfonds und spezielle Zweckgesellschaften. Bekanntere Beispiele sind Hedgefonds oder Private-Equity-Firmen. Sie sammeln außerhalb der Börse Kapital ein und weiter
  • 764 Leser

Wall Street rettet Plus

Syrien bleibt das dominierende Thema auf dem Parkett
Der Dax hat gestern dank Kursgewinnen an der Wall Street noch ein kleines Plus ins Ziel gerettet. Das nach wie vor dominierende Thema sei die angespannte Situation um Syrien und der Zeitpunkt eines möglichen Angriffes durch die US-Streitkräfte, schrieb Analyst Tobias Reichert vom Broker IG. In den USA scheine sich seitens der Opposition ein Stimmungswandel weiter
  • 581 Leser

ZAHLEN & FAKTEN

Eurozone kauft weniger Die Krise im Euroraum hat die deutsche Exportwirtschaft im ersten Halbjahr belastet. Die Eurozone nahm von Januar bis Juni deutsche Waren im Wert von 205 Mrd. EUR ab - 2,9 Prozent weniger als im Vorjahr, teilte das Statistische Bundesamt mit. Vor allem wichtige Handelspartner wie Frankreich (minus 4,3 Prozent) und Italien (minus weiter
  • 858 Leser