Artikel-Übersicht vom Donnerstag, 14. Juli 2011

anzeigen

Regional (2)

Der Sicherheitsgurt bleibt Lebensretter Nr. 1

50 Jahre Insassenschutz – Von Repa in Lindach zu TRW Automotive in Alfdorf / Wachstumsmarkt der Zukunft ist Asien
Die TRW Automotive GmbH in Alfdorf ist heute ein Unternehmen des TRW-Konzerns in Livonia/USA, einer der weltweit größten Automobilzulieferer mit 70 000 Mitarbeitern. Die regionalen „Wurzeln“ liegen in Lindach. Dort gründete 1961 Erich Klink das Feinstanz- und Repassierwerk Repa. „50 Jahre Insassenschutz. Von Repa zu TRW Automotive“ weiter
  • 869 Leser

TRW von 1996 bis 2010

Umsatz und Mitarbeiter1996: 566 Mio. Euro 1559 Mitarbeiter1997: 584 Mio. Euro 1478 Mitarbeiter1998: 570 Mio. Euro 1563 Mitarbeiter1999: 578 Mio. Euro 1655 Mitarbeiter2000: 650 Mio. Euro 1929 Mitarbeiter2001: 338 Mio. Euro 1709 Mitarbeiter2002: 292 Mio. Euro 1850 Mitarbeiter2003: 274 Mio. Euro 1770 Mitarbeiter2004: 252 Mio. Euro 1820 Mitarbeiter2005: weiter
  • 620 Leser

Überregional (23)

Begriffsbestimmung

Ein Stresstest ist ein theoretisch durchgespielter Fall. Es wird analysiert, ob die Banken über ausreichend (mindestens 5 Prozent) Eigenkapital als Puffer bei Krisen verfügen. Zugrunde gelegt werden für die deutschen Banken ein Rückgang des Wirtschaftswachstums über zwei Jahre von 4,6 Prozent bei gleichzeitig steigenden Zinsen und einem Einbruch an weiter
  • 493 Leser

Bund versilbert die Reste der Treuhandanstalt

Auf einen Milliardenerlös kann Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) beim Verkauf der TLG Immobilien GmbH hoffen. Mit der Ankündigung der Veräußerung macht er Ernst mit seinem Plan, höhere Einnahmen durch den Verkauf von Bundesbeteiligungen zu erzielen. Zudem stößt er einen der letzten Reste der Treuhandanstalt ab. In ihr war nach der Wende der weiter
  • 551 Leser

Deutsche Bank macht Tempo

Die Entscheidung über die künftige Führungsspitze der Deutschen Bank könnte nach Einschätzung aus Aufsichtsratskreisen noch im Juli fallen. 'Es könnte sein, dass man sich in der nächsten Aufsichtsratssitzung am 26. Juli auf die Doppelspitze einigt', hieß es aus dem Gremium. Allerdings seien noch eine Reihe von Fragen offen. Durchsetzen könnte sich ein weiter
  • 526 Leser

Deutsche Bank: Nachfolge bald geregelt?

Die Entscheidung über die künftige Führungsspitze der Deutschen Bank könnte nach Einschätzung aus Aufsichtsratskreisen noch im Juli fallen. 'Es könnte sein, dass man sich in der nächsten Aufsichtsratssitzung am 26. Juli auf die Doppelspitze einigt', hieß es aus dem Gremium. Allerdings seien noch eine Reihe von Fragen offen. 'Wir werden im Aufsichtsrat weiter
  • 655 Leser

Die beiden Partner in Zahlen

Die Deutsche Börse in Frankfurt wurde im Jahr 1585 gegründet. Im vergangenen Jahr setzte der Handelsplatz 2,1 Mrd. Euro um und machte 417,8 Mio. Euro Gewinn. Für das Unternehmen arbeiten 3300 Mitarbeiter. Die Fusion brächte für Frankfurt Synergien: 400 Mio. Euro jährlich weniger Kosten, 150 Mio. Euro mehr Umsatz. Die New York Stock Exchange (NYSE) wurde weiter
  • 608 Leser

