Artikel-Übersicht vom Mittwoch, 28. September 2011

anzeigen

Regional (2)

LED-Licht wird in Heubach entwickelt

Richter Lighting Technologies schafft systematische Lösungen zu Licht und Energie – Lichtlabor in Betrieb
Nicht erst seit dem Reaktorunfall in Fukushima steigt weltweit die Nachfrage nach energieeffizienter Licht- und Gebäudetechnik. Einen Beitrag zur Energie- und Kosteneinsparung leistet die Richter lighting technologies GmbH in Heubach, die ihre Räumlichkeiten jüngs erweiterte und nun ein voll ausgestattetes Lichtlabor in Betrieb nahm. weiter
  • 1920 Leser

Vertrauen in Wirtschaft – Politik missfällt

Bevölkerungsbefragung
Deutschlandweit haben die Wirtschaftsjunioren (WJ) rund 8600 Menschen befragt – auch in Ostwürttemberg. Ergebnis: Die Menschen haben Vertrauen in die Wirtschaft, sind aber mit der Arbeit der Bundesregierung unzufrieden. Zum Zeitpunkt der Umfrage im Mai erwarteten die Bürger keine negativen Auswirkungen der Euro-Krise auf ihre Situation. weiter
  • 610 Leser

Überregional (17)

'Über Arbeitslosigkeit besorgt'

Eurogruppenchef Jean-Claude Juncker fordert für die hoch verschuldeten Euroländer wie Griechenland Pläne zur Ankurbelung der Wirtschaft. Ohne eine Wachstumsstrategie zur Schaffung von Arbeitsplätzen werde man nicht aus der Krise herauskommen, sagte Luxemburgs Premier- und Schatzminister vor dem Europaparlament. 'Ich bin besorgt über das Niveau der Arbeitslosigkeit weiter
  • 693 Leser

Bestnote in Gefahr

Bei einer Stärkung des Euro-Rettungsschirms EFSF könnte Deutschland seine Top-Bonitätsnote verlieren. Die Ratingagentur Standard & Poor's halte Auswirkungen auf führende Länder der Euro-Zone wie Frankreich und Deutschland möglich, berichtete 'Die Welt'. Beide Länder haben im Moment die Bestnote 'AAA'. Die Warnung sei am Wochenende auf der Tagung weiter
  • 561 Leser

Börsenaufsicht überprüft S & P

Nach den Großbanken scheinen sich nun die Ratingagenturen für ihre Rolle in der Finanzkrise verantworten zu müssen. Die US-Börsenaufsicht SEC hat Branchenprimus Standard & Poor's darüber informiert, dass rechtliche Schritte erwogen werden. Es geht um die Bewertung eines Hypothekenpapiers, das S & P sehr gut bewertet hatte. In der Finanzkrise weiter
  • 550 Leser

Der gläserne Arbeitgeber

Bewertungsplattformen im Internet: Wie sind die Firma und der Chef?
Das Internet ist eine gigantische Austauschbörse von Informationen. Auch über Firmen und deren Personal. Entsprechende Bewertungsportale haben großen Zulauf. Nicht alles ist glaubwürdig. weiter
  • 751 Leser

Hoffnung treibt Kurse hoch

Gestern mehr als fünf Prozent plus
Angetrieben von der Hoffnung auf eine Lösung der europäischen Schuldenkrise sind die deutschen Aktienindizes gestern weiter nach oben gesprintet. Der Dax sprang um 5,29 Prozent hoch und erzielte den größten Tagesgewinn seit fast anderthalb Jahren. Damit machte der Leitindex sein Vorwochenminus mehr als wett und schloss so hoch wie seit Anfang September weiter
  • 621 Leser

Kanzlerin lobt die Griechen

Auch Industrie-Chef Keitel wirbt für Zustimmung zum Rettungsschirm
Bundeskanzlerin Angela Merkel zollt Griechenland Respekt für die Sparpolitik. Beim Tag der Deutschen Industrie mahnte Merkel eindringlich die Zustimmung des Bundestags zum Rettungsschirm an. weiter
  • 679 Leser

KOMMENTAR: Folgerichtig geurteilt

Der Normalfall sah so aus: Der Anleger ging zu seiner Bank und fragte, wie er sein Geld so anlegen sollte, dass es auch schön was abwirft. Die Bank empfahl unter anderem solche Dinge wie Zertifikate. Das waren zwar etwas kompliziertere Wertpapiere als eine Aktie von Daimler. Aber wen interessierte dies schon damals, als alles noch prima lief an der weiter
  • 693 Leser

