Artikel-Übersicht vom Mittwoch, 3. August 2011

anzeigen

Regional (3)

Wirtschaft kompakt: Messebesuch

Auf GIFA vertreten Im Juli stellte die Aalener Firma Petra Neher Service-Dienstleistungen in Düsseldorf auf der internationalen Gießerei-Fachmesse GIFA aus. Bei der nur alle vier Jahre abgehaltenen weltgrößten Fachmesse für Gießereitechnik präsentierten sich rund 2000 Aussteller den rund 80 000 Besuchern. In Zusammenarbeit mit der Steinheimer weiter
  • 618 Leser

Kuhn existiert weiter

Bauunternehmen insolvent – Mitarbeiter übernommen
Am 17. Juni war das Insolvenzeröffnungsverfahren beantragt worden, zum 1. August wurde das Insolvenzverfahren der Kuhn Bau GmbH eröffnet. Doch es gibt einen Lichtblick: Geschäftsführer Martin Kuhn arbeitet mit seiner Kuhn Bau Projekt GmbH & Co. KG weiter und übernimmt wahrscheinlich neun der 17 Mitarbeiter. Die fehlende Zahlungsmoral und eine weiter
  • 2267 Leser

Liebel erhält begehrten Preis

„best architects“: Architekturbüro setzt Erfolgsserie fort – Aktuell neun Mitarbeiter
Bereits mehrere nationale und internationale Auszeichnungen hat das Aalener Büro L/A Liebel Architekten BDA bislang erhalten. Unter anderem wurden Bernd Liebel und seine Mitarbeiter für ihr Schaffen mit dem Titel „Haus des Jahres“ für eine Villa in Waldshut-Tiengen oder „Cleveres Bauen auf kleinem Grund“ für eine Doppelhaushälfte weiter

Überregional (19)

'Viel Papier, wenig Effekt'

AOK-Chef Rolf Hoberg hält nicht viel vom Gesetz gegen Ärztemangel
Das Versorgungsgesetz kann den Ärztemangel nicht beheben, befürchtet der Vorstandsvorsitzende der AOK Baden-Württemberg, Rolf Hoberg. Dafür rechnet er mit Mehrausgaben in Milliardenhöhe. weiter
  • 638 Leser

Bestnote für die USA wackelt weiter

Die USA bleiben allen Anzeichen nach vorerst zahlungsfähig. Dennoch könnten sie weiterhin ihre Bonitätsspitzennote AAA verlieren. Die drei großen Ratingagenturen äußerten sich gestern zwar nicht zu einer möglichen Herabstufung der Kreditwürdigkeit in den kommenden sechs Monaten. Sie ließen ebenso wie Analysten und Volkswirtschaftler jedoch weiter
  • 782 Leser

BMW hängt Daimler und Audi ab

Die deutschen Oberklassehersteller eilen von Erfolg zu Erfolg. Vorne weg fährt BMW und lässt Audi und Daimler hinter sich. Vor allem bei der Profitabilität sind die Münchner das Maß aller Dinge. Konzernchef Norbert Reithofer warnt aber vor zu großer Euphorie. Auch im zweiten Quartal des Jahres verbuchte der Münchner Autobauer Rekorde bei Umsatz, weiter
  • 629 Leser

Deutsche Post mit sattem Gewinnsprung

Der boomende Paketversand und bewältigte Altlasten haben der Deutschen Post im zweiten Quartal einen überraschenden Gewinnsprung beschert. Der Überschuss stieg auf 278 Mio. EUR im Vergleich zu 81 Mio. EUR im Vorjahreszeitraum, teilte das Unternehmen in Bonn mit. Der Konzern hob darum die Erwartung für das Gesamtjahr 2011 leicht an. Wegen des anziehenden weiter
  • 709 Leser

Fernlinienbusse als Konkurrenz zu Auto und Bahn

Von 2012 an sollen Fernlinienbusse dem Auto, aber auch der Bahn Konkurrenz machen. Das Bundeskabinett will heute ein Gesetz auf den Weg bringen, mit dem das seit Jahrzehnten geltende Verbot von Fernbussen nach Fahrplan aufgehoben wird. Verkehrs-Staatssekretär Klaus-Dieter Scheurle rechnet mit Preisen auf dem Niveau der Mitfahrzentralen, also deutlich weiter
  • 700 Leser

Keine Freude am Franken

Schweizer Wirtschaft steckt im Würgegriff ihrer starken Währung
Die Schuldenkrise schickt den Schweizer Franken auf Höhenflug. Gegenüber dem Euro ist er so stark wie noch nie. Doch die Zeche muss die Wirtschaft der Eidgenossen mit einem Exporteinbruch bezahlen. weiter
  • 747 Leser

KOMMENTAR: Ein süßes Gift

Subventionen sind ein süßes Gift, das schnell abhängig macht und sehr viel Geld verschlingt. Die Bundesregierung klopft sich selbst auf die Schulter, weil sie meint, ihre Entziehungskur zeige Wirkung. Geht doch die Tendenz bei Finanzhilfen wie bei Steuervergünstigungen nach unten. Das klingt schön. Aber es ist nur der Tatsache geschuldet, dass weiter
  • 659 Leser

