Artikel-Übersicht vom Montag, 15. August 2011

anzeigen

Regional (4)

Wirtschaft kompakt

Aalen schafft Klima – H1QN schafft mit! Die Aalener Werbeagentur H1QN hat für die Stadt Aalen die integrierte Kampagne „Aalen schafft Klima“ konzipiert und gestaltet. Zu den realisierten Kommunikationsmitteln zählen neben der Kreation des Leitmotivs auch eine Informationsbroschüre, Anzeigen, Großflächenplakate sowie die Website www.aalen-schafft-klima.de. weiter
  • 659 Leser

Handwerk geht in die Offensive

Regionale Aktionen zum bundesweiten Tag des Handwerks am 3. September
Am 3. September 2011 feiert das Handwerk erstmals den bundesweiten Tag des Handwerks. Der Tag soll die Leistungen und die Bedeutung des gesamten Wirtschaftsbereiches würdigen. weiter
  • 776 Leser

Engagement prämiert

LEA-Mittelstandspreis für Henriett Stegink
Im Juli wurde der Mittelstandspreis des Landes verliehen. Henriett Stegink erhielt auch diesmal die Auszeichnung. weiter
  • 770 Leser

Rundum Wachstum

Carl Zeiss Meditec AG legt auch im dritten Quartal zu
Die jüngsten Turbulenzen an den Börsen versetzen Dr. Ludwin Monz nicht in Angst und Schrecken: „Unsere Märkte wachsen auch in der Krise“, sagt der Vorstandsvorsitzende der Carl Zeiss Meditech AG. Der Medizintechnik–anbieter mit Standorten in Jena und Oberkochen blieb auch im dritten Quartal des am 30. September endenden Geschäftsjahres weiter
  • 834 Leser

Überregional (11)

Afrikas Wirtschaft basiert auf Ausbeuterei

Experten beurteilen die Zukunftsaussichten des Kontinents höchst unterschiedlich
Ausländische Investoren zieht es nach Afrika, aber zum Aufschwung der Länder tragen sie nicht viel bei. Die Wirtschaft auf diesem Kontinent leidet unter den fehlenden Strukturen, aber auch unter Korruption. weiter
  • 762 Leser

BÖRSENPARKETT: Besserung noch nicht in Sicht

Manch ein Börsianer hatte die Hoffnung fast schon aufgegeben. Elf Handelstage waren die Kurse in den Keller gerauscht, der Deutsche Aktienindex Dax hatte mehr als 20 Prozent verloren. Nie zuvor hatte es an der Börse eine solche dramatische Phase gegeben. Kein Wunder, dass sich eine gewisse Erleichterung breit machte, als der Handel am Donnerstag endlich weiter
  • 625 Leser

Eon-Chef räumt Fehler ein

Eon-Chef Johannes Teyssen hat strategische Fehler eingeräumt. 'Natürlich ist nicht jede Managemententscheidung auf die Butterseite gefallen', sagte er dem 'Spiegel'. Man könne immer fragen: 'Hätte man früher anfangen müssen?', fügte er hinzu. Arbeitnehmervertreter werfen ihm vor, zu spät in erneuerbare Energien investiert zu haben. Der Konzern ist im weiter
  • 613 Leser

Für weltweite Regulierung

Bundeswirtschaftsminister Rösler will Leerverkäufe generell verbieten
Um die Finanzmärkte zu stabilisieren, fordert Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler ein weltweites Verbot so genannter Leerverkäufe. Damit sollte sich der nächste Weltwirtschaftsgipfel befassen. weiter
  • 632 Leser

Hier gibt es Tipps von Experten

Die Notwendigkeit, für das Alter finanziell vorzusorgen, ist den meisten Menschen bewusst. Allerdings ist die Rente ein komplexes Thema. Das hat zur Folge, dass es allzu oft beim Vorsatz bleibt, rechtzeitig vorzusorgen. Die Regionalzentren der Deutschen Rentenversicherung in Baden-Württemberg haben deshalb seit März diesen Jahres ein spezielles Angebot: weiter
  • 726 Leser

NOTIZEN vom 15. August

Regierung erwartet Boom Die Bundesregierung rechnet angesichts der Konjunkturentwicklung mit einem mehrjährigen Boom auf dem Arbeitsmarkt. Laut 'Bild'-Zeitung wird in den kommenden vier Jahren ein Rückgang der Arbeitslosigkeit um gut 400 000 erwartet. Für 2015 geht die Regierung im Schnitt nur noch von 2,5 Mio. Arbeitslosen aus, das entspräche einer weiter
  • 625 Leser

Studie belegt Schwächen bei Personalführung

Das Thema Personalführung wird von deutschen Chefs einer Studie zufolge klar unterschätzt. Schlechte Personalführung werde toleriert, sofern das operative Ergebnis des Unternehmens stimme, sagte Carsten Steinert, Professor für Personalmanagement an der Hochschule Osnabrück. 'Der Stellenwert der Personalführung ist gering', betonte der Wissenschaftler. weiter
  • 728 Leser

Wissenschaftler warnen vor Rückkehr zur D-Mark

Führende Ökonomen warnen vor einer Abkehr vom Euro. Eine wieder eingeführte D-Mark würde gegenüber dem Dollar und anderen europäischen Währungen stark an Wert zulegen, sagte Gustav Horn, der Wissenschaftliche Leiter des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung, der 'Welt am Sonntag'. 'Bei einer Aufwertung von nur 10 Prozent würden die Exporte weiter
  • 712 Leser