MARKTBERICHTE

HEIZÖL Frei Verbr.Tank Großr. Stuttg. inkl. MwSt. Preisangaben sind Durchschnittspreise. Preisentwickl. zur Vorwoche: fallend. 1000-1500 l 94,90 4501-5500 l 85,37 1501-2000 l 92,17 5501-6500 l n.n. 2001-2500 l 87,99 6501-7500 l 84,70 2501-3500 l 86,69 7501-8500 l 84,19 3501-4500 l 85,15 SCHLACHTVIEH Baden-Württ. 38. Woche 19.-25.09.11: E-ges. 59,5 v.H. weiter
  • 654 Leser

NOTIZEN vom 28. September

Neues iPhone kommt Jetzt ist es offiziell: Apple wird am Dienstag sein neues iPhone vorstellen. Zusammen mit dem neuen Smartphone - wahrscheinlich mit dem Namen iPhone 5 - will Apple auch seinen Online-Speicherdienst iCloud und die neue Generation seines mobilen Betriebssystems iOS auf den Markt bringen. Die Sprachsteuerung soll stark ausgebaut werden. weiter
  • 688 Leser

Pro Kopf 25 000 Euro Schulden

Auf jedem Bundesbürger lasten rein rechnerisch 24 904 EUR öffentliche Schulden, so viel wie noch nie. Ende 2010 standen Bund, Länder, Gemeinden und Sozialversicherung auf dem Kreditmarkt mit 2,03 Billionen EUR in der Kreide. Ein Jahr zuvor hatte der Schuldenstand noch bei knapp 1,8 Billionen EUR gelegen. Allerdings seien die Zahlen nur eingeschränkt weiter
  • 636 Leser

Schritt für Schritt zum Persönlichkeitsprofil

In diesen drei Schritten erhält man Informationen über den neuen Chef: 1) Auf der Karriereseite von Firmen-Homepages stehen oft Beiträge von Vorgesetzten. Darunter könnte auch der neue Chef sein. 2) Mit diesem Namen in Netzwerken wie Xing, Linkedlin oder Twitter nach Informationen über diese Person suchen. Auf den genannten Seiten finden sich auch ehemalige weiter
  • 621 Leser

Verbraucher ziemlich gelassen

Die Verbraucherstimmung in Deutschland bleibt stabil - Rezessionsängsten zum Trotz. Wie das Marktforschungsunternehmen GfK mitteilte, liegt der Konsumklimaindex für Oktober mit 5,2 Punkten auf dem Wert des Vormonats. 'Damit trotzt das Konsumklima im Moment der Verschärfung der Schuldenkrise und einem drohenden Übergriff von den Finanzmärkten auf die weiter
  • 612 Leser

Wie der Euro verteidigt werden soll

Die wichtigsten Vorschläge und Instrumente für ein besseres Krisen-Management
Täglich gibt es neue Vorschläge, wie Europa den Euro verteidigen kann. Was sind die nächsten Schritte dabei? Wie könnten die Hilfsinstrumente weiterentwickelt werden? Hier Fragen und Antworten. weiter
  • 754 Leser

Wirrwarr bei Bahnfahrkarten

Die Bundesnetzagentur hat das Wirrwarr aus Fahrkarten-Typen bei Bahnunternehmen scharf kritisiert. Beim Ticketkauf müsse transparent sein, für welche Fahrten und Züge die Fahrkarte genau gilt, forderte Matthias Kurth, Präsident der Netzagentur. 'Das ist heute alles andere als selbstverständlich. Stattdessen gibt es einen Dschungel an Bedingungen und weiter
  • 642 Leser

ZAHLEN & FAKTEN

Aufpreis für Spanien Das spanische Finanzministerium hat bei der Versteigerung von kurzfristigen Anleihen 3,2 Mrd. EUR erlöst. Spanien musste allerdings höhere Zinsen zahlen. Für die Anleihen mit einer Laufzeit von drei Monaten werden nun 1,7 Prozent Zinsen fällig, für Papiere mit sechs Monaten Laufzeit 2,7 Prozent. Südzucker verdient mehr Europas größter weiter
  • 569 Leser