Die neue Superbörse

Fusion Frankfurt und New York: 6300 Mitarbeiter, 2 Milliarden Gewinn
Die Aktionäre in Frankfurt und New York haben ihre Zustimmung gegeben. Damit ist der Weg zum weltweit größten und profitabelsten Börsenplatz geebnet. Einen Namen hat die neue Börse aber noch nicht. weiter
  • 639 Leser

EU will Fischfang reformieren

Angesichts schwindender Fischbestände, die das Überleben für viele europäische Fischer immer schwieriger machen, will die EU-Kommission eine Reform anstoßen. Das jährliche Aushandeln der Quoten zwischen den EU-Ländern soll durch langfristige Managementpläne ersetzt werden, die sich nach wissenschaftlichen Kriterien richten. Im Bild ein Dorsch. Foto: weiter
  • 609 Leser

EU-Gericht senkt Geldbuße für Thyssen Krupp

Der Thyssen Krupp-Konzern kommt bei einer Geldbuße wegen illegaler Absprachen mit anderen Fahrstuhlherstellern billiger davon. Das EU-Gericht erster Instanz reduzierte gestern die im Jahr 2007 verhängte Strafe der EU-Kommission von 480 auf 320 Mio. EUR. Dabei ging es um die Beteiligung an einem Kartell für Aufzüge und Rolltreppen. Nach Ansicht der Richter weiter
  • 594 Leser

Europas Banken wieder auf dem Prüfstand

Stresstests sollen Belastbarkeit zeigen - Kritiker: Sie sagen wenig und verstärken das Problem
Morgen werden die Ergebnisse des zweiten Stresstestes veröffentlicht. 91 europäische Banken, darunter 13 deutsche, haben sich der Prüfung unterzogen. Die Deutschen sind angeblich alle krisenfest. weiter
  • 624 Leser

FDP-Chef Rösler kann nicht punkten

Mit den Steuersenkungsplänen kann der neue FDP-Vorsitzende Philipp Rösler nicht punkten: Nur 31 Prozent der Bundesbürger beurteilen die Arbeit des Wirtschaftsministers nach einer Forsa-Umfrage als gut, 43 Prozent als weniger gut oder schlecht. Die Bürger hielten die Pläne für ein 'rein wahltaktisches Manöver', sagte Forsa-Chef Manfred Güllner. Ein anderes weiter
  • 505 Leser

Kalte Progression im Blick

Beseitigung des Mittelstandsbauchs kommt dreimal so teuer
Die Steuerausfälle beim Abbau der kalten Progression sind für den Staat eher verkraftbar als die Beseitigung des Mittelstandsbauchs. Das Bundesfinanzministerium nannte nun erstmals genaue Zahlen. weiter
  • 671 Leser

Kein Ansturm aus Osteuropa

. Die Öffnung des deutschen Arbeitsmarktes für Menschen aus Osteuropa hat nicht zu dem befürchteten Ansturm von Jobsuchern aus Polen oder dem Baltikum geführt. Im Mai hätten sich lediglich 10 000 Beschäftigte aus den acht EU-Beitrittsländern um eine Stelle in Deutschland bemüht. Dies seien nur rund 4500 mehr als vor dem Start der EU-Arbeitnehmerfreizügigkeit, weiter
  • 583 Leser

KOMMENTAR: Absurdes Theater

Erstaunliche Sorgen macht sich der Präsident der Bundesbank. Eine Steuersenkung könnte die Inflation anheizen, gibt Jens Weidmann vorsorglich zu Protokoll. Dabei sollte er wissen, dass die Pläne, die insbesondere von den Liberalen mit Nachdruck verfolgt werden, beim einzelnen Steuerzahler allenfalls in homöopathischen Dosen ankommen dürften - so bescheiden, weiter
  • 677 Leser

LBBW startet Verkauf ihrer Immobiliensparte

Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) hat den Startschuss für den Verkauf ihrer Immobilientochter gegeben. Erste Informationen über die LBBW Immobilien GmbH mit 21 500 Wohnungen und 300 Mitarbeitern seien 'in diesen Tagen' an mögliche Kaufinteressenten gegangen, teilte die Landesbank gestern in Stuttgart mit. Der Verkauf der Tochter beruht auf einer weiter
  • 656 Leser

