Artikel-Übersicht vom Freitag, 26. Juli 2013

anzeigen

Regional (3)

Innovation als Thema

6. Ingenia-Fachtagung in Heidenheim
Innovationen setzen eine klare Strategie voraus. Dass dieses Thema Chefsache sein muss und wie Unternehmen den „Innovations-Schatz“ besser heben, zeigten Experten und Unternehmer den 50 Teilnehmern der Ingenia-Tagung Ostwürttemberg in Heidenheim. weiter
  • 1905 Leser

Scholz Gruppe reagiert auf Kurs-Rutsch

Restrukturierung abgestimmt
Der Forderung von diversen Analysten, nach dem Kurs-Rutsch der Unternehmensanleihe auf 77,5 % (Stand Freitag, 14 Uhr) „zeitnah über die operative Entwicklung zu berichten“, ist die Essinger Scholz Gruppe sofort nachgekommen und erklärte, dass das Restrukturierungsprogramm mit den Banken nun abgestimmt sei. weiter
  • 1951 Leser

Martin Grübl wird 80

„ZF-Urgestein“ legte Grundsteine zum Firmenerfolg
Große Geburtstagsparty heute Abend in Bettringen: Martin Grübl feiert mit seiner Familie und einem großen Freundeskreis in seinen 80. Geburtstag am Sonntag hinein. Das „ZF-Urgestein“ hat seine Gäste gebeten, statt ihn zu beschenken für den Philharmonischen Chor Schwäbisch Gmünd zu spenden. weiter
  • 2313 Leser

Überregional (20)

"Wie eine große Familie"

Beim Zulieferer ZF in den USA helfen Erfahrene den Neueinsteigern
Autobauer und ihre Zulieferer bauen zunehmend ihre Werke an den Absatzmärkten. Das hat Vorteile, bringt aber auch Probleme mit sich: Woher kommen die Fachkräfte? ZF geht in den USA einen besonderen Weg. weiter
  • 720 Leser

Bosch nicht mehr Nummer eins

Der japanische Zulieferer Denso hat Bosch vom Thron der weltgrößten Autozulieferer gestoßen - das berichtet zumindest die Zeitschrift "Automobil Produktion" in einem Ranking der Umsätze des vergangenen Geschäftsjahres. Demnach erlösten die Japaner im Automobilbereich rund 44,1 Mrd. Dollar (33,4 Mrd. EUR), während die Schwaben in der Sparte auf weiter
  • 669 Leser

China geht weiter Richtung Liberalisierung

China will seine schwächelnde Wirtschaft ankurbeln. Die Regierung beschloss eine "völlige Öffnung" des verschuldeten Bahnsektors für private Investoren und Milliardeninvestitionen in den verstärkten Ausbau des Streckennetzes. Regierungschef Li Keqiang plant ferner Steuererleichterungen für Kleinunternehmen sowie Unterstützung für kleine und weiter
  • 700 Leser

Das Unternehmen in Zahlen

Erstes Halbjahr 2013 Umsatz 19,4 Mrd. Euro (minus 0,6 Prozent gegenüber 1. Halbjahr 2012); Ergebnis vor Steuern und Zinsen 1,02 Mrd. Euro (minus 22,9 Prozent); beförderte Reisende 991 Millionen (plus 10 Millionen); Leistung im Schienengüterverkehr 51,6 Mio. Tonnenkilometer (minus 4,4 Prozent); Investitionen einschließlich Zuschüssen des Bundes weiter
  • 748 Leser

Deal in der Zeitungsbranche

Springer verkauft Regionalblätter an Funke - Trend zu digitalen Inhalten
Axel Springer verkauft ein Zeitungs- und Zeitschriftenpaket an die Funke Mediengruppe. Zwei der größten deutschen Medienkonzerne stellen damit die Weichen für die Zukunft - in verschiedene Richtungen. weiter
  • 673 Leser

Deutsche Bahn macht weniger Gewinn

Staatskonzern spürt die Folgen des Hochwassers und die schwache Konjunktur
Die Folgen des Hochwassers und die schwächelnde Konjunktur machen der Deutschen Bahn zu schaffen: Der Umsatz stagniert in diesem Jahr, der Gewinn geht deutlich zurück. Trotzdem investiert sie kräftig. weiter
  • 838 Leser

E-Bikes mausern sich zu Lastenträgern

Fahrradmesse in München - Elektroräder als Alternative zum Stadtauto
Die Bundesbürger kaufen seit Jahren immer weniger Fahrräder. Aber sie geben im Schnitt mehr Geld für ihren Drahtesel aus. Den Fahrradherstellern rettet vor allem der Trend zu E-Bikes den Umsatz. weiter
  • 830 Leser

Erholung auf wackligen Beinen

Der Internationale Währungsfonds (IWF) sieht die wirtschaftliche Erholung im Euroraum auf wackligen Beinen. "Die Finanzmärkte bleiben fragmentiert, die Kreditkosten im Privatsektor der Peripherie sind weiterhin hoch, vor allem für kleine Firmen", warnen die Ökonomen des Währungsfonds. Das Risiko von Stagnation, sozialen und politischen Spannungen weiter
  • 787 Leser

