Artikel-Übersicht vom Freitag, 19. Juli 2013

anzeigen

Regional (2)

Hohe Auslastung

Konjunkturdaten des regionalen Handwerks
Das regionale Handwerk gewinnt wieder an Dynamik: „Der Frühjahrsaufschwung kam spät, aber nun ist er da“, erklärte Anton Gindele, Präsident der Handwerkskammer Ulm. weiter
  • 1543 Leser

Richter möchte Raum für Ideen

Neubau Innovationscenter verschiebt sich auf 2014 – ELR-Förderung steht im Raum
Die Pläne für ein neues Innovationscenter der Heubacher Richter lighting technologies GmbH liegen kurzfristig auf Eis, und es werden vorübergehend für eine neue Produktlinie zusätzliche Räumlichkeiten genutzt. Aufgeschoben ist jedoch nicht aufgehoben: „Wir wollen unsere positive Entwicklung ausbauen und verstärkt als Anlaufstelle für Studenten weiter
  • 1804 Leser

Überregional (17)

Auf die Optik kommt es an

Für Kartoffelbauern wird die Arbeit mit der "tollen Knolle" schwieriger
Problematischer Witterungsverlauf und veränderte Ansprüche des Marktes stellen die Kartoffelbauern vor immer größere Herausforderungen. Neue Sorten sollen zu rentablen Ernten verhelfen. weiter
  • 724 Leser

Dienstwagen strotzen gerne vor PS

In Sachen Umweltfreundlichkeit schneiden die Statussymbole meist schlecht ab
Der Dienstwagen ist das wohl beliebteste Statussymbol der Vorstände. Je größer, desto besser. Die Vorliebe für protzige Spritschleudern beeinflusst den gesamten Automarkt, warnen Umweltschützer. weiter
  • 709 Leser

Energiewende: DIW kritisiert EU-Kalkulation

Die Energiewende in Europa wäre nach Ansicht des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) schneller möglich als derzeit geplant. Die EU setze in ihrer Kalkulation die Kosten von Atomstrom systematisch zu niedrig an, während sie die Kosten erneuerbarer Energien überschätze, kritisieren die Wissenschaftler im aktuellen Wochenbericht. So rechne weiter
  • 661 Leser

Finanzsteuer "ist ein Wahnwitz"

Nicht die Banken oder andere Verursacher der Finanzkrise, sondern Privatanleger und Unternehmen werden in Deutschland die geplante Finanztransaktionssteuer (FTS) bezahlen. "Diese Steuer ist ein Wahnwitz und erreicht keines der von der Politik versprochenen Ziele", sagte Werner Baumann, Präsident des Deutschen Aktieninstituts (DAI) und Finanzchef des weiter
  • 600 Leser

Gegen Etikettenschwindel

Verbraucherschützer: Lebensmittelkennzeichnung klarer gesetzlich regeln
Die Verbraucherschützer fordern schärfere Regeln gegen Etikettenschwindel auf Lebensmittelpackungen. Sie beklagen, dass sich viele Verbraucher durch die Werbung getäuscht fühlen. weiter
  • 659 Leser

Höhenflug fortgesetzt

Gute Daten aus den USA bringen die Wende
Dank positiver Impulse aus den USA ist der Höhenflug des Dax gestern weiter gegangen. Nach einem schwachen Start - ausgelöst unter anderem durch die gesenkte Umsatzprognose von Index-Schwergewicht SAP - drehte der Leitindex am Nachmittag ins Plus und schloss auf seinem Tageshoch. Damit setzte er seine nur am Dienstag unterbrochene Rally der vergangenen weiter
  • 530 Leser

KOMMENTAR: Für dumm verkauft

Etikettenschwindel im wahrsten Sinne des Wortes treiben manche Lebensmittelhersteller: Auf der Verpackung erwecken sie beim Käufer eine Erwartung, die mit der Realität wenig zu tun hat. Da enthält eine Kräutermischung fast keine Kräuter. Die Kalbsleberwurst stammt überwiegend vom Schwein. "Frei von Geschmacksverstärkern" steht auf der Packung, obwohl weiter
  • 547 Leser

