Artikel-Übersicht vom Freitag, 14. Oktober 2011

anzeigen

Überregional (19)

Bald rollen Großlaster

Bundesverkehrsminister Peter Raumsauer will den umstrittenen Feldversuch für Großlaster durchboxen - trotz heftiger Kritik der Gegner soll es im kommenden Frühjahr so weit sein. 'Die Kollegen in immerhin sieben Bundesländern erklären ein klares Ja zur Teilnahme', sagte der CSU-Politiker am Rande der Nationalen Konferenz Güterverkehr und Logistik. weiter
  • 691 Leser

Bei Behinderten Pflicht zu prüfen

Arbeitgeber dürfen sich nach einem Urteil des Bundesarbeitsgerichts nicht um die Einstellung behinderter Arbeitnehmer drücken. Sie seien grundsätzlich verpflichtet zu prüfen, ob sie freie Arbeitsplätze mit Schwerbehinderten besetzen können, entschied das Bundesarbeitsgericht. Dazu müssten sie frühzeitig Verbindung mit der Agentur für Arbeit weiter
  • 692 Leser

Blackberry kämpft weiter

Nach einem tagelangen Ausfall der Internetdienste auf seinen Blackberry-Smartphones kämpft der Hersteller mit einem Daten-Rückstau bei seinen Kunden. Sämtliche Dienste liefen seit dem Donnerstagmorgen in Europa, Afrika, im Nahen Osten und Indien erheblich verbessert, teilte das Unternehmen Research in Motion (Rim) auf seiner deutschen Internetseite weiter
  • 654 Leser

Brüssel erhöht Druck auf die Banken

Die EU will klamme Banken offensichtlich unter Druck setzen. Sie sollen höchstens sechs Monate Zeit bekommen, um sich frisches Kapital zu beschaffen. weiter
  • 760 Leser

Energie treibt Preise hoch

Teuerung im September mit 2,6 Prozent auf höchstem Stand seit drei Jahren
Der ungebrochen kräftige Anstieg der Energiepreise verpasste der Teuerung auch im September einen Schub. Mit einem Plus von 2,6 Prozent verzeichneten die Preise den höchsten Anstieg seit drei Jahren. weiter
  • 813 Leser

Erste US-Bank bricht ein

Die Schuldenkrise schlägt auf die Wall Street durch: Weil sich die Investoren aus Angst vor einem Desaster in der Euro-Zone zurückgehalten haben, schrumpfte der Gewinn des US-Branchenprimus JP Morgan Chase im dritten Quartal. Bankchef Jamie Dimon sprach von einem 'herausfordernden wirtschaftlichen Umfeld'. Wegen seiner breiten Aufstellung gilt das weiter
  • 757 Leser

EuGH stärkt die Rechte von Flugreisenden

Die höchsten EU-Richter haben die Rechte von Fluggästen gestärkt. Wird ihr Flug abgesagt, könnten Reisende damit künftig umfangreicher Schadensersatz geltend machen. Ihnen stehe - über die Erstattung ihrer Kosten hinaus - in bestimmten Fällen 'auch eine Entschädigung für den immateriellen Schaden' zu, urteilte der Europäische Gerichtshof (EuGH) weiter
  • 724 Leser

EZB skeptisch

Die Staatsschuldenkrise trübt aus Sicht der Europäischen Zentralbank zunehmend das Vertrauen von Verbrauchern und Unternehmern. Das bremst die Konjunktur im Euroraum, schreibt die Notenbank im jüngsten Monatsbericht. Für die zweite Jahreshälfte sei nur noch mit einem sehr moderaten Wachstum der Wirtschaftsleistung zu rechnen. Die jüngsten Turbulenzen weiter
  • 632 Leser

IG Metall will bei Rente mit 67 mehr Flexibilität

Die IG Metall will flexible Übergänge in den Ruhestand und lehnt entschieden eine starre Rente mit 67 ab. Einen entsprechenden Antrag beschloss gestern in Rheinstetten (Kreis Karlsruhe) der Gewerkschaftstag. Um den Lebensstandard im Alter zu sichern und Altersarmut zu vermeiden, müsse die gesetzliche Rentenversicherung zur Erwerbstätigenversicherung weiter
  • 652 Leser

