Artikel-Übersicht vom Samstag, 10. Dezember 2011

anzeigen

Überregional (18)

'Wasser gar nicht so teuer'

Verbrauch sinkt, Preise steigen - Versorger investieren 400 Millionen Euro
Kühl, klar, bläulich schimmernd. Damit Trinkwasser im ganzen Land aus dem Hahn sprudelt, investieren die Versorger jährlich 400 Mio. Euro. Die Preise für das kostbare Nass unterscheiden sich jedoch von Ort zu Ort. weiter
  • 916 Leser

Banken sind nach Stresstest entspannt

Am Tag nach dem Stresstest legten Bankaktien gestern zu. Die Milliardenlücken waren vom Markt erwartet worden. Die Politik gibt zusätzlich Auftrieb. weiter
  • 715 Leser

Bundesbank senkt Prognose zum Wachstum

Die Deutsche Bundesbank erwartet für 2012 ein Wirtschaftswachstum von nur noch 0,6 Prozent, nach 3 Prozent für das laufende Jahr. Sie hat damit in ihrer veröffentlichten Prognose ihre vorherige Schätzung auf ein Drittel nach unten korrigiert. Im Juni hatten die Ökonomen der Zentralbank noch eine Zunahme des Bruttoinlandsprodukts um 1,8 Prozent weiter
  • 736 Leser

Daimler will klare Regeln gegen Korruption

Im Kampf gegen Korruption will der Autobauer Daimler das ausufernde Regelwerk für seine Beschäftigten lichten. 'Ich hoffe, dass wir dann ein Kompendium haben werden, das weniger Regeln, aber dafür mehr Hilfestellung und Rat bieten wird', sagte Daimler-Vorstand Christine Hohmann-Dennhardt dem 'Handelsblatt'. Daimlers aktueller Verhaltenskodex - eine weiter
  • 723 Leser

Dekra wächst erfolgreich im Ausland

Der Prüfkonzern Dekra (Stuttgart) wird in diesem Jahr erstmals 2 Mrd. EUR umsetzen. Die Erlöse wachsen damit im Vergleich zu 2010 um 8 Prozent, sagte Dekra-Chef Stefan Kölbl . Auch das Ergebnis werde das hohe Niveau des Vorjahres übertreffen, sagte er, ohne genaue Zahlen zu nennen. 2010 hatte das Prüfunternehmen einen Gewinn vor Zinsen und Steuern weiter
  • 767 Leser

Die Hitliste der deutschen Großstädte

Anhand von 90 Faktoren bewerten die Wissenschaftler von IW Consult, einer Tochtergesellschaft des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), die wirtschaftliche Lage der 50 größten deutschen Städte. Die Punkte zu Wohlstand und Arbeitsmarkt steuern jeweils 25 Prozent bei, die Wirtschaftsstruktur 30 Prozent und die Standortfaktoren 20 Prozent. Das aktuelle weiter
  • 621 Leser

Großstädte im Südwesten schneiden gut ab

Stuttgart belegt im Wohlstands-Ranking nach München Platz zwei
München und Stuttgart sind unangefochten die wirtschaftsstärksten deutschen Großstädte. Die dynamischste Entwicklung weist allerdings Kassel auf, während Nordrhein-Westfalen stark zurückfällt. weiter
  • 876 Leser

Grün-Rot will den Kapitalmarkt anzapfen

OEW setzt auf Partnerschaft mit dem Land als zweitem Großaktionär
Grün-Rot will den Anteil des Landes an der Kapitalerhöhung bei der ENBW auf Pump finanzieren. Derweil begrüßt die OEW, dass damit die Parität zwischen den beiden Großaktionären gewahrt bleibt. weiter
  • 778 Leser

Im Bann des EU-Gipfels

Leitindex dreht nach kräftigem Auf und Ab ins Plus
Nach einer Berg- und Talfahrt während des EU-Gipfels hat der deutsche Aktienmarkt gestern deutlich im Plus geschlossen. Offenbar stellt der EU-Gipfel jedoch aus Sicht der meisten Börsianer nicht den erhofften Befreiungsschlag dar: 'Man könnte sagen: 'Merkel rockt den Dax' - allerdings hat das Kursplus am Aktienmarkt wohl eher etwas mit den positiven weiter
  • 583 Leser

