Artikel-Übersicht vom Mittwoch, 16. Juni 2010

anzeigen

Regional (3)

Mut neue Ideen anzugehen

Innovationspreis Ostwürttemberg verliehen – Region hat zweithöchste Patentdichte
Zum zehnten Mal verliehen die Kreissparkassen Ostalb und Heidenheim gemeinsam mit der WiRO und der IHK gestern Abend auf Schloss Kapfenburg den Innovationspreis Ostwürttemberg. weiter

Wirtschaft kompakt

Beraterforum Ostwürttemberg Am 17. Juni findet ab 14 Uhr im Schwäbisch Gmünder Rathaus das IHK-Beraterforum statt. Es richtet sich an Unternehmensberater, Firmenkundenberater von Kreditinstituten, Steuerberater sowie Wirtschaftsförderer. Infos und Anmeldung bei Elke App Telefon (07321) 324-182, app@ostwuerttemberg.ihk.de weiter
  • 841 Leser

Überregional (20)

Audis E-Vision startet in Neckarsulm

Audi baut den Standort Neckarsulm weiter aus. Bis 2012 werden 1,3 Milliarden Euro investiert. Dann rollt auch das erste Elektroauto vom Band. weiter
  • 696 Leser

Audis Elektrovision startet als Kleinserie

In Standort Neckarsulm wird massiv investiert
Audi baut den Standort Neckarsulm weiter aus. Bis 2012 werden 1,3 Milliarden Euro investiert. Dann rollt auch das erste Elektroauto vom Band. weiter
  • 617 Leser

Autoclub warnt vor Panikmache an Ölmärkten

. Der Auto Club Europa (ACE) hat Warnungen vor explodierenden Benzinpreisen infolge der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko als Stimmungsmache zurückgewiesen. 'Man kann steigende Benzinpreise auch herbeireden und Spekulationen befeuern', sagte ACE-Sprecher Rainer Hillgärtner in Stuttgart. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hatte laut weiter
  • 670 Leser

Continental gibt Anleihe heraus

Der Autozulieferer Continental will sich mehr Geld am Kapitalmarkt besorgen als bislang bekannt. Statt 2 Mrd. EUR, die einmalig über eine hochverzinsliche Anleihe in die Conti-Kasse fließen sollen, werde nun die Ausgabe mehrerer Bonds im Volumen von bis zu 4 Mrd. EUR angestrebt, bestätigte ein Unternehmenssprecher einen Bericht des 'Handelsblattes'. weiter
  • 684 Leser

Die Spaltung wird größer

DIW-Studie: Die Einkommen driften in Deutschland weiter auseinander
Die Mitte schmilzt - dieser Trend ist unbestritten. Doch die Entwicklung der privaten Einkommen hat auch einige spezielle Aspekte. Etwa, dass die aktuelle Krise den Trend bremst. weiter
  • 658 Leser

Euro treibt den Leitindex an

Sorgen um Herabstufung Griechenlands gedämpft
Nach anfänglichen Verlusten hat der deutsche Aktienmarkt gestern noch in die Erfolgsspur zurückgefunden. Der Euro war im Tagesverlauf über die Marke von 1,23 US-Dollar gestiegen. Zudem hatte der Markt positiv aufgenommen, dass es für Anleihen aus Spanien und Irland eine starke Nachfrage gab. 'Wie schon in den vergangenen Tagen haben die Aktienmärkte weiter
  • 652 Leser

Experten sehen keine Inflation

Führende Wirtschaftswissenschaftler sehen keine Inflationsgefahr in Deutschland. Der Chef des Instituts für Weltwirtschaft, Dennis Snower, rechnet nicht mit einem kräftigen Anstieg der Teuerungsrate: 'Im Euro-Raum müssen wir in diesem Jahr und auch im nächsten Jahr keine Angst vor der Inflation haben. Sollte die Erholung der amerikanischen Wirtschaft weiter
  • 617 Leser

Finanzierung droht Aufschwung zu bremsen

Die Finanzierung, also die Bankkredite, bleibt der große Unsicherheitsfaktor für die Unternehmen: Es gibt zwar nach der DIHK-Umfrage weiter keine Kreditklemme. Nur 3 Prozent der Darlehen werden von den Kreditinstituten abgelehnt. Aber die Finanzierungskonditionen haben sich in den letzten Monaten nicht wesentlich verbessert. Dabei geht es nicht nur weiter
  • 655 Leser

