Artikel-Übersicht vom Dienstag, 19. Oktober 2010

anzeigen

Regional (3)

Telenot präsentiert Neuheiten

Sicherheitsexperte war auf der Messe „security 2010“ in Essen vertreten
Auf der größten Sicherheitsmesse der Welt, der „security 2010“ in Essen mit über 1000 Ausstellern, stellte die Telenot Electronic GmbH als einer der führenden Hersteller von elektronischen Sicherheitskomponenten ihr komplettes Produktprogramm aus. Im Mittelpunkt des 300 Quadratmeter großen Messestandes stand das Hybrid-Gefahrenmeldesystem weiter
  • 673 Leser

Wirtschaft kompakt

Technischer Betriebswirt Die IHK Ostwürttemberg startet am 1. Dezember in Aalen einen neuen Lehrgang zum Geprüften Technischen Betriebswirt. Diese Weiterbildungsprüfung verknüpft technisches Können mit betriebswirtschaftlichen Kenntnissen und Managementkompetenz. Das Konzept eines Geprüften Technischen Betriebswirtes gilt als echte Alternative zum weiter
  • 623 Leser

Eine Umfrage soll helfen

Wirtschaftsjunioren Ostwürttemberg starten Standortanalyse
Die Wirtschaftsjunioren (WJ) befragen mehr als 5500 Unternehmen zur Situation des Wirtschaftsstandorts Ostwürttemberg. Ziel der Online-Befragung ist, Stärken und Schwächen des Standortes aus Sicht der Wirtschaft zu identifizieren. Die Ergebnisse sollen auch gegenüber den politischen Entscheidungsträgern offensiv kommuniziert werden. weiter
  • 597 Leser

Überregional (19)

'Die E-Auto-Blase wird platzen'

Der Geislinger Experte Willi Diez warnt vor überzogenen Erwartungen
Das E-Auto macht Schlagzeilen, doch der Geislinger Experte Willi Diez sieht das kritisch. Im Vorfeld des morgigen 'Tags der Automobilwirtschaft', den sein Institut veranstaltet, warnt er vor einer Blase. weiter
  • 643 Leser

'Intelligenter Umbau der Energieversorgung'

Annete Schavan nimmt einen der größten Solarparks im Südwesten in Betrieb
Immer mehr Strom kommt in Deutschland aus Solarparks. Gestern ging ein weiterer in Ulm offiziell in Betrieb. Derweil stößt die Photovoltaik zunehmend an die Grenze, die das derzeitige Stromnetz zieht. weiter
  • 559 Leser

Aigner will bessere Lebensmittelkontrolle

Agrarministerin plant Internetportal
Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner will Lebensmittel besser überwachen. Im Internet sollen falsche Kennzeichnungen veröffentlicht werden. weiter
  • 588 Leser

Andere Marktkenner erwarten Dominoeffekt

Nach dem Marktstart der ersten Elektroautos rechnen andere Experten schon bald mit einer boomenden Nachfrage in Deutschland. Statt des von der Regierung ausgegebenen Ziels von mindestens einer Million Elektrofahrzeugen bis 2020 dürften es eher 4,5 Millionen werden, sagte der Geschäftsführer des Bundesverband 'eMobilität', Frank Müller im Vorfeld der weiter
  • 523 Leser

Brüderle ist optimistisch

Berlin - Das Wirtschaftswachstum wird sich nach Ansicht des Bundeswirtschaftsministeriums im zweiten Halbjahr verlangsamen. Das Wachstum der Weltwirtschaft dürfte in den Industriestaaten, die für den deutschen Außenhandel von zentraler Bedeutung sind, in den kommenden Quartalen ruhiger verlaufen, heißt es im Monatsbericht für Oktober. Doch 'auch bei weiter
  • 537 Leser

Die Tücken des Elterngeldes

Berufstätigen Ehepaaren droht Steuernachzahlung
Viele frischgebackene Eltern sehen in dem Elterngeld eine Art Geschenk des Staates. Doch mitunter kann es böse Überraschungen geben, nämlich dann, wenn Steuernachzahlungen fällig werden. weiter
  • 619 Leser

Die Väter erhalten im Durchschnitt 1131 Euro

Ein Fünftel aller Väter der 2008 geborenen Kinder bezogen Elterngeld. Im Durchschnitt bekamen sie im ersten Bezugsmonat 1131 Euro. Das ist rund ein Drittel höher als der vergleichbare Anspruch von Müttern, die im Schnitt 844 Euro erhalten haben. Der Mindestbetrag in Höhe von 300 Euro wird im Übrigen auch gezahlt, wenn vor der Geburt des Kindes kein weiter
  • 560 Leser

Ein Drittel blickt mit Zuversicht nach vorne

'Es wird mir einmal besser gehen als meinen Eltern' - dieses Leitbild trägt noch immer unter den jungen Menschen, trotz all des Frusts über die augenblickliche Verfassung des Arbeitsmarktes. Rund 30 Prozent der Befragten zwischen 14 bis 34 Jahren und damit immerhin 2 Prozent mehr als noch ein Jahr zuvor, gaben an, dass sie sich in der Zukunft mehr versprechen weiter
  • 492 Leser

