Artikel-Übersicht vom Freitag, 03. Dezember 2010

anzeigen

Regional (2)

Agentur Eberle feiert

Gmünder Werbeexperten Nummer eins in der Bio-Branche
Eine Werbeagentur, die 60 Jahre alt ist und in der dritten Generation inhabergeführt wird, ist in der Werbelandschaft eine Ausnahme. Bei den Eberles ist aber vieles anders, sie sitzen in Gmünd, und nicht in Hamburg, Frankfurt oder Düsseldorf. Die beiden Brüder haben mit ihren 35 Mitarbeitern in den letzten zwei Krisenjahren mit über drei Millionen Euro weiter
  • 1137 Leser

Krise ist noch nicht verdaut

Jahresausklang der Südwestmetall-Bezirksgruppe Ostwürttemberg mit 80 Gästen
Zum Ende des Jahres zieht der Arbeitgeberverband Südwestmetall traditionell Bilanz. Nach der Sitzung des Mitgliederrats wird mit Firmenvertretern und Politikern der wirtschaftliche Verlauf analysiert und ein thematischer Ausblick ins nächste Jahr gewagt. weiter
  • 811 Leser

Überregional (16)

Autoindustrie zurück auf Rekordkurs

Hohe Exporte lassen Inlandsproduktion rasch über Zahlen vor der Krise steigen
Nach einem tiefen Einbruch ist die deutsche Automobilindustrie wieder auf der Überholspur: Bei Produktion und Exporten von Pkw erwartet sie 2011 neue Rekordwerte. Der Nutzfahrzeugabsatz stabilisiert sich. weiter
  • 618 Leser

Bofinger: Erspartes nicht gefährdet

Wirtschaftsweiser fordert Euro-Anleihe und Offenlegung der Großkredite in Euroland
Der Euro steckt in einer schweren Krise. Man muss aber nicht um sein Erspartes fürchten, sagt der Wirtschaftsweise Peter Bofinger. Er fordert, dass die Banken in Euroland ihre Großkredite offenlegen. weiter
  • 651 Leser

Bosch erwägt Verlagerung aus Waiblingen

Der Stuttgarter Bosch-Konzern erwägt eine Verlegung seines Kunststoffwerks von Waiblingen nach Stuttgart-Feuerbach. Wie der Erste Bevollmächtigte der IG Metall in Waiblingen, Dieter Knauß, sagte, haben sich Konzernleitung und Gewerkschaft über eine mögliche Verlegung des Standorts mit 1200 Beschäftigten verständigt. Bis Ende Januar 2011 sollen die Bedingungen weiter
  • 552 Leser

Brüderle um Beruhigung der Märkte bemüht

Die Bundesregierung bemüht sich in der Euro-Krise um eine Beruhigung der nach wie vor nervösen Finanzmärkte. Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) geht davon aus, dass Portugal und Spanien keine Hilfen aus dem 750-Milliarden-Euro-Rettungsschirm in Anspruch nehmen müssen. Er sehe 'gute Chancen', dass beide Länder aus eigener Kraft ihre Haushalte weiter
  • 533 Leser

Chip-Boom beflügelt Zeiss

Erfolgreichstes Jahr nach tiefem Absturz - Brillenglasgeschäft übernommen
Der Boom in der Halbleiterbranche katapultiert den Technologiekonzern Carl Zeiss aus der Krise. Davon profitieren auch die Beschäftigten. Seit Oktober ist Zeiss wieder alleiniger Herr seines Brillenglasgeschäftes. weiter
  • 619 Leser

Der Währungsexperte

Peter Bofinger (56) ist Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Würzburg. Seit 2004 gehört er dem Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung an. Der gebürtige Pforzheimer gilt als der führender Experte für Geld- und Währungspolitik in Deutschland. nik weiter
  • 551 Leser

Deutsche Bank denkt an Verkauf

Kaum ist das Ökohochhaus bezogen, prüft die Deutsche Bank einen Verkauf ihrer Firmenzentrale in der Frankfurter Innenstadt. 'Wir prüfen immer, ob es sinnvoller ist, Immobilien selbst zu besitzen oder zu verkaufen und anschließend zurückzumieten,' sagte ein Sprecher des Konzerns. Den Wert der grundsanierten Zwillingstürme schätzen Experten laut 'Financial weiter
  • 508 Leser

