Artikel-Übersicht vom Freitag, 25. Januar 2013

anzeigen

Regional (2)

Nur leicht schlechter

Südwestmetall fragte wirtschaftliche Lage ab
Der Arbeitgeberverband Südwestmetall fragte die Stimmung seiner Mitgliedsunternehmen zum Jahreswechsel ab. Das Ergebnis fasste Dr. Michael Fried, Vorsitzender der Bezirksgruppe Ostwürttemberg, so zusammen: „Die wirtschaftliche Situation hat sich im Laufe des Jahres 2012 verschlechtert, jedoch nicht dramatisch“. weiter
  • 870 Leser

Zwei Design-Awards für Leicht

Messe „LivingKitchen“ in Köln für Waldstetter Küchenhersteller ein großer Erfolg
Geglückter Jahresauftakt für die Möbelbranche und ganz besonders für die Leicht Küchen AG: Bei der Messe „LivingKitchen“ in der vergangenen Woche in Köln zeigte sich wieder einmal, dass der menschliche Kontakt zu den Handelspartnern, der direkte Vergleich von Herstellern und Marken, Produkte zum Anfassen – kurzum, eine Ausstellung, weiter
  • 1108 Leser

Überregional (20)

2200 Mitarbeiter in Baden-Württemberg

Ende September vergangenen Jahres beschäftigte die Commerzbank weltweit noch 56 300 Menschen, davon 43 400 in Deutschland. Seit der Übernahme der Dresdner Bank im September 2008 hat das zweitgrößte deutsche Geldhaus bereits 9000 Stellen gekappt, im vergangenen Jahr davon mehr als 2500. Der Großteil der Mitarbeiter in Deutschland sitzt in Hessen, nämlich weiter
  • 702 Leser

BMW verkauft die meisten Bikes

"Motorradwelt" in Friedrichshafen wirbt um junge Fahrer
Ein Ausstellerplus und positive Zulassungszahlen für Motorräder prägen das Bild der "Motorradwelt Bodensee" in diesem Jahr. Im Mittelpunkt stehen die Neuheiten der Saison - und ein Motocross-Parcours. weiter
  • 769 Leser

Bosch überdenkt Strukturen

Die Bosch-Standorte in ganz Europa suchen nach Angaben des Konzerns seit Wochen nach neuen Sparchancen und besseren Reaktionsmöglichkeiten auf konjunkturelle Schwankungen. Erste Weichen in die Richtung habe der neue Bosch-Chef Volkmar Denner schon nach seinem Antritt im Juli 2012 gestellt, sagte ein Unternehmenssprecher. 2012 hatte Bosch unter hohen weiter
  • 724 Leser

Brüssel will mehr Ladestationen für Elektroautos

Mit tausenden Ladestationen für Elektroautos will die EU-Kommission den Umbruch zu alternativen Antrieben vorantreiben. Damit soll auch die Akzeptanz der Verbraucher erhöht werden. Bisher sind Elektroautos Ladenhüter, auch weil es nur wenig Ladestationen gibt. EU-Verkehrskommissar Siim Kallas stellte gestern in Brüssel Pläne vor, um umweltfreundliche weiter
  • 649 Leser

Börse verliert Glauben an Apple-Zauber

APPLE INC.]Apple-Chef Tim Cook muss sich nach anderthalb Jahren an der Konzernspitze durch seine erste Vertrauenskrise kämpfen: Das Wachstum flacht ab, der Gewinn stagniert, die Aktie bricht ein. Die Börsianer scheinen den Glauben an die Wundermaschine Apple zu verlieren. Apple fuhr im Weihnachtsgeschäft zwar erneut einen fabelhaften Quartalsgewinn weiter
  • 607 Leser

Ein Milliardenmarkt

Rund 90 000 Arzneimittel sind in Deutschland zugelassen. Auf der "Roten Liste" der Medikamente, die von den Ärzten üblicherweise verordnet werden, stehen allerdings nur 7400 Präparate. 2011 erhielt jeder gesetzlich Versicherte im Schnitt 14,22 Arzneimittel auf Rezept, die 488 EUR kosteten. Die Krankenkassen gaben insgesamt 32,1 Mrd. EUR aus. Darin sind weiter
  • 608 Leser

EU ohne Großbritannien?

Das Thema Europa spaltet das Königreich - Banken beklagen Bürokratie
Die britische Regierung spielt mit der Idee, aus der EU auszutreten. Während die Finanzbranche über die EU-Regelungswut klagt, fürchtet die Realwirtschaft die Folgen. Denn es gibt enge Verknüpfungen. weiter
  • 682 Leser

Fachkräfte ab mittlerer Managementebene

Der Studiengang Hotel- und Restaurantmanagement an der Hochschule Heilbronn wird seit dem Wintersemester 2010/2011 angeboten. Er ist hervorgegangen aus der Tourismusbetriebswirtschaft, die Heilbronn seit 1975 zu großem Ansehen verholfen hat. Der enge Bezug zur Praxis ist gedacht für betriebswirtschaftlich ausgebildete Fachkräfte ab der mittleren Managementebene weiter
  • 645 Leser