Enel will Kasse machen

Der italienische Energiekonzern Enel trennt sich von einem Teil seiner Ökostrom-Tochter und bringt diesen an die Börse. In den kommenden beiden Wochen will Enel bis zu einem Drittel an Enel Green Power verkaufen und dabei mindestens 3 Mrd. EUR erlösen. Dabei hat der Energieversorger eine Preisspanne von 1,80 bis 2,10 EUR je Anteilsschein für Enel Green weiter
  • 582 Leser

Ex-Prüfer von Falk geständig

Der frühere Wirtschaftsprüfer der Falk-Fonds hat Untreue zum Schaden von Anlegern gestanden und wurde vom Landgericht München zu einer Bewährungsstrafe von 15 Monaten und 1000 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt. Die Staatsanwaltschaft bezifferte den Schaden für mehr als 1200 Kapitalanleger auf 23 Mio. EUR. Der 63-jährige Angeklagte gab zum Prozessauftakt weiter
  • 513 Leser

Freundlicher Wochenauftakt

Anleger wollen offenbar Jahresendrallye nicht verpassen
Der deutsche Aktienmarkt hat gestern nach schwachem Beginn überwiegend freundlich geschlossen. Der Leitindex legte Dax 0,4 Prozent auf 6517 Punkte zu. Im Sitzungsverlauf hatte er sein Jahreshoch erneut verschoben - es liegt nun bei 6534 Punkten. Und abermals war es die Hoffnung auf eine neuerliche Liquiditätsspritze der US-Notenbank zur Ankurbelung weiter
  • 584 Leser

Hochtief kann nicht auf Berlin hoffen

Die Bundesregierung greift nicht in die geplante Übernahme des Baukonzerns Hochtief durch den spanischen Konkurrenten ACS ein. Der Aufkauf eines privaten Unternehmens sei in Deutschland eindeutig rechtlich geregelt, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert in Berlin. 'Die Bundesregierung glaubt nicht, dass an dem Verhalten der spanischen Seite, ACS weiter
  • 527 Leser

KOMMENTAR: IG Metall stößt eine wichtige Diskussion an

Wer seine Ausbildung gut abgeschlossen hat, sollte keine Probleme bekommen. Eine feste, unbefristete Anstellung dürfte der Lohn sein, wenn das Unternehmen expandiert und die Auftragsbücher voll sind. Es mag andere Situationen geben, in denen die Perspektive weniger rosig ist. In solchen Fällen ist ein Praktikum oder eine unbefristete Stelle erst einmal weiter
  • 5
  • 515 Leser

Kredithürden wieder niedriger

. Mit dem Aufschwung bekommen viele Mittelständler wieder einfacher Kredite von ihrer Hausbank. 'Die gute Konjunkturentwicklung hat die Finanzierungssituation vieler Unternehmen verbessert', teilte der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in Berlin mit. In einer aktuellen Befragung berichten 12 Prozent der Betriebe von verbesserten Kreditbedingungen. weiter
  • 509 Leser

KURZ UND BÜNDIG

Mehr Existenzgründer Trotz Wirtschaftskrise haben sich im Jahr 2009 in Baden-Württemberg 94 200 Personen selbstständig gemacht. Das waren rund 3400 mehr als im Jahr zuvor. Nach Angaben der Statistiker in Stuttgart lag der Frauenanteil bei einem Drittel. Stahlaufschwung ebbt ab Der stürmische Aufschwung in der deutschen Stahlindustrie geht zu Ende. Im weiter
  • 496 Leser

MARKTBERICHTE

Ferkelpreise Aktuelle Ferkelpreisnotierung Landesstelle für Landwirtschaftliche Marktkunde Schwäbisch Gmünd. Region Hohenlohe und Oberschwaben: Erzielte Durchschnittspreise der Vorwoche vom 11.-15.10.10: 100er Gruppe 31-36 EUR (32,30 EUR). Notierung 18.10.10: plus 0,60 EUR. Handelsabsatz: 28.152 Stück. Gewogener Durchschnittspreis in Euro pro 25 kg weiter
  • 541 Leser

Viele in einem neuen Job

Ein Jahr nach dem Quelle-Aus: Statt der befürchteten Massenarbeitslosigkeit unter den ehemaligen Mitarbeitern haben heute viele wieder einen festen Job. 'Wir stehen jetzt eigentlich besser da als in der Zeit mit der Quelle', sagte Fürths OB Thomas Jung. Unser Bild zeigt eine Demonstration von Quelle- und Karstadtmitarbeitern im Juni 2009 in Nürnberg. weiter
  • 438 Leser

Viele Junge ohne festen Job

IG-Metall-Umfrage: Firmen schöpfen Nachwuchs-Potenzial nicht gut aus
Junge Menschen in Deutschland profitieren vom Aufschwung kaum. Viele von ihnen sind weiter in befristeten Arbeitsverhältnissen und sehen wenig Perspektiven für die Zukunft, beklagt die IG Metall. weiter
  • 461 Leser