Facebook überrascht mit Werbeerfolg

Rund drei Viertel der Facebook-Nutzer greifen inzwischen von Smartphones und Tablets auf das weltgrößte Online-Netzwerk zu. Das war anfangs ein großes Problem für Facebook, doch der Firma gelang eine schnelle Wende. Wer heute bei Facebook schaut, was seine Freunde treiben, der tut das gerne von seinem Smartphone aus. Das ist immer griffbereit und weiter
  • 685 Leser

Kältemittel-Streit: Daimler gelingt ein Teilerfolg

. Der Autobauer Daimler hat im Kältemittel-Streit mit Frankreich einen wichtigen Teilerfolg erzielt. Ein Verwaltungsgericht in Versailles wies gestern den Zulassungsstopp für einige Modelle zurück. Ministerium und Verwaltung müssen ihre Entscheidung nun neu fassen. Dazu haben sie zehn Tage Zeit. Daimler gab sich optimistisch. "Wir sind sehr zuversichtlich, weiter
  • 666 Leser

KOMMENTAR: Konzentration und neue Stärke

Der Springer-Verlag bricht mit seiner Tradition. Der angekündigte Verkauf von "Hamburger Abendblatt" und "Berliner Morgenpost" sowie sieben Zeitschriftentiteln ist ein tiefer Einschnitt. Doch er ist konsequent. Er folgt Springers Maxime, in allen Verlagsbereichen führend zu sein. Konzernchef Mathias Döpfner baut mit "Bild" und "Welt" auf das überregionale weiter
  • 709 Leser

NOTIZEN vom 26. Juli 2013

Google macht Druck Google verstärkt mit einem günstigen neuen Gerät für Internet-Video auf dem Fernseher den Druck auf Rivalen. Der US-Konzern stellte einen übergroßen USB-Stick vor, der über Funk Inhalte von Youtube, Google Play und der Online-Videothek Netflix auf den TV-Bildschirm bringen kann. Das Gerät namens "Chromecast" gibt es zunächst weiter
  • 674 Leser

Nur wenige Autobauer sind innovativ

. Die Welt der Autobauer teilt sich laut einer Studie immer stärker in ein Spitzenfeld aus wenigen Innovationstreibern und eine große Verlierergruppe voller Nachahmer. Zu den Gewinnern zählen demnach die deutschen Autoriesen Volkswagen, Daimler und BMW. Das Trio lässt mit dem Toyota-Konzern aus Japan die Konkurrenz auf dem wichtigen Feld neuer Erfindungen weiter
  • 680 Leser

Obama will jetzt soziale Akzente setzen

US-Präsident Barack Obama will mit gezielten Investitionen für die Mittelklasse der lahmenden Konjunktur auf die Sprünge helfen. Zugleich versprach er in einer wirtschaftspolitischen Grundsatzrede, den Kampf gegen die immer größere Kluft zwischen arm und reich zur wichtigsten Aufgabe seiner zweiten Amtszeit zu machen. "Diese wachsende Ungleichheit weiter
  • 657 Leser

Trübsal auf dem Parkett

Schwächeres Wachstum in China macht Börsianern Sorgen
Sorgen um das chinesische Wachstum und die absehbare Straffung der US-Geldpolitik haben den Deutschen Leitdindex ins Minus gedrückt. Zudem belastete die Schwäche der Index-Schwergewichte Siemens und BASF das wichtigste deutsche Börsenbarometer. Der dritte Anstieg des Ifo-Geschäftsklimas in Serie konnte die Erwartungen der Börsianer nicht erfüllen, weiter
  • 708 Leser

Wieder bessere Stimmung in den Chefetagen

Die deutsche Wirtschaft tankt weiter Zuversicht. Die Stimmung in den Chefetagen der Unternehmen hat sich im Juli verbessert; vor allem im Groß- und Einzelhandel bewerten die Firmen ihre Geschäftslage deutlich positiver. Das ließ den Ifo-Geschäftsklimaindex im Juli zum dritten Mal in Folge steigen: Von 105,9 Punkten im Juni auf 106,2 Punkte, teilte weiter
  • 632 Leser

Worauf es bei Ansiedlungen ankommt

Standortvorteile Wie kommen Unternehmen auf ihre Standorte? Für den Standort South Carolina hat für ZF gesprochen, dass in dem US-Bundesstaat bereits zahlreiche Autohersteller und Zulieferer angesiedelt sind. Zusätzlich sind die Ausbildung von Facharbeitern sowie Universitäten wichtig. Die Regierung hilft den Firmen mit Genehmigungen und macht so weiter
  • 702 Leser

ZAHLEN & FAKTEN

Besserung in Spanien Die Zahl der Arbeitslosen ist in Spanien überraschend stark zurückgegangen und wieder unter die Sechs-Millionen-Marke gefallen. Wie das Nationale Statistik-Institut (INE) in Madrid mitteilte, waren im zweiten Quartal dieses Jahres 5,98 Mio. Menschen ohne Arbeit. Das waren rund 225 000 weniger als im Vorquartal. Die Arbeitslosenquote weiter
  • 661 Leser

Zwei Riesen in der Branche

Axel Springer Der Name steht für eines der wichtigsten Zeitungshäuser in Europa. Mit der "Bild"-Zeitung, Regionalblättern und Zeitschriften hat das 1946 von Axel Cäsar Springer (1912-1985) gegründete Unternehmen die deutsche Medienlandschaft mitgeprägt. Doch mittlerweile gehen mehr als ein Drittel von Umsatz und Gewinn auf das Konto des Online-Bereichs. weiter
  • 746 Leser