Artikel-Übersicht vom Samstag, 26. Februar 2011

anzeigen

Überregional (20)

Auch Boeing macht nicht alles in Amerika

Die Entscheidung der US-Regierung, für 26 Mrd. Euro Tankflugzeuge der Luftwaffe bei Boeing zu bestellen, hat angeblich nicht nur manche Analysten, sondern sogar Boeing selbst überrascht. Boeings Marketing-Vizepräsident Randy Tisher hatte es noch am Donnerstag in Berlin abgelehnt, das Verfahren zu kommentieren: 'Assembled in America', sagte er nur weiter
  • 689 Leser

Boeing stellt EADS kalt

USA entscheiden sich gegen das Militär-Tankflugzeug aus europäischer Hand
Wieder einmal hat es der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern EADS nicht geschafft, bei den US-Militärs zu landen. Rivale Boeing erhält den Zuschlag für die Lieferung von Tankflugzeugen der Luftwaffe. weiter
  • 734 Leser

Bruttomonatsverdienst von durchschnittlich 2700 Euro

Ein Lokführer bei der Deutschen Bahn verdient pro Monat im Schnitt rund 2700 Euro brutto. Das ist deutlich weniger als der Durchschnittsverdienst aller deutschen Arbeitnehmer, der 3237 Euro beträgt. Für die Ausbildung zum Lokführer reicht nach Angaben der Deutschen Bahn ein guter Hauptschulabschluss. Nach Darstellung der Gewerkschaft GDL bekommen weiter
  • 673 Leser

Immer noch verunsichert

Viele Leser suchen Rat zu Investmentfonds bei Telefonaktion
Die gute Entwicklung an den Börsen macht Fondssparen für Verbraucher interessant. Das zeigte unsere Telefonaktion. Verunsichert sind aber noch viele Anleger, die Offene Immobilienfonds gekauft haben. weiter
  • 756 Leser

Inflation im Südwesten steigt deutlich

Anziehende Preise für Sprit, Heizöl und Lebensmittel sorgen für eine höhere Teuerung. Mit 2,4 Prozent liegt sie im Südwesten höher als bundesweit. weiter
  • 902 Leser

Juweliere erhöhen Preise

Weil Gold immer teurer wird, wollen die deutschen Juweliere die Preise für Schmuck erhöhen. 'Die Lieferanten haben ihre Preise spürbar angehoben', sagte BVJ-Verbandschef Karl-Eugen Friedrich zum Auftakt der Inhorgenta. Die Fachmesse in München - unser Bild zeigt Besucherinnen vor einem Plakat - läuft noch bis Montag. Foto: dpa weiter
  • 732 Leser

Kleine US-Banken in größeren Schwierigkeiten

Jede achte US-Bank kämpft mit Schwierigkeiten. Wie aus einer neuen Studie des Einlagensicherungsfonds Federal Deposit Insurance Corporation (FDIC) hervorgeht, sind mittlerweile 884 Geldhäuser wegen nicht ausreichender Kapitalpolster als 'Problemfälle' einzustufen und könnten im Falle einer neuen Krise die Segel streichen. Dass die gesamte Branche weiter
  • 755 Leser

KOMMENTAR: Keine populäre Gleichung

Wenn die großen Banken in den USA wieder große Gewinne machen, ist das zunächst eine gute Nachricht. Sie haben die vielen Milliarden Steuergelder weitgehend zurückbezahlt. Das nimmt dem Staat wenigstens einen Teil seiner größten und gefährlichsten Bürde ab: der gewaltigen Verschuldung. Eine andere Frage ist, ob diese Erfolge nicht das Gefühl weiter
  • 673 Leser

LBBW schreibt wieder schwarze Zahlen

Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) hat 2010 nach massiven Verlusten in den Vorjahren wieder Gewinn eingefahren. Auf Basis vorläufiger Zahlen ergab sich ein Überschuss vor Steuern von rund 300 Mio. EUR, nach einem Verlust von 2,15 Mrd. EUR, teilte die Bank mit. Grund waren vor allem das Kundengeschäft und ein deutlicher Rückgang der Risikovorsorge. weiter
  • 668 Leser