Nicht schädlich, aber eine Täuschung

Künstliche Aromen Frei von künstlichen Aromen: Steht das zum Beispiel auf einem Erdbeerjoghurt, heißt es nicht, dass gar keine Aromen enthalten sind. Die Hersteller verwenden stattdessen manchmal natürliche Aromen. Das sei legal, sagt Martin Rücker von de Verbraucherorganisation Foodwatch, wenn der Ausgangsstoff des Aromas ein natürliches Produkt sei. weiter
  • 623 Leser

NOTIZEN vom 19. Juli 2013

Hohe Rabatte Die Rabatte im Sommerschlussverkauf, der am 22. Juli beginnt, fallen dieses Jahr besonders üppig aus. Einer Umfrage der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young zufolge denkt jeder zweite Händler an Rabatte zwischen 30 und 60 Prozent. 2012 war nur jeder sechste Händler zu solch einer Preissenkung bereit. Streik bei Amazon Beim weiter
  • 634 Leser

Praktiker soll verkauft werden

Die insolvente Baumarktkette Praktiker soll möglichst als Ganzes an einen Investor verkauft werden. Das sagte ein Vertreter des vorläufigen Insolvenzverwalters für die Muttergesellschaft Praktiker AG, Udo Gröner. Dieses Ziel sei mit dem zweiten vorläufigen Insolvenzverwalter Christopher Seagon abgestimmt. Dieser ist für acht insolvente Praktiker-Firmen weiter
  • 578 Leser

SAP wird in Fernost ausgebremst

Die wirtschaftliche Lage in Asien hat den vom Wachstum verwöhnten Softwarekonzern SAP (Walldorf) ausgebremst. Das Plus bei den wichtigen Produkt- und Serviceumsätzen wird in diesem Jahr schwächer ausfallen als geplant, wie Europas größter Softwarehersteller mitteilte. In Asien und der Pazifik-Region - bisher Wachstumstreiber des Softwarekonzerns - hielten weiter
  • 711 Leser

Schäuble lobt Griechenland

Bei seinem ersten Besuch in Athen seit Ausbruch der Krise hat Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble Griechenland für die Fortschritte im Kampf gegen die Staatspleite gelobt. Athen habe "große Schritte bei der Konsolidierung seiner Wirtschaft" gemacht, sagte der CDU-Politiker unmittelbar nach der nächtlichen Verabschiedung der heftig umstrittenen neuen weiter
  • 609 Leser

Viele könnten sich ein Eigenheim leisten

Sparkassen vergleichen Belastung mit Miete
Auch für Familien in unteren Einkommensklassen scheint ein Eigenheim finanzierbar zu sein: Die monatliche Belastung ist nur wenig höher als die Miete. weiter
  • 616 Leser

Weniger Fläche, mehr Ertrag

Anbau 1952 wurden in Baden-Württemberg auf 130 000 Hektar Kartoffeln angebaut, heute sind es nur noch 5500 ha, das entspricht 2,3 Prozent der deutschen Fläche. Gleichzeitig hat sich der Hektarertrag von 175 dt auf durchschnittlich 387 dt mehr als verdoppelt. 95 Prozent werden als Speiseware vermarktet, der Rest geht hauptsächlich in die Lebensmittelindustrie weiter
  • 962 Leser

Wie Internetnutzer eine Datenspur vermeiden können

Experten raten: Persönliche Angaben möglichst sparsam preisgeben
Seit den Enthüllungen über die Internet-Überwachung der USA und Großbritanniens ist die Unsicherheit vieler Internetnutzer groß. Doch sie können einiges tun, um ihre Privatsphäre zu schützen. weiter
  • 5
  • 670 Leser

ZAHLEN & FAKTEN

Frisches Geld für Spanien Das Euro-Krisenland Spanien hat günstigeres Kapital an Land gezogen. Bei einer Aufstockung dreier Staatsanleihen gaben die zu zahlenden Renditen jeweils etwas nach. Eine zehnjährige Anleihe rentierte mit 4,72 Prozent. Das waren 0,04 Prozentpunkte weniger als bei einer vergleichbaren Auktion im Juni. Bosch will abbauen Der weltgrößte weiter
  • 579 Leser