Geldbranche in der Krise

Commerzbank streicht 6000 Stellen - Auch andere Institute bauen Jobs ab
Die teilverstaatlichte Commerzbank streicht in Deutschland 4600 Stellen. Auch bei der Allianz-Bank und der Hypo-Vereinsbank fallen tausende Arbeitsplätze weg. Die Geldbranche steckt in Schwierigkeiten. weiter
  • 704 Leser

Keine weiteren Jobs in Gefahr

Gute Nachrichten für die Ingenieure in den Entwicklungszentren von Opel und Peugeot: Während in der Fertigung Werke geschlossen werden sollen, müssen sie durch die Allianz der angeschlagenen Hersteller nicht um ihren Job zittern. "Ich sehe keine negativen Auswirkungen auf die Stellen in Frankreich und in Deutschland", sagte PSA-Chef Philippe Varin. weiter
  • 672 Leser

KOMMENTAR: Bitter, aber fast logisch

Die Schuldenkrise in Euroland mag sich leicht entspannt haben, für die Banken allerdings sind die schweren Zeiten, die auch aus dieser Krise folgen, längst nicht vorbei. Die Konjunktur ist schwach, die Unternehmen brauchen deshalb kaum Kredite, Anleger sind verunsichert, parken ihr Geld lieber auf Sparbüchern und Tagesgeld-Konten und kaufen kaum Aktien weiter
  • 652 Leser

Mehr als 5,8 Millionen Erwerbstätige

Die gute Konjunktur hat in Baden-Württemberg im Jahr 2012 für viele neue Stellen gesorgt. Es waren mit fast 5,81 Mio. Menschen so viele wie nie zuvor erwerbstätig. Das sei ein Zuwachs von 1,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, teilte das Statistische Landesamt in Stuttgart mit. Mit einem Anteil von rund 70 Prozent sind sozialversicherungspflichtig Beschäftigten weiter
  • 679 Leser

NOTIZEN vom 25. Januar

Stromanbieter am Pranger Der Bundesverband neuer Energieanbieter (BNE) fordert einen öffentlichen Pranger für unseriöse Stromanbieter, damit Verbraucher bei einem Wechsel vor Überraschungen geschützt werden. Die Namen von "schwarzen Schafen" sollten durch die 2011 in Berlin eingerichtete Schlichtungsstelle Energie veröffentlicht werden. Flugrouten überarbeiten? weiter
  • 686 Leser

Ohne die Londoner City - kein Wachstum

Der größte Finanzplatz Europas, die so genannte London City, ist noch immer die Lebensader der britischen Volkswirtschaft mit einem Anteil von mindestens 10 Prozent am Bruttoinlandsprodukt. Wachstum in Großbritannien gibt es praktisch nur, wenn auch die City wächst. Doch die kommt nach der Finanzkrise nicht mehr auf die Beine. Jetzt sollen in den Bürotürmen weiter
  • 684 Leser

Pillen werden knapp

Krankenhäuser beklagen Lieferengpässe bei Medikamenten
Insbesondere Krankenhäuser klagen über zunehmende Lieferengpässe bei Medikamenten etwa für die Krebsbehandlung. Die Hersteller streiten dies ab. Jetzt schaltet sich das Bundesgesundheitsministerium ein. weiter
  • 729 Leser

Roboter, Loks und Brettspiele

Isabella (4) und Julian (6) spielen auf der Spielwarenmesse in Nürnberg mit dem Roboter "RoboMe", der für den "Toy Award" nominiert ist. Über 2700 Aussteller werden vom kommenden Montag an eine Woche lang ihre Produkte präsentieren. Im Fokus stehen Spielsachen, die analoge und digitale Welten miteinander verbinden. Foto: dpa weiter
  • 794 Leser

Starke Konjunkturdaten

Impulse kommen aus der Eurozone und den USA
Erfreuliche Konjunkturdaten aus der Eurozone und den USA haben dem deutschen Aktienmarkt gestern zu Gewinnen verholfen. Nachdem enttäuschende Zahlen des iPhone-Herstellers Apple zunächst die Börsenlaune gedrückt hatten, sorgte die im Januar aufgehellte Wirtschaftsstimmung in der Industrie und bei den Dienstleistern der Eurozone für Erleichterung. Kräftigere weiter
  • 620 Leser

Wie man ein erfolgreicher Gastgeber wird

Michael Ottenbacher von der Hochschule Heilbronn ist in vielen Ländern ein gefragter Wissenschaftler
Mit seiner Karriere vom Koch zum Professor gehört Michael Ottenbacher zu den Raritäten im Wissenschaftsbetrieb. Der Schwabe ist als global aktiver Managementexperte für Hotels und Restaurants unterwegs. weiter
  • 780 Leser

ZAHLEN & FAKTEN

Enge Zusammenarbeit BMW und Toyota wollen künftig gemeinsam an der Brennstoffzelle als umweltfreundlichem Antrieb für Autos arbeiten. Zudem wollten die Unternehmen gemeinsam den Bau leichter Fahrzeuge erforschen. Schwarze Zahlen bei Nokia Nokia schafft Rückkehr in die schwarzen Zahlen. Der finnische Handy-Riese meldete einen Gewinn von 202 Mio. EUR weiter
  • 686 Leser