E-Bilanz-Pflicht wird verschoben

Die Frist zur Einführung der elektronischen Unternehmensbilanz wird um ein Jahr verlängert. Wie Landesfinanzminister Willi Stächele gestern mitteilte, habe sich 'Baden-Württemberg auf Bundesebene mit seiner Forderung nach einer verlängerten Übergangsfrist durchgesetzt'. Die Vorschriften zur elektronischen Bilanz würden erst Ende des Jahres konkretisiert, weiter
  • 589 Leser

Eon steigt bei Gazprom aus

Eigentlich ist der Deal schon keine Überraschung mehr: Der Energieriese Eon hat keine Freude mehr an seiner Beteiligung am weltgrößten Gasunternehmen Gazprom. Für die Summe von 3,4 Mrd. EUR verkauft der größte deutsche Strom- und Gaskonzern sein Anteilspaket an die staatliche russische Investitionsbank VEB. Schneller als erwartet hat damit Konzernchef weiter
  • 574 Leser

KOMMENTAR: Abhängigkeiten der Autobauer

Nur gut, dass deutsche Autos im Ausland so gefragt sind. Weil Qualität 'Made in Germany' in den USA, den neuen EU-Ländern, China und Indien stark gefragt ist, blüht die Pkw-Produktion in Deutschland schon in diesem Jahr auf, und die Aussichten für 2011 sind prächtig. Die tiefe Krise, die 2009 die Branche schwer beutelte, scheint lange her zu sein. Das weiter
  • 580 Leser

Leitindex auf Jahreshoch

US-Immobiliendaten überraschen Börsianer
Überraschend gute Immobiliendaten aus den USA und eine Entspannung bei der europäischen Schuldenkrise haben den Dax gestern auf ein Jahreshoch getrieben. Der Leitindex notierte so hoch wie seit Juni 2008 nicht mehr. Zuvor war bekannt geworden, dass in den Vereinigten Staaten die Zahl der noch nicht abgeschlossenen Hausverkäufe im Oktober um 10,4 Prozent weiter
  • 523 Leser

Mittelstand: Erfolgreiche Nachfolgeregeln

. Der Generationswechsel im deutschen Mittelstand geht einer Studie zufolge in den meisten Fällen ohne größere Probleme über die Bühne. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und der Universität Mannheim im Auftrag der Baden- Württembergischen Bank. Fast 80 Prozent der Nachfolger stuften die Übergabe weiter
  • 495 Leser

NOTIZEN vom 3. Dezember

Stabiler Leitzins Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Leitzins der Eurozone erwartungsgemäß erneut bestätigt. Der Hauptrefinanzierungssatz, zu dem sich Banken bei der EZB Geld leihen, bleibt bei 1,0 Prozent. Damit verharren die Leitzinsen auf Rekordtief. Prämierter Greifarm Für einen Greifarm nach dem Vorbild eines Elefantenrüssels haben Forscher weiter
  • 554 Leser

Rabattschlacht bestimmt den Pkw-Markt

Ein VW Golf kostet in Deutschland laut Preisliste mindestens 16 825 EUR. Nur bezahlt das praktisch kein Neuwagenkäufer. Das Rabattniveau für den Golf liegt nach Berechnungen des Autoexperten Ferdinand Dudenhöffer bei etwa 18 Prozent, was den tatsächlichen Preis auf 13 800 EUR drückt. Das Lieblingsauto der Deutschen steht als Beispiel für die ganze Branche: weiter
  • 516 Leser

ZAHLEN + FAKTEN

Rekord der Rohstoffpreise Die Preise für Rohstoffe außer Energie sind so hoch wie noch nie. Der HWWI-Rohstoffpreisindex ohne Energie lag im November in US-Dollar um 3,2 Prozent höher als im Sommer 2008 und erreichte damit ein Allzeithoch, teilte das Hamburgische Weltwirtschaftsinstitut mit. In Euro lagen die Rohstoffpreise sogar um 19,2 Prozent höher. weiter
  • 611 Leser

Änderung bei Werbungskosten

Die Steuererklärung soll künftig einfacher und schneller vonstattengehen. Den Arbeitnehmern in Deutschland kommt schon bald eine höhere Werbungskostenpauschale von 1000 EUR statt bisher 920 EUR zugute. Darauf haben sich die Finanzpolitiker der Koalition aus Union und FDP geeinigt. Der finanzpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Volker Wissing, weiter
  • 601 Leser