Leichte Erholung

VW-Aktie stützt den deutschen Leitindex
Der deutsche Aktienmarkt hat sich am letzten Handelstag der Woche leicht von den hohen Verlusten der vergangenen Tage erholt. Zu der guten Entwicklung trugen eine Stabilisierung des Ölpreises auf hohem Niveau und das Rekordergebnis von VW bei. Die VW-Aktien wurden durch den Rekordgewinn des Konzerns beflügelt. Andere Autowerte wurden mitgezogen und weiter
  • 685 Leser

Lokführer-Streik legt Region Stuttgart lahm

Drei-Stunden-Ausstand lässt Reisende stranden - Gewerkschaft droht mit weiteren Aktionen
Die Gewerkschaft der Lokführer will die Arbeitgeber dazu zwingen, ein 'tragfähiges Angebot' vorzulegen. Bis dahin drohen Warnstreiks. Gestern fielen bereits im Raum Stuttgart 90 Prozent der Züge aus.. weiter
  • 739 Leser

NOTIZEN vom 26. Februar

Teilzeitkräfte im Nachteil Teilzeitkräfte haben einer Gewerkschaftsstudie zufolge einen deutlich niedrigeren Stundenlohn als Vollzeitbeschäftigte. Bis zu 5 EUR liegen demnach zwischen dem Stundenlohn eines männlichen Vollzeit- und dem eines Teilzeitbeschäftigten im Westen. Frauen verdienen dort in Teilzeitjobs knapp 2,50 EUR pro Stunde weniger weiter
  • 770 Leser

Rewe auf Wachstumskurs

Deutschlands zweitgrößter Lebensmittelhändler, der Handelskonzern Rewe (Köln), hat seinen Umsatz im vergangenen Jahr um 3,5 Prozent auf 39 Mrd. EUR gesteigert. Während die Rewe-Supermärkte sich deutlich über dem Branchendurchschnitt entwickelten, sei der Discounter Penny in Deutschland hinter den Erwartungen zurückgeblieben, sagte Rewe-Chef weiter
  • 714 Leser

Rolf Breuer bedauert Aussagen zu Leo Kirch

Münchner Medienunternehmer kann im Streit mit Deutscher Bank auf Schadenersatz hoffen
Das Duell Leo Kirch gegen Rolf Breuer vor Gericht ist ausgefallen. Doch darf der Medienunternehmer auf Schadenersatz hoffen. Das Oberlandesgericht München kritisierte das Vorgehen der ersten Instanz. weiter
  • 829 Leser

So sehr lohnten sich verschiedene Fonds

Die deutschen Investmentfonds haben im vergangenen Jahr 87,1 Mrd. Euro eingesammelt und die Krise überwunden. Institutionelle Anleger wie beispielsweise Versicherer legten 70,9 Mrd. Euro in Spezialfonds an, die Verbrauchern nicht offenstehen. Die Publikumsfonds sammelten 19,3 Mrd. Euro an neuem Kapital ein. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen weiter
  • 712 Leser

Solarwirtschaft begrüßt Kürzung der Subventionen

. Die vom Bundestag beschlossene Kürzung der Solarsubventionen ist von der Solarwirtschaft begrüßt worden. 'Die vorgezogene, zubauabhängige Anpassung der Solarförderung wird dazu beitragen, dass sich der deutsche Photovoltaik-Markt auf einen jährlichen Zubau von 3 bis 5 Gigawatt einpendeln wird und damit die Umlage für Solarstrom auf rund 2 Cent weiter
  • 788 Leser

Super-Preis steigt bis auf 1,62 Euro

Die Krise in Libyen treibt die Ölpreise immer weiter nach oben. Rohöl der Marke Brent kletterte zeitweilig auf 120 US-Dollar je Barrel, und auch am Rotterdamer Spotmarkt zeigt der Preistrend stetig nach oben. Für die deutschen Verbraucher bedeutet das ebenfalls höhere Preise. Für Superbenzin müssen aktuell bis zu 1,62 EUR je Liter bezahlt werden. weiter
  • 757 Leser

VW mit Sprung bei Umsatz und Gewinn

Rekordjahr für Volkswagen: Der größte Autobauer Europas hat 2010 Umsatz und Ertrag kräftig gesteigert. Der Gewinn nach Steuern stieg auf das mehr als Siebenfache und betrug 7,2 Mrd. EUR. Der Umsatz lag mit 126,9 Mrd. EUR um 20,6 Prozent höher als 2009, wie der Konzern in Wolfsburg mitteilte. Die Dividende steigt nach den guten Zahlen um 60 Cent weiter
  • 678 Leser