LBBW verkauft Immobiliensparte

Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) hat den Startschuss für den Verkauf ihrer Immobilientochter gegeben. Erste Informationen über die LBBW Immobilien GmbH mit 21 500 Wohnungen und 300 Mitarbeitern seien 'in diesen Tagen' an mögliche Kaufinteressenten gegangen, teilte die Landesbank gestern in Stuttgart mit. Der Verkauf beruht auf einer EU-Vorgabe: weiter
  • 582 Leser

NOTIZEN vom 14. Juli

Engpässe bei Audi Die Autohersteller Audi kämpft mit Engpässen bei Zulieferern. 'Uns fehlen Einheiten, weil einige Zulieferer noch nicht auf dem Kapazitätsstand sind wie vor der Krise', sagte der Chef des Autoherstellers, Rupert Stadler, dem Magazin 'Auto Motor und Sport'. Aufgrund dieser Engpässe sowie Produktionseinschränkungen durch einen Werksausbau weiter
  • 769 Leser

RWE baut keine Kraftwerke mehr

. Trotz drohender Stromengpässe in Deutschland tritt der Energiekonzern RWE beim Bau neuer Kohle- und Gaskraftwerke auf die Bremse. Der Chef der für den Kraftwerksbau zuständigen Konzernsparte RWE Technology, Matthias Hartung, sagte in Essen, der Konzern werde vorläufig keine weiteren Neubauten konventioneller Kraftwerke in Auftrag geben. Denn derartige weiter
  • 629 Leser

Thomas Cook in Russland aktiv

. Nach dem Marktführer Tui hat auch Europas zweitgrößter Reiseveranstalter Thomas Cook seinen Einstieg in den russischen Reisemarkt perfekt gemacht. Mehr als drei Jahre nach der ersten Ankündigung und fast acht Monate nach Vertragsabschluss steht nun das Gemeinschaftsunternehmen mit dem russischen Veranstalter VAO Intourist, teilte Thomas Cook in Peterborough weiter
  • 671 Leser

USA und China als Helfer

Notenbank-Chef Bernanke: 'Werden erneut reagieren'
Angesichts etwas abgeschwächter Sorgen um die Weltwirtschaft hat der Dax nach den Turbulenzen der Vortage wieder Boden gutgemacht. US-Notenbankchef Ben Bernanke hatte sich für eine erneute Stützung der amerikanischen Wirtschaft bereit gezeigt. 'Die derzeitige wirtschaftliche Schwäche könnte länger dauern als erwartet und Deflations-Risiken könnten wieder weiter
  • 576 Leser

VW setzt auf die Neuauflage des Beetle

Im Herbst startet der Verkauf der aktuellen Version des legendären Käfers
Bei Amerikanern und Chinesen steht der Nachfolger des legendären VW-Käfers hoch im Kurs - daheim konnte die erste Auflage des Beetle aber nicht so punkten wie erhofft. Nun ist ein Neustart geplant. weiter
  • 619 Leser

ZAHLEN & FAKTEN

China wächst noch stark Die chinesische Wirtschaft ist im zweiten Vierteljahr robust um 9,5 Prozent gewachsen und hat damit Sorgen wegen einer harten Landung der Konjunktur gedämpft. Peking kämpft zurzeit gegen die immer schlimmere Inflation im Land und hat deswegen die Zinsen erhöht. Daraufhin war die Befürchtung entstanden, die schärfere Geldpolitik weiter
  • 631 Leser

Zeiss investiert halbe Milliarde in Deutschland

. Der Optikkonzern Carl Zeiss mit Sitz in Oberkochen (Ostalbkreis) will in den kommenden Jahren bis zu 500 Mio. EUR in seine deutschen Werke stecken. Neben Gebäuden für die Sparten Medizin- und Halbleitertechnik sei der Bau eines neuen Logistikzentrums geplant, teilte das Unternehmen gestern mit. Auch im thüringischen Jena werde investiert. Wesentlich weiter
  • 650 Leser