Artikel-Übersicht vom Freitag, 30. Juli 2010

anzeigen

Regional (3)

Schulamtsleiter bei IHK

Die Leiter der Schulämter aus dem Regierungsbezirk Stuttgart trafen sich bei der IHK Ostwürttemberg zum Erfahrungsaustausch. Neben verschiedenen schulpolitischen Themen standen die Bildungspartnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen im Fokus. Monika Ritz, IHK-Koordinatorin für das Thema Bildungspartnerschaften und Hans-Jörg Polzer, Leiter des Schulamtes weiter
  • 1
  • 618 Leser

Abgänger schnell in die Betriebe

Auf 4008 Bewerber kommen aktuell 2774 Ausbildungsstellen in Ostwürttemberg – Eine Bilanz
Fachkräfte statt Akademiker, Ausbildung statt weiterführende Schulen oder auch mehr weibliche Auszubildende und mehr Azubis mit Migrationshintergrund einstellen – so wollen Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverbände sowie die Agentur für Arbeit dem demografischen Wandel und einer entstehenden Ausbildungslücke entgegenzuwirken. Netzwerke sind angesagt weiter

Angebot wächst

Arbeitslosenquote stagniert im Juli bei 5,0 Prozent
Im Juli ist die Zahl der Arbeitslosen um 42 auf 11 617 angestiegen. Die Arbeitslosenquote hat sich im Vergleich zum Vormonat nicht verändert, ebenso ist sie in Baden-Württemberg bei 4,7 Prozent verharrt. Die Erhöhung der Zahl der Arbeitslosen ist überwiegend durch das Ende des 2. Quartals bedingt – ein üblicher Ein- bzw. Austrittstermin. „Im weiter
  • 770 Leser

Überregional (17)

Anleger bleiben zurückhaltend

Merck und VW die Gewinner des Tages
Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich gestern trotz der Erholung vieler Unternehmen im zweiten Quartal zurückgehalten. Gewinner des Tages war klar der Pharmahersteller Merck, der nach einem starken zweiten Quartal seine Erwartungen für das Gesamtjahr deutlich hochschraubte. Die Papiere machten einen Sprung von 4,6 Prozent. Auf Rang zwei folgte weiter
  • 596 Leser

Bahn-Streiks unwahrscheinlich

In die Tarifverhandlungen der Deutschen Bahn mit den Gewerkschaften kommt Bewegung: Der Arbeitgeber will an einem Branchentarifvertrag für die Nahverkehrsbranche mitwirken, wie ein Bahnsprecher sagte. Einen solchen Vertrag müssten aber auch private Bahnunternehmen mittragen. Die Tarifparteien einigten sich auf eine dritte Verhandlungsrunde, die für weiter
  • 538 Leser

Bankenrettung kostet viel Geld

Gutachten geht von 34 bis 52 Milliarden Euro aus
Die Bankenrettung kann den Steuerzahler bis zu 52 Milliarden EUR kosten. Der Staat sollte aus seinen Beteiligungen möglichst bald aussteigen, empfiehlt ein Gutachten. Denn er ist nicht der bessere Banker. weiter
  • 607 Leser

Beschäftigung im Gesundheitswesen wächst

Die Erwerbstätigen-zahl lag in Baden-Württemberg Ende Mai mit 3,86 Millionen erstmals wieder über dem Vorjahresniveau. Bei der Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten registrierte das Statistische Landesamt mit einem Plus von 8405 ein Plus von 0,2 Prozent. Den letzten Beschäftigungsanstieg hatte es im März 2009 gegeben. Getragen wurde dieser weiter
  • 637 Leser

ENBW droht mit Jobabbau wegen Atomsteuer

Der Karlsruher Energiekonzern ENBW fürchtet infolge der geplanten Brennelementesteuer um seine Zukunftsfähigkeit und droht mit dem Abbau von Arbeitsplätzen. 'Der Verkauf von Unternehmensteilen, die Beendigung bereits in Angriff genommener Projekte und Investitionsvorhaben sowie mittelfristig ein erheblicher Personalabbau wären die zwangsläufige Folge', weiter
  • 568 Leser

Heideldruck erhöht Kapital

Heidelberger Druckmaschinen kann seine Verschuldung abbauen: Die Aktionäre stimmten bei der Hauptversammlung einer Kapitalerhöhung zu. weiter
  • 620 Leser