Kurs auf die Parität zum Euro

Der Kurs des Schweizer Franken ist gestern auf ein Rekordhoch im Handel mit dem Euro gesprungen. Im Vormittagshandel sackte der Euro zeitweise bis auf 1,0989 Franken ab. Ein Franken kostete damit rund 90 Cent. Die Währung der Schweiz stand damit so hoch wie noch nie. Der Franken nimmt seit Monaten Kurs auf eine Parität zum Euro. Im Handelsverlauf weiter
  • 770 Leser

Mächtiger Kassenchef

Rolf Hoberg (64) ist seit 2004 Vorstandsvorsitzender der AOK Baden-Württemberg, die mit rund 3,8 Mio. Versicherten die mitgliederstärkste Krankenkasse im Südwesten ist. Der promovierte Betriebswirt ist seit 1995 bei der AOK im Land; von 2000 bis 2004 war er Vizechef des AOK-Bundesverbands. Ende September geht Hoberg in Ruhestand; Nachfolger wird weiter
  • 587 Leser

MARKTBERICHTE

HEIZÖL Frei Verbr.Tank Großr. Stuttg. inkl. MwSt. Preisangaben sind Durchschnittspreise. Preisentwickl. zur Vorwoche: gleichbleib. 1000-1500 l 95,02 4501-5500 l 86,43 1501-2000 l 91,22 5501-6500 l 85,86 2001-2500 l 89,63 6501-7500 l 85,34 2501-3500 l 87,21 7501-8500 l 85,00 3501-4500 l 87,02 SCHLACHTVIEH Baden-Württ. 30. Woche 25.-31.07.11: E-ges. weiter
  • 725 Leser

Neue Jobs im Südwesten

Für die Konjunktur in Baden-Württemberg stehen die Zeichen weiter auf Wachstum. Die Industrie sieht derzeit einen breit angelegten Aufschwung mit neuen Jobs und Investitionen. Für das laufende Jahr seien im Südwesten ein Wirtschaftswachstum von mindestens 4 Prozent und eine weiter sinkende Arbeitslosigkeit zu erwarten, sagte der Präsident des Landesverbands weiter
  • 721 Leser

Neue Tarifrunde bei Zeitungen

Begleitet von Streiks in mehreren Bundesländern hat gestern die neunte Runde der Tarifverhandlungen für die rund 14 000 Redakteure bei Tageszeitungen begonnen. Die Gewerkschaften Verdi und DJV trafen hierzu in Hamburg mit dem Arbeitgeberverband BDZV zusammen. Streitpunkte in der seit Monaten währenden Auseinandersetzung sind von den Arbeitgebern weiter
  • 557 Leser

Neues Vier-Monats-Tief

Aktienmarkt erlebt fünften Verlusttag in Folge
Sorgen über die weltweiten Schulden- und Konjunkturprobleme haben gestern den Deutschen Aktienindex (Dax) am fünften Verlusttag in Folge auf ein neues Vier-Monats-Tief geschickt. 'Die Verabschiedung des Schuldenkompromisses durch das US-Repräsentantenhaus gab dem Markt nur wenig Halt', schrieb Analyst Johannes Bollongino von IG Markets. Zudem trübe weiter
  • 648 Leser

NOTIZEN vom 3. August

Gold auf Rekordhoch Schuldenkrise und Konjunkturängste haben gestern erneut zu einem Rekordhoch beim Goldpreis beigetragen. Im frühen Nachmittagshandel sprang der Preis für eine Feinunze (etwa 31 Gramm) in der Spitze auf 1635,90 US-Dollar und notierte damit so hoch wie nie zuvor. Im Tagesverlauf konnte der Goldpreis um mehr als 20 Dollar zulegen. weiter
  • 864 Leser

Streit um Gänsestopfleber

'Foie gras' auf Kölner Ausstellung wegen Tierschutzes verboten - Franzosen sind sauer
Frankreichs 'Foie gras' gilt als Delikatesse. Auf der internationalen Nahrungsmittelmesse Anuga in Köln aber sind Stopfleberprodukte heuer tabu. Das bringt die Volksseele im Nachbarland zum Kochen. weiter
  • 859 Leser

Stromkonzerne prüfen auch Stellenabbau

Die deutschen Energiekonzerne gehen ans Eingemachte: Angesichts der Belastungen durch den Atomausstieg sind Verkäufe von Geschäftsteilen, finanzstarke Partner, Kapitalerhöhungen und offenbar auch Stellenstreichungen im Gespräch. Noch halten sich die großen Versorger RWE und Eon weitgehend bedeckt. Tatsache ist aber, dass den Unternehmen wegen der weiter
  • 666 Leser

Subventionshorn weniger gut gefüllt

Nach Auslaufen der Konjunkturprogramme steht der Bund auf der Bremse
Der Bund fährt seine Subventionen zurück. Hauptgrund ist das Auslaufen der Konjunkturprogramme nach dem Ende der Rezession. Er will aber auch 2012 noch über 22 Milliarden Euro Hilfen gewähren. weiter
  • 653 Leser

ZAHLEN & FAKTEN

Stabile Arbeitslosenquote Die Arbeitslosenquote in den Euro-Ländern verharrte im Juni zum fünften Mal in Folge bei 9,9 Prozent. In allen 27 EU-Staaten betrug die Quote 9,4 Prozent. Die niedrigsten Quoten meldeten Österreich (4 Prozent) und die Niederlande (4,1 Prozent). Deutschland lag mit 6,1 Prozent auf Platz 4. Am höchsten war die Arbeitslosenquote weiter
  • 690 Leser