Artikel-Übersicht vom Montag, 12. Juli 2010

anzeigen

Regional (2)

Konjunkturkommentar: KSK-Chef Carl Trinkl

Der Aufschwung geht weiter

Nachdem sich die Stimmung in der deutschen Wirtschaft in den ersten fünf Monaten 2010 stetig verbesserte, hat sich dieser Trend im Juni fortgesetzt. Das ifo-Geschäftsklima stieg um 0,3 Punkte auf 101,8 Punkte an. Dieser Wert setzt sich zusammen aus einem Rückgang der Geschäftserwartungen um 1,3 auf 102,4 Punkte und einem Anstieg der Lagebeurteilung weiter
  • 701 Leser

Mit Pilotprojekt in die Zukunft

ODR TSG und Kabel BW kooperieren beim Glasfasernetz auf dem Härtsfeld
In Elchingen wurde das Erstellen des Glasfasernetzes gefeiert. Im Zuge des Erdgasausbaus hat die Ellwanger ODR TSG, Telekommunikationstochter der EnBW ODR, in Zusammenarbeit mit dem Kabelnetzbetreiber Kabel BW eine komplett neue Infrastruktur fürs Breitbandnetz aufgebaut. weiter
  • 914 Leser

Überregional (14)

Apple-Shop in Shanghai eröffnet

Tausende Menschen haben am Samstag der Eröffnung des ersten Apple-Shops in Shanghai entgegengefiebert. Der US-Elektronikkonzern will expandieren und setzt auf eigene Läden. In Deutschland plant Apple - neben den bisherigen Standorten München, Hamburg und Frankfurt - fünf bis zehn weitere Läden. Foto: dpa weiter
  • 729 Leser

Auf die Abschlusskosten achten

Die Riester-Rente besteht aus staatlichen Zulagen und privater Sparleistung. Mögliche Riester-Altersvorsorgeprodukte sind unter anderem Rentenversicherungen, Fonds- und Banksparpläne, Bausparverträge oder Kreditfinanzierungen fürs Eigenheim. Dabei fallen höchst unterschiedliche Abschlusskosten an, die einen Teil der Förderung wieder aufzehren. weiter
  • 594 Leser

BÖRSENPARKETT: Erfreuliche Signale

Tonkens Agrar und der Bierbrauer BHB Brauholding haben den Sprung in dieser Woche geschafft, nächste Woche will ihnen der Außenwerber Ströer folgen - aufs Börsenparkett. Es war ein Vabanquespiel, weil sich Kurse und Stimmung am Aktienmarkt zumindest bis Anfang Juli wegen der Unsicherheit über die Schuldenkrise und die weitere Konjunkturentwicklung weiter
  • 575 Leser

Daimler-Tochter will in den Ostteil Berlins ziehen

Die Vertriebssparte von Mercedes will mit einem Umzug Miete und Personalkosten sparen. Nach Informationen der 'Automobilwoche' erwägt die Daimler-Tochter MBVD den Umzug vom Potsdamer Platz in den Ostteil Berlins. Damit könnte die Firma mit rund 1000 Angestellten von den günstigeren Bedingungen des Ost-Tarifvertrags profitieren. Sollte der Betriebsrat weiter
  • 632 Leser

Fast geschenkte Mini-Rente

Ehefrauen müssen für Partnerverträge keine Beiträge einzahlen
Viele Frauen lassen die Chance aus, für sehr wenig oder sogar keine Zusatzzahlung eine kleine Rente aufzubauen. Dabei lohnt sich der Abschluss einer Riester-Vertrags für viele - wegen der staatlichen Zulagen. weiter
  • 579 Leser

Fusionswelle im Weinland

Wengerter in Württemberg schließen sich zusammen - Abwarten in Baden
Unter Württembergs Wengertern grassiert die Fusionitis. Immer mehr Genossenschaften schließen sich zusammen. Die Kollegen in Baden halten sich mit größeren Einheiten noch auffallend zurück. weiter
  • 724 Leser

