Artikel-Übersicht vom Samstag, 9. April 2011

anzeigen

Regional (1)

Südmo gehört nun Amerikanern

Pentair hat gesamte Prozesstechnologie-Sparte von Norit gekauft – Südmo soll bei Globalisierung helfen
Norit Südmo, mit 300 Mitarbeitern größter Arbeitgeber in Pflaumloch, hat einen neuen Eigentümer. Der seit 1996 börsennotierte US-amerikanische Konzern Pentair mit Sitz in Minneapolis hat von der niederländischen Norit Holding die gesamte Sparte Prozesstechnologie, zu der das Pflaumlocher Unternehmen seit 1999 gehörte, für 503 Millionen Euro übernommen. weiter
  • 5
  • 2083 Leser

Überregional (17)

'Es gibt keine Belege für Lohndumping'

Mittelstandspräsident Mario Ohoven über osteuropäische Fachkräfte und den Fleiß der Türken
Die Wirtschaft ist auf den Zuzug von ausländischen Fachkräften angewiesen. Auch deshalb begrüßt Mittelstandspräsident Mario Ohoven, dass jetzt Osteuropäer frei in Deutschland arbeiten können. weiter
  • 642 Leser

Auch Microsofts Straßenatlas im Visier

Datenschützer wollen Widerspruchsrecht
Nach den heftigen Kontroversen um Google Street View droht auch Microsoft bei seinem Straßenatlas 'Streetside' Streit mit Datenschützern. weiter
  • 610 Leser

BMW, Audi und Daimler fahren Rekord entgegen

BMW, Audi und Daimler haben einen rasanten Start ins Jahr hingelegt. Dank der weltweit ungebrochenen Autonachfrage verkauften die drei deutschen Oberklasse-Hersteller im ersten Quartal erneut deutlich mehr Fahrzeuge. BMW und Audi verbuchten gar die besten ersten drei Monaten ihrer Geschichte. Alle drei Konzerne wollen nach dem äußerst erfolgreichen weiter
  • 540 Leser

Börse schließt mit Gewinn

Experte: Sorgen wegen Japan nehmen ab
Der Dax hat sich gestern mit Gewinnen in das Wochenende verabschiedet. Im Laufe der Woche hat er sich damit aber nur geringfügig von der Stelle bewegt und letztendlich rund 0,5 Prozent gewonnen. 'Das liegt vor allem an der Liquidität im Markt', sagte Chefvolkswirt Jochen Intelmann von der Hamburger Sparkasse mit Blick auf die Kursgewinne. Zudem seien weiter
  • 561 Leser

Drei Prozent in Baustoffindustrie

Der neue Tarifvertrag für die 23 000 Beschäftigten der Baustoffindustrie im Südwesten ist unter Dach und Fach: In der zweiten Runde einigten sich die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG Bau) und die Arbeitgeber in Böblingen auf 3,0 Prozent mehr Lohn von Juni an und eine Einmalzahlung im Mai von 25 EUR. Wie die Gewerkschaft weiter mitteilte, gehört der Tarifvertrag weiter
  • 618 Leser

IHK-Werbung für Stuttgart 21 rechtswidrig

Die Plakatwerbung der IHK Region Stuttgart für das umstrittene Bahnprojekt Stuttgart 21 ist rechtswidrig. Das hat das Verwaltungsgericht Stuttgart entschieden. Die Kammer sei als Zwangskörperschaft des öffentlichen Rechts dazu angehalten, bei ihren Äußerungen ein höchstmögliches Maß an Objektivität zu gewährleisten, begründete das Gericht seine Entscheidung. weiter
  • 551 Leser

KOMMENTAR: Die Wagenburg löst sich auf

Es hat lange gebraucht, bis Deutschland seine Angst wenigstens eingedämmt hat, von Zuwanderung überschwemmt und überfremdet zu werden. Die Angst saß tief und vereinigte politische Lager, die sonst wenig miteinander sympathisieren. Während die einen sich um nationale Identität sorgten, ging es bei den anderen um den Schutz vor Arbeitskonkurrenz. Beidem weiter
  • 475 Leser