Klimaschutz wird zum Zankapfel

Fluggesellschaften in Europa wehren sich gegen den Emissionshandel von 2012 an
Die Fluggesellschaften müssen in Europa vom kommenden Jahr an für den Kohlendioxidausstoß ihrer Flugzeuge bezahlen. Die Airlines sperren sich dagegen, weil sie Wettbewerbsnachteile befürchten. weiter
  • 721 Leser

KOMMENTAR: Kein feiner Zug der Bahn

Auch die Deutsche Bahn sitzt im Zug der Zeit: Sie erhöht ihre Preise zum 11. Dezember um 3,9 Prozent. Die Gründe, die der Konzern dafür nennt - gestiegene Energie- und Personalkosten - sind nachvollziehbar. Nicht nachvollziehbar ist aber, dass mit den Preissteigerungen kein Mehr an Service und Pünktlichkeit verbunden ist. Ganz im Gegenteil: Hier weiter
  • 589 Leser

Konjunktursorgen belasten

Leitindex fällt nach sechs Gewinntagen zurück
Konjunktursorgen haben dem Deutsche Aktienindex (Dax) gestern deutliche Kursverluste eingebrockt. Nach zuletzt sechs Handelstagen in Folge mit Kursgewinnen büßte er 1,33 Prozent ein. Börsianer verwiesen auf Aussagen im Monatsbericht der Europäischen Zentralbank. Demnach dürfte sich die Konjunktur im Euroraum deutlich abkühlen. Ausschlaggebend weiter
  • 652 Leser

NOTIZEN vom 14. Oktober

Bonität herabgesetzt Die Ratingagentur Fitch hat die Bonität der Royal Bank of Scotland und der Lloyds Banking Group um zwei Stufen auf A herabgesetzt: Es sei weniger wahrscheinlich, dass die britische Regierung die Banken im Notfall retten werde, teilte Fitch mit. Die Ratingagentur Moody's hatte die beiden Banken bereits in der vergangenen Woche weiter
  • 691 Leser

Nur noch Mini-Wachstum

Wirtschaftsforscher gehen mit der Euro-Krisenpolitik hart ins Gericht
Die konjunkturelle Euphorie ist vorbei. Die Euro-Schuldenkrise sorgt für Ernüchterung. Auch wegen der unzulänglichen Rettungsaktion der Politik dürfte die deutsche Wirtschaft 2012 kaum noch wachsen. weiter
  • 718 Leser

Wie Spekulation den Hunger verschärft

Finanzgeschäfte machen Nahrungsmittel für Menschen in armen Ländern unerschwinglich
Globalisierungskritiker haben vor der Frankfurter Börse protestiert. Sie forderten den Bundesfinanzminister auf, Nahrungsmittelspekulationen zu unterbinden. Denn diese träfen die Ärmsten der Armen. weiter
  • 914 Leser

ZAHLEN & FAKTEN

Bonus zu Recht gekürzt Die Dresdner Bank hat die Bonuszahlungen für einen Investmentbanker während der Finanzkrise zu Recht um 90 Prozent gekürzt, urteilte das Bundesarbeitsgericht. Der Arbeitgeber hatte große Verluste gemacht. BP darf nach Öl bohren Ein Konsortium um den britischen Ölkonzern BP wird in den kommenden fünf Jahren mehrere Milliarden weiter
  • 697 Leser

Zeitungen weiter verbreitet als das Internet

Klassische Zeitungen verlieren zwar Leser, erreichen aber weltweit gesehen immer noch mehr Menschen als das Internet. Dies geht aus einem Bericht des Weltzeitungsverbandes Wan-Ifra hervor, der sich mit globalen Medientrends beschäftigt und gestern in Wien vorgestellt wurde. Täglich blickten 2,3 Mrd. Menschen in eine Zeitung, während nur 1,9 Milliarden weiter
  • 794 Leser

Zeitungen weiter verbreiteter als das Internet

Klassische Zeitungen verlieren zwar Leser, erreichen aber weltweit gesehen immer noch mehr Menschen als das Internet. Dies geht aus einem Bericht des Weltzeitungsverbandes Wan-Ifra hervor, der sich mit globalen Medientrends beschäftigt und gestern in Wien vorgestellt wurde. Täglich blickten 2,3 Mrd. Menschen in eine Zeitung, während nur 1,9 Milliarden weiter
  • 633 Leser