Heideldruck streicht weitere 850 Stellen

Kapitalerhöhung soll 420 Millionen Euro in die Kasse spülen
Heidelberger Druckmaschinen hat das Schlimmste hinter sich. Es geht wieder aufwärts. Jetzt soll das Kapital erhöht werden. Weil aber alte Höhen nicht mehr erreichbar sein dürften, wird weiter Personal abgebaut. weiter
  • 760 Leser

Jobcenter-Reform unter Dach und Fach

Betreuung der Langzeitarbeitslosen aus einer Hand gesichert
Nach langem Streit dürfte der Bundestag die Jobcenter-Reform morgen endgültig absegnen. Bei der Betreuung der Langzeitarbeitslosen sollen die Veränderungen möglichst gar nicht zu bemerken sein. weiter
  • 648 Leser

Kleines Sommermärchen?

Unternehmen sind deutlich zuversichtlicher als Finanzexperten
Die deutschen Unternehmen sehen die Wirtschaftsaussichten derzeit deutlich positiver als die Finanzexperten. Am größten ist die Zuversicht in Baden-Württemberg und Bayern: Der Süden holt wieder auf. weiter
  • 528 Leser

KOMMENTAR: Bekenntnis zum Standort

Ob sich die Audi-Fans um den Sportwagen E-Tron mit Elektroantrieb reißen werden, ist offen. Aber das gilt ohnehin für die Akzeptanz aller E-Autos, die nun nach und nach von den Herstellern rund um den Globus auf die Straßen geschickt werden. Kein Experte wagt vorherzusagen, ab wann Pkw mit Stromanschluss statt eines Tankdeckels die Benziner und Diesel weiter
  • 632 Leser

MARKTBERICHTE

HEIZÖL Verbr. Großraum Stuttgart inkl. MwSt. Preisangaben sind Durchschnittspreise. Preisentwickl. zur Vorwoche: gleichbl. 1000-1500 l 79,67 4501-5500 l 70,27 1501-2000 l 76,42 5501-6500 l 70,19 2001-2500 l 73,73 6501-7500 l 69,67 2501-3500 l 72,60 7501-8500 l 69,77 3501-4500 l 71,64 SCHLACHTVIEH Baden-Württ. 23. Woche 07.-13.06.10: E-ges. 59,1 v.H. weiter
  • 717 Leser

NOTIZEN vom 16. Juni

Es wird mehr gearbeitet In Deutschland wird wieder mehr gearbeitet: Zum ersten Mal seit der Wirtschaftskrise nahm die durchschnittliche Arbeitszeit spürbar zu, berichtet das Institut für Berufs- und Arbeitsmarktforschung. Zugleich habe sich die Produktivität je Arbeitsstunde erstmals seit 18 Monaten wieder erhöht. Auch die Arbeitszeitkonten werden wieder weiter
  • 572 Leser

Pkw-Verkauf zieht weltweit weiter an

. Der weltweite Autoabsatz hat im Mai weiter angezogen. Wachstumsträger waren erneut die asiatischen Märkte mit Zuwachsraten im zweistelligen Bereich, wie der Verband der Automobilindustrie (VDA) in Berlin mitteilte. Auch in den USA und Russland stieg die Nachfrage deutlich. In der EU hingegen verbuchte das Autogeschäft in diesem Monat den zweiten Rückgang weiter
  • 689 Leser

Spanier und Griechen ringen um Anleger

Spanien und Griechenland müssen den Vertrauensverlust an den Finanzmärkten immer teurer bezahlen. Um ihre Staatsanleihen loszuschlagen, werden höhere Zinsen fällig. Unter den Ländern des Euroraums zahlt Spanien inzwischen den zweithöchsten Zins, um Anleger vom Kauf zweijähriger Titel zu überzeugen. Nur das hoch verschuldete Griechenland muss eine noch weiter
  • 658 Leser

Unsichere Finanzierung

Die Finanzierung, also die Bankkredite, bleibt der Unsicherheitsfaktor für die Unternehmen: Es gibt zwar nach der DIHK-Umfrage weiter keine Kreditklemme. Nur 3 Prozent der Darlehen werden von den Banken abgelehnt. Aber die Konditionen haben sich nicht viel verbessert. Dabei geht es nicht nur um Zinshöhe, sondern auch um Sicherheiten. Insbesondere die weiter
  • 626 Leser