Luxus in Leder belebt eine alte Branche

Neue Nischen: Aktentaschen für 2000 Euro, Edelmodelle für die kaufkräftige Frau
Die Lederwarenbranche ist ein Beispiel für den Strukturwandel. Früher war sie zahlenmäßig stark in Deutschland. Heute suchen die verbliebenen Firmen Nischen. Luxus und Lifestyle ist eine davon. weiter
  • 1280 Leser

Mehr Fachkräfte aus dem Ausland

Politisch ist es durchaus gewollt, dass Arbeitnehmer aus dem Ausland nach Deutschland kommen. Besonders willkommen sind freilich qualifizierte Fachkräfte. Deshalb hat die Bundesregierung Ende März auch einen Gesetzentwurf beschlossen, der für die bessere Anerkennung ausländischer Abschlüsse sorgen soll. Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) geht weiter
  • 571 Leser

NOTIZEN vom 9. April

Ölpreise auf Höhenflug Öl ist so teuer wie seit zweieinhalb Jahren nicht mehr. Ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Mai kostete gestern teils mehr als 124 Dollar je Barrel (159 Liter). Das ist der höchste Stand seit August 2008. Der Preis für US-Öl liegt bereits deutlich über 111 Dollar je Fass. Innerhalb eines Jahres sind die Ölpreise weiter
  • 560 Leser

Schöne neue Freiheit?

Von 1. Mai an können mehr EU-Arbeitnehmer in Deutschland arbeiten
Wird der deutsche Arbeitsmarkt bald von Kräften aus Osteuropa erobert? Es gibt Befürchtungen, dass nach dem Fallen der letzten Barrieren vom 1. Mai an Arbeit zu Dumping-löhnen zu haben ist. weiter
  • 574 Leser

Sozialwahlen in der Kritik

Schwindendes Interesse der Bürger - Selbstverwaltung verliert Aufgaben
Mit rund 48 Millionen Wahlberechtigten ist die Sozialwahl eine der größten Wahlen in Deutschland. Doch viele Bürger beteiligen sich erst gar nicht daran. Wozu auch?, fragen sich viele Kritiker. weiter
  • 715 Leser

Stichtag für die Stimmabgabe ist der 1. Juni

Alle sechs Jahre finden die Sozialwahlen statt. Dann können alle Versicherten der Rentenversicherung Bund und der Ersatzkassen Barmer GEK, Techniker Krankenkasse, DAK, KKH-Allianz, der HKK sowie der Betriebskrankenkasse von Ernst & Young und derjenigen der Hypovereinsbank ihre Vertreter in die Parlamente der Sozialversicherungen wählen. Es stehen weiter
  • 608 Leser

Übergangszeit voll ausgeschöpft

Jeder EU-Bürger hat das Recht, in den Ländern der Europäischen Union zu arbeiten. Mit der EU-Osterweiterung im Jahr 2004 konnten die alten EU-Länder diese Freizügigkeit allerdings für eine Übergangszeit von maximal sieben Jahren einschränken. Deutschland und Österreich haben diese Möglichkeit voll ausgeschöpft: Sie erlaubten Bürgern der betreffenden weiter
  • 636 Leser

ZAHLEN + FAKTEN

Commerzbank: Kursverfall? Mit Hilfe von Leerverkäufen in Milliardenhöhe haben Spekulanten einem Bericht zufolge eine Wette auf einen Kursverfall der Commerzbank-Aktie aufgebaut. Dabei leihen sich Spekulanten die Aktie von anderen Marktteilnehmern und verkaufen sie in der Hoffnung, das Papier später zu einem tieferen Kurs zurückkaufen zu können. Derzeit weiter
  • 590 Leser

Zweifel an der gesetzlichen Grundlage

Die Bundesregierung hat für die Öffnung des Arbeitsmarkts zum 1. Mai 2011 keine gesetzliche Grundlage geschaffen. Das berichtete die 'Süddeutsche Zeitung' gestern. Das Bundesarbeitsministerium schließe deshalb nicht aus, dass die EU-Kommission ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland einleitet. Als Quelle hat die Zeitung ein Schreiben des weiter
  • 536 Leser