Kartellamt will schärfere Kontrolle der Wasserpreise

Trinkwasser war im September nur in Dänemark (3,23 EUR pro Kubikmeter) teurer als in Deutschland (2,49 EUR). Im internationalen Preisvergleich von 'Global Water Intelligence' folgt Frankreich mit 2,42 EUR. Um missbräuchlich überhöhte Preise zu verhindern, fordert das Bundeskartellamt eine schärfere Kontrolle der Wasserpreise in Deutschland. Bislang weiter
  • 745 Leser

KOMMENTAR: Unnötige Konfrontation

Die Postbank und Verdi kennen sich gut. Am Ende des Tarifstreits sind sie sich einig: Beide können mit dem Kompromiss leben. Da wundert es nur, warum die Postbank ihre Mitarbeiter in einer monatelangen Tarifauseinandersetzung auf die Straße getrieben hat. Allzu forsch waren die Forderungen nach längerer Arbeitszeit, weniger Lohn und kürzerem Urlaub weiter
  • 722 Leser

Langsam, aber sicher bis zum Ural

Ulrich und Hans-Friedrich Wolfarth aus Neubronn sind mit Bauelementen erfolgreich
Ulrich und Hans-Friedrich Wolfarth sind fest verankert im idyllischen Taubertal, die dort hergestellten Bauelemente vertreiben sie bis an den Ural. Gemeinsam leiten und leben die Brüder ihr Unternehmen Wolfa. weiter
  • 820 Leser

NOTIZEN vom 10. Dezember

Energie bleibt Preistreiber Der Preisdruck in Deutschland lässt weiter nach. Im November sank die jährliche Teuerungsrate von 2,5 Prozent im Vormonat auf 2,4 Prozent. Die jährliche Teuerung wurde vor allem vom Preisauftrieb bei Sprit (plus 11,3 Prozent) und Heizöl (plus 28,5 Prozent) getrieben. Ratingagentur ohne Profit Die Bertelsmann Stiftung weiter
  • 719 Leser

Postbank und Verdi legen Tarifstreit bei

Nach monatelangen Verhandlungen haben sich die Postbank und die Gewerkschaft Verdi über die künftigen Arbeitsbedingungen bei der Deutsche-Bank-Tochter geeinigt. In der Nacht verständigten sich die Tarifparteien auf einen Überleitungstarifvertrag für die rund 20 000 Postbank-Beschäftigten. Eckpunkte des ausgehandelten Kompromisses sind Standortgarantien weiter
  • 864 Leser

ZAHLEN & FAKTEN

Mehr Geld für Banken Für die Bankenrettung will die Bundesregierung deutlich mehr Geld ausgeben als bisher. Bei der Neuauflage des Rettungsfonds Soffin sollen die Garantien von 300 Mrd. EUR auf 400 Mrd. EUR erhöht werden, berichtete die 'Financial Times Deutschland' unter Berufung auf einen Entwurf für das Finanzmarktstabilisierungsgesetz. Einmillionster weiter
  • 837 Leser

Zum Unternehmen

Gründung: 1919 als Wagnerei Firmensitz: Weikersheim-Neubronn Branche: Bauelemente aus Stahl und Kunststoff für den Wohnbau und die Landwirtschaft Umsatz: 10 Millionen Euro Mitarbeiter: rund 100 Standorte: Produktionswerke in Neubronn und Görschen (Sachsen-Anhalt) Auslandsmärkte: Europa und weiter weiter
  • 725 Leser

Zur Person vom 10. Dezember

Hans-Friedrich Wolfahrt Geburtsjahr/-ort: 1963, Creglingen Familienstand: verheiratet, zwei Söhne, eine Tochter Hobbys: Garten, Jagd und alte Bücher Lieblingsbuch: Das Lieblingsbuch gibt es nicht, Arno Surminski zählt zu meinen Favoriten Leibspeise: Braten und Spätzle, Geflügel aus dem Backofen Traumland: Kanada Vorbild: mein Vater Berufswunsch weiter
  • 699 Leser