Insolvenzplan für überschuldete Länder in Arbeit

Die Bundesregierung arbeitet an einem Insolvenzplan für überschuldete Staaten der Eurozone. Nach einem 'Spiegel'-Bericht will Bundeskanzlerin Angela Merkel mit dem Konzept zur Umschuldung erreichen, dass bei drohenden Staatspleiten nicht allein die Steuerzahler, sondern auch private Investoren einen Anteil der Kosten tragen. Merkel will so verhindern, weiter
  • 583 Leser

Mobilfunk boomt in Deutschland

Jeder Deutsche hat im vergangenen Jahr rund 37 Stunden mit dem Handy telefoniert. Er verfügte über 1,3 Mobiltelefonanschlüsse. Diese Zahlen veröffentlichte der Branchenverband Bitkom am Wochenende unter Berufung auf die Bundesnetzagentur. Demnach hält der Mobilfunkboom in Deutschland an. Die Summe der Handy-Gesprächsminuten erhöhte sich 2009 weiter
  • 490 Leser

NOTIZEN vom 12. Juli

Vatikan mit Defizit Der Vatikan bleibt in den roten Zahlen: Im dritten Jahr in Folge hat der Heilige Stuhl ein Haushaltsdefizit verzeichnet. Den Einnahmen von 250 Mio. EUR standen 2009 um 4,1 Mio. EUR höhere Ausgaben gegenüber. Damit fiel das Defizit in den Zeiten der Wirtschaftskrise deutlich höher aus als im Jahr 2008 (rund 900 000 EUR). Der größte weiter
  • 656 Leser

Schwarz-Rot-Gold im Ausverkauf

US-Konzern setzt auf Resteverwertung und Gutschriften
Der deutsche Einzelhandel hat zur Fußball-WM das volle Fan-Programm in Schwarz-Rot-Gold auf den Markt geworfen. Aber: Was passiert jetzt eigentlich damit? Eine Firma in Düsseldorf freut sich darauf. weiter
  • 583 Leser

Seit 1855 wehren sich Winzer gemeinsam gegen Preisdruck

Die erste Genossenschaft gründeten Weingärtner 1855 in Neckarsulm, um den ruinös niedrigen Preisen der Händler zu entgehen. In Baden gibt es 89, in Württemberg 62 Kooperativen mit 37 098 Mitgliedern, die insgesamt 19 272 Hektar bewirtschaften, das entspricht 75 Prozent der Rebfläche. 2009 erzielten sie einen Umsatz von 545 Mio. Euro. In allen weiter
  • 558 Leser

Sonnleitner: Energiepflanzen erst verfüttern

Die deutschen Bauern wollen am boomenden Geschäft mit Energierohstoffen verdienen. Gleichzeitig sehen sie ihre Hauptkompetenz aber weiter bei Nahrungsmitteln. 'Wir Bauern werden als freie Unternehmer die Märkte bedienen, wo wir mehr verdienen können', sagte der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Gerd Sonnleitner. Er warb dafür, Energiepflanzen weiter
  • 547 Leser

Transnet droht Bahn Streik an

Mitten in der Urlaubssaison stehen Reisenden und Pendlern möglicherweise Warnstreiks im deutschen Schienenverkehr bevor. Die Gewerkschaft Transnet drohte vor der Bahn-Tarifrunde erneut mit Arbeitsniederlegungen. An diesem Montag nehmen die Gewerkschaften Transnet und GDBA Verhandlungen für 165 000 Beschäftigte der Deutschen Bahn auf, am Freitag ist weiter
  • 688 Leser

US-Bank rechnete sich schön

Die Bank of America hat mitten in der Finanzkrise ihre wahren Risiken verschleiert. Das zeitweise staatlich gestützte Institut räumte gegenüber der US-Börsenaufsicht SEC ein, in den Jahren 2007 bis 2009 mehrere Geschäfte falsch gebucht und so den Schuldenstand rein optisch gedrückt zu haben. Die Bank sprach in einem Brief von 'unbedeutenden Ungenauigkeiten'. weiter
  • 559 Leser