Artikel-Übersicht vom Samstag, 3. August 2013

anzeigen

Überregional (15)

"China bleibt ein Kraftzentrum"

DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben über aussichtsreiche Exportmärkte
Nur mit einem funktionierenden Heimatmarkt in Europa sollten Mittelständler die Chancen in China nutzen, sagt Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertags. weiter
  • 656 Leser

Audi verdient weniger trotz Rekordabsatz

Audi bekommt die Folgen der Autokrise in Europa weiterhin zu spüren. Die VW-Tochter verdient Milliarden, doch in der Halbjahresbilanz machen sich die schwierige Marktlage und hohe Investitionen in den Fabrikausbau und neue Produkte bemerkbar. Denn die Flaute vor allem in Südeuropa verschärft den Wettbewerb zwischen den Autoherstellern und drückt damit weiter
  • 617 Leser

Dax tritt fast auf der Stelle

In dieser Woche legt der Leitindex um zwei Prozent zu
Der Dax hat gestern schwachen US-Konjunkturdaten getrotzt und nahezu unverändert geschlossen. Seine Verluste als Reaktion auf einen enttäuschenden US-Arbeitsmarktbericht schüttelte der Leitindex rasch ab. Auf Wochensicht fällt die Bilanz mit plus 1,97 Prozent positiv aus. Die US-Wirtschaft hatte im Juli mit 162 000 Stellen deutlich weniger Arbeitsplätze weiter
  • 691 Leser

Die Spitzenorganisation

DIHK Dahinter verbirgt sich der Deutsche Industrie- und Handelskammertag ist das Dach der 80 regionalen Industrie- und Handelskammern, in denen 3,6 Mio. gewerbliche Unternehmen Pflichtmitglieder sind, und der 80 Auslandshandelskammern. Hauptgeschäftsführer ist seit 2001 Martin Wansleben (54). Der gebürtige Kölner hat in Bonn und Köln Volkswirtschaft weiter
  • 647 Leser

EU legt Solarstreit mit China zu den Akten

Die Europäische Union hat den Streit mit China um Dumpingpreise für nach Europa exportierte Solarkomponenten nun auch offiziell beigelegt. Die EU-Kommission stimmte einem Kompromiss zwischen Peking und Brüssel zu, teilte ein Sprecher in Brüssel mit. Demnach werden Einfuhren aus China, die den mit Peking vereinbarten Mindestpreis von 56 Cent pro Watt weiter
  • 586 Leser

Justitias Hilfe wird teurer

Nach vielen Jahren Ruhe deutlicher Zuschlag für Gerichte und Anwälte
Das eigene Recht durchzusetzen, ist seit 1. August teurer: Die Gebühren für Gerichte, Notare und Rechtsanwälte wurden erhöht. Daher dürften auch die Rechtsschutzversicherungen teurer werden. weiter
  • 682 Leser

KOMMENTAR: Mit ruhiger Hand gesteuert

Klar, unter dem Strich steht ein deutlicher Verlust. Aber ein genauerer Blick zeigt, dass die Flugkurve der Lufthansa keineswegs nach unten zeigt. In Turbulenzen, wie mancher Beobachter meint, steckt die Airline nicht. Natürlich ist das Geschäft mit der Fliegerei immer anfällig, weil steigende und schwankende Kerosinpreise die Kalkulation erschweren. weiter
  • 596 Leser

Kältemittel-Streit: Daimler kämpft

Der Autobauer Daimler geht im Kältemittel-Streit mit Paris in die nächste juristische Instanz. Die Stuttgarter legen beim obersten französischen Verwaltungsgericht einen Antrag auf Einstweilige Verfügung gegen das aktuelle Zulassungsverbot ihrer neuen Kompaktmodelle ein, sagte gestern ein Konzernsprecher. Denn die Wettbewerbsverzerrungen durch die Blockade weiter
  • 601 Leser

Lufthansa sieht sich wieder im Aufwind

Die Lufthansa spürt eine leichte Erholung. Im zweiten Quartal machte die Airline wieder Gewinn, doch aufs Halbjahr gerechnet blieb ein Minus. weiter
  • 606 Leser

NOTIZEN vom 3. August 2013

Keine schnelle Kündigung Versicherungen sollen ihren Kunden nicht schon nach der ersten Meldung zu Unwetter- oder Hochwasserschäden am Haus kündigen dürfen. Diese Forderung erhob die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg und kritisierte die zwar zulässige, aber verbraucherunfreundliche Praxis einiger Versicherungen: Hausbesitzer hätten es nach solch weiter
  • 623 Leser

Schadstoffe in Spielzeug-Beigaben

Schwermetalle und Weichmacher unter anderem in Glitzerfächer und Tomahawk gefunden
Spielzeug-Beigaben sollen Hefte für Kinder besonders attraktiv machen. Doch manche davon sind belastet und könnten die Gesundheit gefährden. weiter
  • 631 Leser

Südwest-Firmen sind optimistisch

Die meisten baden-württembergischen Unternehmen gehen gut gelaunt in den Hochsommer: Nach dem Konjunkturbericht der L-Bank für den Monat Juli ist bereits zum dritten Mal in Folge der Geschäftsklimaindex der gewerblichen Wirtschaft gestiegen. Wesentlicher Grund sei der erwartete Exportanstieg. Dagegen gehen die Firmen weiter von einer schwachen Inlandsnachfrage weiter
  • 617 Leser

Voith will in Heidenheim 430 Stellen streichen

Voith muss der Krise im Papiermaschinengeschäft ebenso Tribut zollen, wie einer sich abschwächenden Investitionsgüterkonjunktur: Geschäftsführung, Betriebsrat und IG Metall verständigten sich auf eine Sonderkündigung der Beschäftigungsicherung für den Standort Heidenheim mit dem Ziel, die Kapazitäten zu verringern. Wie Voith weiter mitteilte, sollen weiter
  • 637 Leser

Welchen Schutz EU-Bürger im Urlaub genießen

Von konsularischer Unterstützung bis zu Roaming-Gebühren fürs Handy
Ein Urlaub kann tückenreich sein: Geld oder Pass können abhanden kommen, der Reiseveranstalter unzuverlässig oder die Wahl der Mitbringsel unklug gewesen sein: Gut, wenn man seine Rechte kennt. weiter
  • 651 Leser

ZAHLEN & FAKTEN

Allianz fasst Vertrauen Nach einem überraschend hohen Gewinnsprung im zweiten Quartal fasst Europas größter Versicherer Allianz (München) mehr Zutrauen. Konzernchef Michael Diekmann bekräftigte gestern das Jahresziel für das operative Ergebnis von 8,7 bis 9,7 Mrd. EUR. Zwischen April und Juni stieg der Umsatz um 6,3 Prozent zu auf 26,8 Mrd. EUR, das weiter
  • 628 Leser