Hugo Boss macht deutlich mehr Gewinn

. Der Modekonzern Hugo Boss hat im ersten Halbjahr 2010 einen Gewinn von 63 Mio. EUR eingefahren. Das seien 31 Prozent mehr als noch vor Jahresfrist, wie das im M-Dax notierte Unternehmen gestern in Metzingen mitteilte. Das Ergebnis vor Zinsen, Abschreibungen und Sondereffekten (Ebitda) habe bei 123 Mio. EUR und damit um 7 Prozent höher gelegen. Hugo weiter
  • 563 Leser

INTERVIEW: Banken müssen informieren

Die EU will internationale Kontonummern und Bankleitzahlen zur Pflicht machen. Verbraucherschützer Frank-Christian Pauli befürchtet ein Chaos. weiter
  • 674 Leser

KOMMENTAR: Guter Eindruck täuscht

Im Prinzip gestaltet sich der Arbeitsmarkt auch im Südwesten überaus erfreulich. Dass sich die Krisenszenarien nicht bewahrheiteten zählt zu den guten Nachrichten. Ebenso, dass wir in diesem Sommer den seltenen Umstand bestaunen, wonach die Arbeitslosigkeit mit Beginn der Sommerferien nicht ansteigt. Die nackten Zahlen signalisieren: Alles noch nicht weiter
  • 677 Leser

Mehr Jugendliche ohne Job

Arbeitslosenquote verharrt im Juli im Südwesten bei 4,7 Prozent
Die Erholung am Arbeitsmarkt legt eine Pause ein. Im Südwesten stagniert die Zahl der Stellensuchenden im Juli bei rund 265 900. Zu Beginn der Sommerferien steigt aber die Jugendarbeitslosigkeit deutlich an. weiter
  • 624 Leser

NOTIZEN vom 30. Juli

Zuversicht wächst Der deutsche Konjunkturmotor hebt die Zuversicht in ganz Europa: Der ESI-Index für die Stimmung bei Unternehmen und Verbrauchern stieg im Juli um 1,9 auf 101,3 Punkte in der EU und um 2,3 auf 101,3 Punkte im Euroraum. Am deutlichsten legte der Optimismus in der Bundesrepublik (plus 4 Punkte) und Frankreich (plus 2,6) zu. Der 'Wirtschaftsweise' weiter
  • 570 Leser

Schub dank Umwelttechnologie

Siemens meldet ein wachsendes Geschäft mit Erneuerbaren Energien
Siemens sammelt wieder Aufträge wie im Boom vor der Krise. Wachstumstreiber sind die grünen Technologien - allen voran die Windkraftanlagen für Kraftwerkparks auf dem offenen Meer. weiter
  • 623 Leser

Shell überrascht die Analysten

Gestiegene Ölpreise sorgen für Schub
. Der BP-Konkurrent Shell steht glänzend da: Gestiegene Ölpreise und eine stärkere Nachfrage durch die Erholung der Weltwirtschaft haben dem größten europäische Ölkonzern im zweiten Quartal fast zur Verdoppelung seiner Gewinne verholfen. Die Erträge des niederländisch-britischen Unternehmens kletterten auf 4,5 Mrd. Dollar (3,4 Mrd. EUR) nach 2,3 Mrd. weiter
  • 533 Leser

Volkswagen peilt Absatzrekord an

Konzern baut Stellung im Weltmarkt aus
Der VW-Konzern rechnet für das Jahr 2010 mit einem Absatzrekord. Vor allem in China und in den USA läuft das Geschäft der Wolfsburger sehr gut. weiter
  • 607 Leser

Wer clever fährt, spart

Im Durchschnitt lässt sich der Spritverbrauch um ein Drittel verringern
Autofahren stellt in vielen Familien einen der größten Ausgabenposten. Der lässt sich durchaus verringern, sofern man bereit ist, seine Gewohnheiten zu ändern, besser zu planen und bewusster Gas zu geben. weiter

ZAHLEN + FAKTEN

BASF legt zu Der weltgrößte Chemiekonzern BASF legte auch im zweiten Quartal in fast allen Sparten zu. Nach dem überraschend guten Auftaktquartal hat sich das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Sondereffekten im Zeitraum April bis Juni auf 2,206 Mrd. EUR nahezu verdoppelt. Der Umsatz kletterte um knapp 30 Prozent auf 16,214 Mrd. EUR. Bayer verdient besser weiter
  • 738 Leser